SteveStitches 19.02.2018, 18:51 Uhr 13 1

me too!

wut wirkt wunder

me too!

 

Endlich kann alten grobgeilen Machtmännern wie Herr Weinstein, Herr Wedel oder Herr Spacey, und wie sie alle heißen, Einhalt geboten werden. Endlich haben Frauen (Opfer von Weinstein, Wedel, …) und Männer (Opfer von Spacey, Bruce Weber, …) so viel Stimmrecht, dass sie auf das Unrecht hinweisen können, dass ihnen zu einer Zeit widerfahren ist, als dieses Stimmrecht noch in der Hand der Mächtigen lag.

Mitgeholfen hat dabei das World Wide Web, das den Ungehörten millionen Ohren öffnete, das den Stimmlosen millionenfach eine Stimme gab.

Welch ein Segen! Werden jetzt die letzten Veteranen/innen der Piratenpartei ausrufen.

Welch ein Segen! Werden alle Bildungsminister/innen kreischen, die für alle Grundschüler mehr Unterricht am Computer, am Handy, im World Wide Web fordern.

 

Aber es gibt eine weltweite Institution die kann weiterhin und völlig ungehemmt und frei, Frauen und Männer verhöhnen und erniedrigen.

Diese Institution schleudert johlend seine Ergüsse in alle Sinnesorgane und verklebt sie mit Obszönitäten.

Die Institution mit dem lustigen Namen (Trommelwirbel, Tusch): World Wide Web.

Frauen müssen machtlos die Pornographisierung der Welt durch www hinnehmen.

Eltern müssen hilflos zusehen wie ihre Kinder durch sexting und Tinder, Auswüchse des www, zu weltweiten Anschau-Objekten werden. Der Mensch, egal ob Frau oder Mann, muss miterleben wie sein Selbstbewusstsein durch das www vergewaltigt wird. Durch den weltweiten Vergleich sind die meisten Menschen nur noch hässlich - zu dick, zu dünn, zu jung, zu alt, zu austauschbar.

Essstörungen und Depressionen nehmen zu.

Der Terror der Bilder, Oberflächlichkeiten, Schönheitsoptimierungen, gestellte Wirklichkeiten, Fake Pics, werden zum gnadenlosen Maßstab des Menschseins.

Inzwischen kann ich verstehen, wenn die Hilflosigkeit der Menschen sich vergreift an harmlosen Dichtern und Malern und die Zerstörung deren Werke fordert. Eine rasende Frau, die blind ist vor Wut, die sich der Bild- und Meinungs-Macht des World Wide Web nicht erwehren kann, die muss zangsläufig sich an einem alten und meist schon toten Künstler vergreifen und dessen Werke diffamieren, weil das das einzige Ventil für ihre Hilflosigkeit bleibt.

Das www spottet über solche Empfindlichkeiten und peitscht dem Feminismus seinen Schwanz ins Gesicht.

Ich kann es verstehen wenn Frauen sich in Ganzkörperschleier verhüllen und Männer blutige Mittelalterrelligiösitäten zelebrieren und den Fortschritt verteufeln. Auch wenn ich es als dumm und mörderisch verurteile, dass Unschuldige getötet aber keine Telefonmasten und Glasfaserkabel gekappt werden.

Wir alle lassen uns inzwischen von diesen drei kleinen Buchstaben www in Beschlag nehmen, unsere Freizeit wegnehmen, unsere Kommunikation diktieren, unsere Sprache in Satzfetzen und Smileys zerhacken und uns in Formen pressen die der größte Nutznießer des www uns vorgibt – der Kommerz. Wir sind so frei, so eigenständig, so freaky, so sexy, so revolutionär, wie es uns vorgemacht wird.

Verzweifelt, wie Brian in ‚das Leben des Brian‘ will man euch zurufen: „Each of you are a Individual!“

Eure Antwort kenne ich: „Me too!“              

 

1

Diesen Text mochten auch

13 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 2

    es heißt an individual

    20.02.2018, 10:39 von ga
    • 0

      Da hast du wahr...

      20.02.2018, 13:23 von sailor
    • 2

      one warheit keihne klahrheit

      20.02.2018, 13:33 von ga
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Was ich in diesem ganzen Diskussionseintopf nicht richtig nachvollziehen kann, ist der glaube, dass sei alles etwas 'neues'.
    Das Unglück und das Böse kam ja nicht mit dem WWW und dem Internet in diese Welt...

    Sowas kriegt man ja auch ohne Internet und ohne metoo
    (wobei ich btw. metoo für eine immens wichtige Diskussion halte. Hat viel Potenzial. Wie das Internet, das hat auch viel Potenzial... ;)

    20.02.2018, 10:38 von sailor
    • 1

      a herzal für dich, sailor.

      20.02.2018, 17:18 von Agmokti
    • 0

      Ja hat sehr viel Potenzial, inklusive der sehr merkwürdigen Dynamik.

      22.02.2018, 08:05 von mirror87
    • 0

      Diese Dynamik bleibt ja nicht aus, wenn alle immer nur über alles reden...

      Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

      22.02.2018, 08:45 von sailor
    • Kommentar schreiben
  • 2

    U2  

    20.02.2018, 10:27 von sailor
    • 0

      den verkneif ich mir schon seit wochen.

      20.02.2018, 16:57 von Freyr
    • Kommentar schreiben
  • 3

    Und ich dachte immer das die Menschen das Internet nur falsch benutzen...?

    Ich hasse die enthemmten, wirklichkeitfremden sozialen Filterblasen/Echokammern ( FB, Instagramm und Co....) auch wie die Pest, aber die Technik ist nicht wirklich schuld, sondern immer noch die Deppen die davor sitzen.

    Porno ist böse und frauenfeindlich...? Komm mir bitte nicht so... das macht mich nur sauer.

    Das ist mal wieder so richtig einer dieser Texte, der jede Form von Selbstverantwortung von sich weisst... erbärmlich!

    Eltern sehen nicht hilflos zu, sie dulden die Internetnutzung Ihrer Blagen,  oder noch schlimmer sie leben es Ihnen sogar (falsch) vor...macht doch einfach nicht mit, wenn es denn so nervt?!

    "
    Wir sind so frei, so eigenständig,
    so freaky, so sexy, so revolutionär, wie es uns vorgemacht wird"


    Nee, nix davon seid Ihr (wer war dieser Ihr nochmal?)...

    20.02.2018, 09:34 von chiral
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Hm...okaaay. Willkommen zurück.

    19.02.2018, 20:40 von mirror87
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ich entschuldige mich bei allen, die ich durch meine Texte pietätslos, peinlich und prutal penetriert habe. Tschuldigung (Schämsmiley)

    19.02.2018, 18:57 von SteveStitches
    • 3

      Jemand mit Deiner Penisgröße ist auch nicht schlimmer als die jährliche Prostatauntersuchung...

      20.02.2018, 09:36 von chiral
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare