Garmonbozia 30.11.-0001, 00:00 Uhr 20 26

Mein Schatzi und ich im Urlaub (314 Fotos)

Da fick‘ ich die heute noch, genau da auf diesem Bett.

Erster Urlaub mit der Freundin, Tag eins. Wiebke heißt sie, die Freundin. Ist zwar ein beschissener Name, aber dafür bewegen sich die Arschbacken so schön, wenn es mal wieder von A nach B geht. „In einer Beziehung mit Wiebke Weber.“ Das steht da auf meinem Profil bei facebook. Unter meinem Profilfoto. Und irgendwo nordöstlich davon: „Im Urlaub mit Wiebke.“ Seit fünf Minuten. Jetzt wissen alle meine facebook-Freunde, dass ich mich gerade mit Wiebke im Urlaub befinde, was manch einem sogar gefällt. Doch solange kein Foto existiert, bleibt alles natürlich bloß eine fragwürdige Behauptung, also zücke ich mein i-Phone, dirigiere die Arschbacken aufs Hotelbett, betätige den Auslöser und lade den daraus resultierenden Datensalat per facebook-App auf meine Pinnwand. Das Bild spricht für sich. Eigentlich. Meine Freundin auf unserem Hotelbett. Gleichwohl füge ich schriftlich hinzu: „Meine Freundin auf unserem Hotelbett :-)“ Den Smiley finde ich recht gelungen, weil er ein bisschen zweideutig daherkommt. Einerseits könnte er „Wir sind heil am Zielort angelangt und meine Freundin liegt auf dem Hotelbett und das ist auch gut so“ bedeuten, andererseits aber auch: „Da fick‘ ich die heute noch, genau da auf diesem Bett.“ Wenn meine facebook-Freunde vermuten, dass ich es erfolgreich mit Frauen treibe, dann gefällt mir das. Und siehe da: Martin Schneider gefällt mein hochgeladener Datensalat. Er kommentiert: „Ihr habt es gut. Hätt jetzt auch gern Urlaub. Wünsch euch viel Spaß.“ Ich fühle mich sozial integriert und antworte: „Merci.“ Wiebkes beste Freundin heißt Wenke und sieht nicht so gut aus wie Wiebke. Martin Schneider hat mir mal bei „Mafia Wars“ eine Uzi geschenkt.

Erster Urlaub mit der Freundin, Tag zwei. Seitdem mich die Arschbacken vor diesem vielleicht als Ortsschild zu bezeichnenden Blechdings fotografiert haben, kann ich mich in regelmäßigen Abständen versichern, wo ich mich momentan überhaupt aufhalte. Sabrina Hetzenegger war vor zwei Jahren ebenfalls in Paris. Für zwei Wochen. Dementsprechend existiert auf ihrem facebook-Profil auch ein Fotoalbum mit dem Titel „Paris“, welches 218 Bilder enthält. Sie meint: „Wünsch euch noch viel Spaß.“ Und ich: „Merci.“ Jaja, der gute, alte Spaß. Davon hatten wir bereits reichlich. 57 Mal haben die Arschbacken oder ich schon versucht, eine spaßige Szene zu inszenieren, um diese sodann per Schnappschuss festzuhalten. 57 Mal. Nach noch nicht einmal zwei Tagen. Wenn das so weitergeht, kommen meine facebook-Freunde sicher nicht um die Einsicht herum, dass wir hier nicht nur Erlebnisse am Fließband erleben, sondern dabei auch noch mit Unmengen Dopamin versorgt werden. Mein Unterkiefer schmerzt schon richtig vom ständigen Lachen und Grimassieren. Haha. Die Arschbacken vorhin so: „Gehen wir doch heute Abend mal ins Theater.“ Und ich so: „Kann man da Fotos machen?“ Und sie so: „Weiß nicht.“ Und ich so: „Na dann lieber nicht.“ Was bringen einem Unternehmungen, die man nicht in einem Fotoalbum verewigen kann? Eben. Ähnlich wenig wie eine Hochzeit ohne Hochzeitgesellschaft. Sabrina Hetzenegger hat mir mal bei "SuperPoke!" ein Schaf an den Kopf geworfen.

Erster Urlaub mit der Freundin, Tag drei, vier, fünf und sechs. Beim Versuch, ein absolut beeindruckendes Über-Bild zu schießen, ist mir mein i-Phone vom Eiffelturm gefallen. Seither wirkt alles unwirklich. Keine Fotos mehr. Kein Spaß. Kann nicht mehr essen und nicht mehr klar denken, schlafe viel. In einem Internetcafé überbringe ich meinen facebook-Freunden die traurige Nachricht. Leider gibt es immer noch keinen Gefällt-mir-nicht-Button, daher müssen die Leute mittels selbst formulierter Ausrufe kondolieren. Mario Schwanz: „Ahhhhhh!“ Stefan Prost: „Oh nein!“ Manuela Prellwitz: „Shit!“ Als mich die Arschbacken mit Strapsen aufheitern wollen, sage ich: „Hat doch alles keinen Sinn mehr!“ Mario Schwanz hat mal meinen Rekord bei "Super Mario now" gebrochen.

26

Diesen Text mochten auch

20 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    "Keine Fotos mehr. Kein Spaß." schön treffend formuliert ! Danke :)

    31.07.2012, 20:35 von nielinneh
    • Kommentar schreiben
  • 1

    da fick ich die heute noch.. genau da... höhö

    31.07.2012, 20:10 von katrinmarlen
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    amüsant wahr

    25.02.2012, 09:46 von ZachM
    • Kommentar schreiben
  • 4

    Habe rubs gelesen heute morgen und dachte so..ääääh?..nimm mal morgen weniger davon. Dann Check und quergelacht :-D

    Schönes Zuspiel in die Schnittstelle.

    24.02.2012, 21:16 von Kokomiko
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 1

    Köstlich!

    22.02.2012, 21:21 von rubs_n_roll
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Ich kenn den Mario schwanz, schlimmer Typ.

    09.06.2011, 20:04 von Dorfmeister
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich zwar gerade mächtig betrunken, aber auch nüchtern fände ich die Geschichte sehr amüsant. Daumen hoch!

    19.05.2011, 21:33 von WurstModem
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2

NEON im Netz

Spezial: Städtereisen

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare