ShakespearesSchwester 08.05.2018, 15:52 Uhr 26 9

Nr.58

Immer wenn ich an dir vorbeifahre beobachte ich dich für etwa 3 Sekunden.

Ich nenn´ dich mal Monique. Mindestens zwei mal die Woche gegen 18.30 schaue ich bei dir rein. Ich bin fertig. Für dich geht’s vielleicht gerade erst los. So genau weiß ich das nicht. Ich kann dich auch schlecht fragen. Denn obwohl ich dich sehen kann, liegen zwei Glasscheiben und circa 30 Meter Luftlinie zwischen uns. Ich bin nicht die einzige die dich sieht. Da sind noch viele andere. 

Gestern, da ist der Zug so schnell gefahren, dass ich mir den Hals verrenken musste um einen Blick auf dich zu werfen. Glaube Du hattest so ein grünes Neon-Netzding an, unter dem deine dunkle Haut versuchte sich einen Weg ins Freie zu bahnen.

Meistens stehst du einfach nur am Fenster, telefonierst oder qualmst eine. Ich stelle mir dann vor wie du kicherst und dich mit deiner Freundin über den schlappen Schwanz von dem Typen gestern amüsierst. Was die Typen betrifft hab ich noch nie einen sehen können, schade. Aus Frauenperspektive wüsste ich nur zu gerne was für Typen da so über dich drüber rutschen, wie lange, wie viele und vor allem, vor wie vielen, von allen, du dich ekelst. 

So plötzlich wie ich Schmerz über dich und deine Lage empfinde, ist er auch wieder verflogen. Ich steige aus meiner Bahn, überlege ob Sushi oder Pizza und ob ich es noch schaffe 3 oder 4 Folgen Game of Thrones zu glotzen, während du, Monique, wahrscheinlich die längste Zeit in der 58 darauf wartest, dass einer kommt.

Arbeit ist einfach nur Arbeit. 


Tags: Weltschmerz, Zug fahren, Liebe kaufen
9

Diesen Text mochten auch

26 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Pretty helpful material, much thanks for this article

    14.05.2018, 11:37 von AricTisan
    • Kommentar schreiben
  • 0

    I’m really impressed with your article, such great & usefull knowledge you mentioned here who can write my essay for me


    14.05.2018, 11:36 von AricTisan
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Things are very open and intensely clear explanation of issues. was truly information. Your website is very beneficial. Index Design Project Help


    14.05.2018, 11:35 von AricTisan
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Sechs Herzen für einen Text, der knapp an "nichtssagend" vorbeigeschrammt ist. Besonders bei den vier Damen vom Grill wundert mich das "Geherze". Seid Ihr so bescheiden in euren Ansprüchen geworden? Phrasen wie


    was für Typen da so über dich drüber rutschen

    sind zutiefst frauenfeindlich und entwürdigend und müssten jede Frau doch der in den Fängen der Prostitution gefangenen Dame zu Hilfe eilen lassen. 

    Ausdrücke wie 

    Ich nenn´ dich mal Monique
    Ich bin fertig. Für dich geht’s vielleicht gerade erst los.
    dass ich mir den Hals verrenken musste um einen Blick auf dich zu werfen
    qualmst eine
    dich mit deiner Freundin über den schlappen Schwanz von dem Typen gestern amüsierst

    sind typischer Männerjargon. Deshalb glaube ich, dass der Text von einem Mann geschrieben wurde.

    Inhaltlich hätte man aus der Geschichte weitaus mehr machen können. Stilistisch ist der Text quasi ohne Dramaturgie und strotzt nur so vor Fehlern. Hier kommt alles zusammen, weshalb ich weit davon entfernt bin, den Text gut zu finden. Das musste mal gesagt werden.

    09.05.2018, 15:35 von PaulR
    • 4

      Hätte hätte Fahrradkette. 

      Manchmal sind Texte Momentaufnahmen und spiegeln vielleicht zur richtigen Zeit, am richtigen Ort ein Gefühl wieder. Mir gefiel der Gedanke, dass sich Gedanken um die Prostituierte gemacht wurde. 
      Jeder empfindet anders, Geschmäcker sind unterschieflich.
      Aber was ich unmöglich finde, ist eine Geschmackspolizei. Deine Ansicht ist deine Ansicht. Stimme sogar in einigen Punkten zu, aber dann die Personen oder gar die Herzen in Frage zu stellen, die den Text mögen oder warum sie ihn mögen, ist etwas zu viel. 
      Aber is auch nur meine bescheidene Meinung. Abgesehen davon, wir sind bei Neon...

      09.05.2018, 20:25 von Fin_Fang_Foom
    • 0

      *unterschiedlich

      09.05.2018, 20:26 von Fin_Fang_Foom
    • 0

      Ich habe nur Konversation gemacht. :)

      09.05.2018, 21:57 von PaulR
    • 0

      Ach so. 

      m'kay. 

      09.05.2018, 22:30 von Fin_Fang_Foom
    • 0

      Amen, PaulR. 

      10.05.2018, 14:35 von Jani.worthless
    • 3

      Und du hältst es nicht für möglich, dass z.B. extra eine sarkastische Ausrucksweise gewählt wurde, um die Kritik am Ganzen in den Vordergrund zu stellen. Es könnte auch einfach ein Stilmittel sein, was auch immer. Es werden hier nicht nur Tagebucheinträge hochgeladen. Wie FFF schon sagt, der Text zeigt mit dem Finger auf ein Tabuthema, Herr von der Körribude umme Ecke.

      10.05.2018, 19:14 von Feodor
    • 2

      "unterschieflich" fin_dich_fooper.

      11.05.2018, 12:13 von ga
    • 2

      Hatte den Munf pfoll. 

      Forry. Mampf.

      11.05.2018, 12:52 von Fin_Fang_Foom
    • 2

      da fatippt ma sich ma.

      11.05.2018, 12:55 von ga
    • 0

      Fo ift ef.

      11.05.2018, 13:16 von Fin_Fang_Foom
    • Kommentar schreiben
  • 3

    „Ich steige aus meiner Bahn, überlege ob Sushi oder Pizza und ob ich es noch schaffe 3 oder 4 Folgen Game of Thrones zu glotzen...“


    das ist das wahrhaft trostlose.

    09.05.2018, 11:44 von ga
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Knaller-Wortspiel gen Ende ;) 

    09.05.2018, 07:11 von MaasJan
    • Kommentar schreiben
  • 0

    lesbo love

    08.05.2018, 20:23 von green_tea
    • 0

      klebt die tastatur schon wieder?


      09.05.2018, 09:10 von MaasJan
    • 1

      bei dir scheinbar, du kleiner mieser wichser

      09.05.2018, 14:28 von green_tea
    • 0

      deine kommentare haben immer genau ein herz :)

      09.05.2018, 15:33 von MaasJan
    • 0

      und deine sind vollkommen herz- und seelenlos.

      ich möchte von dir nicht mehr kontaktiert oder kommentiert werden.

      bitte halte dich daran.

      alles gute!

      09.05.2018, 16:57 von green_tea
    • 0

      Na gut. Hast gewonnen. Möchte auch nicht mehr von dir so grob beleidigt werden. Das tut weh. Freunde? 

      09.05.2018, 20:39 von MaasJan
    • Kommentar schreiben
  • 0

    "Bahndamm" Düsseldorf? 


    Dann gucke ich beim nächsten Mal, ob ich sie in Nr.58 sehe. 

    08.05.2018, 19:56 von Fin_Fang_Foom
    • 0

      Sehr richtig. 


      Nr.58 wirst du aber nicht finden. Sie ist mehr so symbolisch für alle „Fenster“ dort zu begreifen. 

      08.05.2018, 21:24 von ShakespearesSchwester
    • 1

      Das macht Sinn. Gelungen! 

      09.05.2018, 07:30 von Fin_Fang_Foom
    • 0

      58 ist jeweils 1 weniger als 69.

      11.05.2018, 12:17 von ga
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare