Verrueckte_Traeumerin 11.04.2018, 13:58 Uhr 33 0

Natürlich gerne, Sie Sesselhocker (weil man Furzer nicht sagen darf)

Das Logo ist verzerrt-zum 100 Mal! Das wohl wichtigste Problem auf einem Plakat, auf welchem das Logo nur ganz klein am Ende unten rechts erscheint.

Verzerrte Ansichten

Seit einigen Wochen beschäftige ich mich damit ein Plakat für eine Veranstaltung einer Hochschulgruppe zu designen. Auf Grund meiner engen Liebesbeziehung zu InDesign an sich keine große Sache, vor allem seit es YouTube gibt und nette Menschen in Tutorials einem jede Kleinigkeit nahe bringen können und auch in Dummkopf-Sprache jede noch so dunkle Lampe zum leuchten bringen – und somit endlich auch mich.

Wie gesagt, eigentlich mache ich so Zeug ganz gerne, weil ich dabei endlich mein kreatives Hirn füttern und mich austoben kann, wie ein Kleinkind mit einem Topf voller Kreide und einer 200qm² großen Hofeinfahrt.

Jeder Designer – witzigerweise bin ich eigentlich von Beruf gar keiner , aber ich nenne mich jetzt einfach mal so – mag es, wenn er Lob für das bekommt, was er macht. Prinzipiell mag das, denke ich, ein jedes Wesen gern, sogar Hunde, die dann mit der Zunge hechelnd mit ihrem Schwanz wedeln. Auf der anderen Seite ist es aber natürlich mindestens genauso wichtig oder sagen wir ähnlich wichtig, Kritik und Verbesserungsvorschläge annehmen und umsetzen zu können. 

Auch für mich ist und war das wirklich kein Problem- zumindest bis zu einem gewissen Punkt. Dennoch habe ich natürlich in diesem Fall jeden noch so erbärmlichen Wunsch versucht zu erfüllen. Schriftgrößenänderung hier, Kastenform ändern da. Bitte noch den Farbton in der Hochkant-Version anpassen und dann bitte noch die ganze Datei in DIN A6, 3 und 2 ausrichten, umwandeln, speichern und senden. Druckrand natürlich nicht vergessen, ist doch klar und ein Klacks. An sich wirklich Dinge, die - wie gesagt - jederzeit änderbar sind und auch sehr gerne von mir erledigt werden.

Hatte ich erwähnt, dass ich mittlerweile weder InDesign auf dem PC besitze, noch Zugriff auf Internet in meiner Wohnung in der Mitte von Ankara - ja in der Türkei - habe. Nein? - dann erwähne ich das jetzt eben an dieser Stelle. Die InDesign Testversion ist nämlich bereits seit über drei Wochen abgelaufen und auch mein Flug in die Türkei war bereits vor über 14 Tagen. Doch noch immer flattern - nun seit über 5 Wochen - Beschwerden und Anregungen rein, manchmal sogar mit leicht aggressivem Unterton, ich müsste doch noch das und auch das anpassen und hier auch noch was ändern - bitte (zum Glück habe ich einen tollen türkischen Freund, der WLAN und einen funktionierenden Laptop mit InDesign besitzt. Konnte man hier im Übrigen kostenlos downloaden oO. Danke Ankara <3) .

An dieser Stelle kommt mir aber eben auch die Redewendung „Viele Köche verderben den Brei“ in den Sinn und genau das ist hier der Fall. Am nervigsten ist dabei ein städtisches Unternehmen, welches sich als Sponsor unter die Köche gemischt hat und jetzt ständig Salz in den Brei mischt, damit dieser auch ja super grauslich schmeckt. Kennen sie diese "zeigefingerhebenden" Großmütter, die immer wieder mit einem „aber“ und einem besserwisserischen Spruch um die Ecke kommen, weil natürlich früher sowieso alles besser war und die Kinder von heute keinen blassen Schimmer von der Welt sowie von Recht und Ordnung haben? Genau so werden wir, also die dummen Studierenden dieser Hochschulgruppe gerade behandelt, weil, – halten sie sich fest, es wird sie vom Hocker hauen – weil ihr Logo auf dem DIN A3 Plakat nicht den gewünschten weißen Rand besitzt und sich die Proportionen um gerade mal 3mm zum originalen Logo unterscheiden. Jetzt haben sie – bitte weiterhin festhalten – mir ihr Logo in die PDF-Datei gebastelt und hätten nun gerne, dass ich das GENAU SO! in die InDesign-Datei packe, diese dann wieder in eine PDF-Datei verwandle. Der Sinn dahinter? Immerhin Arbeitszeit totgeschlagen. 

Ich meine, das ist ja wohl auch die absolute Höhe von mir, das Logo nicht in Originalgröße einzusetzen, oder? Schließlich ist ihr sch*** Logo auch das wichtigste auf diesem Plakat. Es geht ja nicht um die Veranstaltung, für die wir Spenden sammeln, damit wir Stipendiaten in Entwicklungsländer unterstützen können, sondern um dieses beschissene Logo, weil es eben nicht verzerrt sein darf! Ausrufezeichen!!!

Genau an dieser Stelle wundere ich mich wieder über die Kleinkariertheit mancher Menschen und über die Sinnlosigkeit mancher Angestellten, die sich dann „Leiter der Kommunikation und Marketing -Abteilung“ nennen dürfen. Ich meine natürlich genau darum müssen wir uns kümmern in dieser Welt. Um Logos, die nicht verzerrt auf Plakaten zu sehen sein dürfen, die dann sowieso von keinem Schwein richtig wahrgenommen werden oder nur von denen, die sich dann aber für das Datum und das Event selbst interessieren und immer noch nicht für das Logo!

Aber natürlich erfülle ich als gewissenhafte Designerin auch diesen Wunsch mit einem Lächeln und hoffe, dass ihr Logo, liebes städtische Unternehmen, von allen Seiten gut erkennbar ist und sie Lob dafür bekommen, dass ja auch der weiße Rand ersichtlich ist, den der Designer für ihr Logo mit Sicherheit nur aus Zeitgründen eingefügt hat. Es ist nämlich tatsächlich nicht so einfach ein freistehendes Logo zu kreieren, anstatt einen weißen Hintergrund dahinter zu klatschen. Aber das nur am Rande.

Ich wünsche Ihnen auf jeden Fall viel Spaß damit und hoffe, dass dieses Plakat einen ehrwürdigen Platz bekommt, an der Wand hinter ihrem Sessel, in welchen Sie jeden Tag 8 Stunden lang ihren hübschen Hintern quetschen (Eigentlich wollte ich an dieser Stelle eine andere Redewendung nennen, aber man spricht ja nicht darüber, dass Menschen auch mal furzen müssen). Wie auch immer: Natürlich nehme ich diesen Wunsch gerne noch in Angriff, Sie kleinkariertes Würstchen.  

33 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 4

    Wenn dich sowas auf die Palme bringt... 

    Augen auf bei der Berufswahl .
    ;)

    11.04.2018, 18:08 von sailor
    • 0

      Sie hat den Beruf nicht gelernt, sondern füttert doch nur Ihre kreative Ader... 

      12.04.2018, 09:11 von chiral
    • 0

      Genau - ich mache etwas wobei ich nicht den ganzen Tag Wünsche anderer erfüllen muss :D Ich bin naemlich noch Student und wie sagt man so schön: Man lernt ja für sich selbst und nicht für andere :D

      12.04.2018, 09:26 von Verrueckte_Traeumerin
    • 3

      In welchem Beruf spielen 'die Wünsche anderer' nicht den ganzen Tag eine Rolle?

      12.04.2018, 14:21 von sailor
    • 1

      Also da krieg selbst ich nen Brechreiz... Allerdings vom Inhalt. Nicht vom Kunden.

      16.04.2018, 15:13 von TrustYourself
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      kannst Du als Oma sicher gut beurteilen...färb Du Dir lieber mal die grauen Haare nach, Inge...

      17.04.2018, 08:36 von chiral
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Das war ja schon quasi nett... Dir auch schöne Grüße!^^

      17.04.2018, 09:54 von chiral
    • Kommentar schreiben
  • 1

    unternehmenswächter von corporate design gehören eh gesteinigt. die essen auch paderborner mit scheiblettenkäse.

    11.04.2018, 17:29 von jetsam
    • 0

      Absolut, widerliche Schweine sind das, überhaupt diese Kunden mit Ihren Wünschen immer...

      12.04.2018, 09:09 von chiral
    • 1

      Die Logo-Cops sind schon ein bisschen lästig manchmal...

      12.04.2018, 15:06 von sailor
    • 1

      manchmal? fast alle drei jahre muss ich alle meine formulare ändern. das finde ich mehr als lästig.

      12.04.2018, 15:13 von jetsam
    • 0

      Wenn das CD für alle denkbaren Anwendungen durchdekleniert ist gehts ja noch.

      14.04.2018, 00:21 von Freyr
    • 0

      Wer bitte braucht ein CD? Oder gar eine CI?

      16.04.2018, 15:14 von TrustYourself
    • 0

      Wenn man des öfteren Werbung macht, auch in Zeitungen, dann ist eine CI nicht so unbedingt das blödeste für Unternehmen...

      16.04.2018, 15:58 von chiral
    • 1

      Oh. Ich habe [Ironie ein] und [Ironie aus] vergessen.
      Und immer diese blöden Kunden, die drauf bestehen, dass man den Mist einhält. Bah.

      16.04.2018, 16:35 von TrustYourself
    • 0

      Oh man, mich macht das völlig ferddich, wenn ich nich mehr weiss ob die Leute Spaß machen, oder nicht....

      16.04.2018, 17:09 von chiral
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Ne, die brauchen jetzt alle CSR. ;)

      16.04.2018, 23:48 von Freyr
    • 1

      Ganz wichtig Grün-Tee, dass Du das jetzt festgestellt hast, ich danke Dir! Mir ist das die ganzen Jahre doch garnicht aufgefallen...danke!

      17.04.2018, 08:38 von chiral
    • 1

      Naja... CD ist schon ganz sinnvoll. Das Manual sollte nur vielleicht nicht 128 Seiten umfassen.
      Oder die Agenturen für die Zeit bezahlen, die sie brauchen, dass zu lesen...
      ^^

      17.04.2018, 19:00 von sailor
    • 0

      Hahahahaha :D
      Segler, you made my day! Die Agenturen für die Zeit bezahlen, die sie brauchen das zu lesen....... :D
      Das ist ja quasi wie davon ausgehen, dass Logos sofort korrekt eingeba........ ach lassen wir das ;)

      18.04.2018, 08:03 von TrustYourself
    • 1

      chiral, entschuldige bitte vielmals. Ich hoffe ich habe deine Nerven nicht überstrapseliert!

      18.04.2018, 08:04 von TrustYourself
    • 2

      Ich kenne ein Weltunternehmen, das sein neues Branding weiland mit sage und schreibe 32 Seiten unters Agentur-Volk gebracht hat. Messebau ausgenommen.
      Das fand ich sehr überzeugend und man war nach 15 Minuten arbeitsfähig...

      18.04.2018, 11:18 von sailor
    • 0

      Ich kenne ein anderes jedem bekanntes deutsches Unternehmen, das hat allein für die Kundenkommunikation-Print das eben erwähnte 128-Seiten-Manual. Dann noch ein allgemeines und noch weitere ähnlichen Umfangs für spezielle Themen...
      ABM-Maßnahmen für Edelkommunikateure, die ihren Kollegen damit das Leben schwer machen wollen.

      18.04.2018, 11:23 von sailor
    • 0

      Ghihihihi :)
      Ich muss ja immer noch über den Text da ganz oben schmunzelen :))))

      18.04.2018, 11:38 von TrustYourself
    • 0

      Du machst mich fertig... nun trau ich nichtmal mehr mir selbst...^^

      18.04.2018, 12:31 von chiral
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Sag nochmal bitte schnell, wie der Laden heisst, für den Du arbeitest...

    11.04.2018, 16:49 von chiral
    • 0

      Die Hochschulgruppe? Studieren ohne Grenzen - eine ganz tolle Sache!!!

      12.04.2018, 09:26 von Verrueckte_Traeumerin
    • Kommentar schreiben
  • 2

    ankara, der flatulenz ist da!

    11.04.2018, 16:04 von ga
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare