NCHLS 06.09.2011, 21:37 Uhr 1 0

Schlafentwöhnung.

"... Sie müssen aufkommen für den Schlaf, den die Eltern nicht hatten."

Ich wache auf, 4 Uhr Nachts, und denke: ich muss etwas tun. Es muss etwas getan werden.
Schlaf kostet Zeit, Zeit ist Geld, Geld ist Leben, Leben ist knapp, künstlich aufrecht erhalten, tagelang wach.
Keine Rücksicht, Schlafentzug.
Kinder können sich ihren Mittagsschlaf nicht leisten, tun es nur um den Eltern Ruhe zu geben.
Sie müssen aufkommen für den Schlaf, den die Eltern nicht hatten.
Bis sie sich nicht mehr trauen die Augen zu schließen und die Welt "Gute Nacht" sagt.

1 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich wache auf, 4 Uhr Nachts, und denke: ich muss etwas tun. Es muss etwas getan werden. 


    Dafür ein Herz.<3

    10.02.2013, 20:57 von Prinzessin
    • Kommentar schreiben
  • Links der Woche #35

    Diesmal u.a. mit dem bestangezogensten Obdachlosen, kiffenden Omas und jeder Menge fotogener Füchse in der Arktis.

  • Die Vorlebestunde

    Millionen Fans verfolgen den Alltag von Youtube-Stars wie einen Blockbuster. Die Heftgeschichte aus der November-Ausgabe lest ihr jetzt auch im Blog.

  • Wie siehst du das, Kathrin Spirk?

    Jeden Mittwoch interviewen wir NEON-Fotografen oder Illustratoren. Auf unsere 10 Fragen dürfen sie uns nur mit Bildern antworten.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare