NCHLS 06.09.2011, 21:37 Uhr 1 0

Schlafentwöhnung.

"... Sie müssen aufkommen für den Schlaf, den die Eltern nicht hatten."

Ich wache auf, 4 Uhr Nachts, und denke: ich muss etwas tun. Es muss etwas getan werden.
Schlaf kostet Zeit, Zeit ist Geld, Geld ist Leben, Leben ist knapp, künstlich aufrecht erhalten, tagelang wach.
Keine Rücksicht, Schlafentzug.
Kinder können sich ihren Mittagsschlaf nicht leisten, tun es nur um den Eltern Ruhe zu geben.
Sie müssen aufkommen für den Schlaf, den die Eltern nicht hatten.
Bis sie sich nicht mehr trauen die Augen zu schließen und die Welt "Gute Nacht" sagt.

1 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich wache auf, 4 Uhr Nachts, und denke: ich muss etwas tun. Es muss etwas getan werden. 


    Dafür ein Herz.<3

    10.02.2013, 20:57 von Prinzessin
    • Kommentar schreiben
  • Die Rahmensprengmeister

    Wenn es laut wird, prollig und klug, und man dazu hüpfen muss, haben Deichkind eine neue Platte gemacht. Wie wir das neue Album fanden, lest ihr im Blog.

  • Links der Woche #43

    Diesmal u.a. mit weinenden Fashion-Bloggern, wandelbaren Schönheitsidealen und einem schnarchenden Papa.

  • Mord auf dem Reiterhof

    Eine junge Frau wird erdrosselt. Haben ihr Freund und seine Mutter aus Habgier ihren Tod geplant? Unsere Autorin hat den Prozess begleitet.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare