josip_radovic 30.11.-0001, 00:00 Uhr 317 8
NEON täglich

No Risk, No Tattoo?

Tattoos sind zum Lebensgefühl geworden. Eine Studie hebt jetzt den Zeigefinger: Tätowierte neigen zu risikoreichem Verhalten. Seid Ihr auch gefährdet?

Tattoos, Parties, zu viel Alkohol! Ja, so kann man mein Studium zusammenfassen. Muss man aber nicht. So grundsätzlich bin ich nicht das typische Kind von Traurigkeit. Ich gehe oft aus, höre gerne laut Musik und ich trinke manchmal auch, ohne Spaß zu haben. Alles normal und nicht so wild, denke ich. Aber da wären noch meine Tätowierungen. Die bringen  mich nicht nur an den Rand der Gesellschaft, sie bringen mich vielleicht in die Hölle. Sagt die Wissenschaft.

Eine aktuelle französische Studie hat nämlich Sensationelles herausgefunden. Oder Lustiges. Oder beides. Die Wissenschaftler stellen einen Zusammenhang zwischen Tätowierungen und „risikofreudigem Verhalten“ her. Risikofreudiges Verhalten, so so. Ich erkenne mich wieder. Ich riskiere häufig Kopf und Kragen: Ich fahre manchmal schlechten Gewissens schwarz mit der S-Bahn, laufe bei Rot über die Ampel, und im Sommer steige ich im Freibad öfter  mit Freunden nachts über den Zaun und gehe Nacktbaden. Gewagt, schon klar!

Was die Studie aber mit „Risiko“ meint, sind Schlägereien, Diebstähle, erhöhter Alkoholkonsum und ungeschützter Sex. Nach einem Kneipenbesuch! samstags! abends! wurden junge Erwachsene abgepasst, auf Tattoos und Piercings untersucht und sollten obendrein ins Röhrchen blasen. Ergebnis: Die Tätowierten und Gepiercten hatten mehr Alkohol im Blut als andere. Deshalb auch: Neigung zu risikohaftem Verhalten! Zitat: „Menschen mit einer Tätowierung oder einem Piercing bringen sich eher in gefährliche Situationen und sind eher unvernüftig als andere.“ Ich bin gefährdet. Ich habe mehrere Tattoos. Und es werden noch mehr. Aber jetzt habe ich Angst. Vor Schlägereien, Diebstahl und erhöhtem Alkoholkonsum.

Was sagt Ihr zu den Ergebnissen der Studie? Seht Ihr bei Euch und eurem Umfeld auch Parallelen zu den Ergebnissen? Seid ihr auch tätowiert? Gepierct? Habt ein Alkoholproblem? Erzählt mir davon!

8

Diesen Text mochten auch

317 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    I have read your blog it is very helpful for me. I want to say thanks to you. I have bookmark your site for future updates. my gmail login

    20.09.2018, 22:46 von muneerahmed
    • Kommentar schreiben
  • 0

    You make so many great points here that I read your article a couple of times. Your views are in accordance with my own for the most part. This is great content for your readers. arthritis pain relief

    01.09.2018, 22:31 von muneerahmed
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Very interesting blog. A lot of blogs I see these days don't really provide anything that I'm interested in, but I'm most definitely interested in this one. Just thought that I would post and let you know آموزش سیسکو 

    24.08.2018, 22:13 von muneerahmed
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Scheint eine sehr representative Studie zu sein.


    Tattoos sind halt ein kleiner Schrei nach Individualität mit lautem Modegekreische. Das Ergebnis ist ein lauer Rülpser mit langweiligem Geruch. Das machen viele nach und schon stinkt es. 

    20.08.2018, 21:59 von Bergfenster
    • Kommentar schreiben
  • 1

    tattoo tattaa


    17.08.2018, 14:51 von ga
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Interessanter podcast zu dem Thema

    17.08.2018, 14:21 von Gluecksaktivistin
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Was ist denn gefährlich, jetze?

    Ich finde es viel gefährlicher und aufregender authentisch zu sein, als risikofreudiges verhalten um der Etikette ( "uiiii wie rasant" )wegen. 
    Ich bin mir irgendwie selbst Trip genug und brauch' das weder über pseudo-beeindruckende Taten noch effekterschendes Verhalten.
    Ich erlaube mir da ein schnödes Understatement. Ich weiß um meine Einzigartigkeit und muss mir das nicht permanent angestrengt spiegeln lassen. Ist zum einen total egozentrisch und Kleinkindhaft und zum anderen anstrengend für das Umfeld :) 

    17.08.2018, 10:53 von NieOhne
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Inzwischen korrelieren Spießer und Tätowierte mehr als das so gerne auftätowierte Bild des Unangepassten. Oder anders: wer heute nicht tätowiert ist, ist eigentlich unangepasst.

    17.08.2018, 10:02 von quatzat
    • 0

      Ach cool, der Text isja uralt. :D

      17.08.2018, 10:03 von quatzat
    • 0

      Ja... das sehe ich auch so. Ich liebäugelte jetzt lange mit der dauerhaften körperbemalung, aber entschied mich nun dagegen. Es ist nichts für mich. Passt nicht zu mir und damit ist das Thema jetzt gegessen. 

      17.08.2018, 10:47 von NieOhne
    • 0

      Ach ja und #43

      17.08.2018, 10:54 von NieOhne
    • 0

      Ich hab doch gar keine Frage gestellt.

      17.08.2018, 14:53 von quatzat
    • 0

      Dann haste jetzt ne Antwort für ganz für umsonst, dat hat auch nich jeder... 

      18.08.2018, 14:10 von NieOhne
    • 0

      Hämg ich mir aufs Klo.

      20.08.2018, 09:49 von quatzat
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Wagnis & Risiko warn immer treue Buddies von mir... 
    und:
    .. pfeife "trotzdem" auf Tattoos.

    Statistik versaut. :/ 





    PS.

    Trent Reznor:

    mehrfach ans Äußerste gegangen, was man in Leib und Seele ausloten kann.

    Pionier und MeilenStein(er) von Industrial Metal

    Mentor und Ziehvater von Marylin Manson

    Oscar Gewinner 

    Exzesse,
    Entzugskliniken,
    Hardcore Achterbahn Rise and Falls,
    totgesagt 

    2018 - ausverkaufte Konzerte
    fit und tuff wie 'n fuckin' Actionheld 


    UND:
    keine Tattoos. :/
    Statistik wieder versaut. 

    nochmehr Bsp ?

     

    16.08.2018, 23:04 von schauby
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Genau so: Sehe ich jemand der tätowiert ist, denk ich sofort er ist kriminell...! Wenn dann auch noch diese komischen Tellerohrringe drangebamselt sind, renn ich weg...!

    15.08.2018, 21:54 von chiral
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2 3 4 5 ... 8

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare