Finn_Fado 30.11.-0001, 00:00 Uhr 2 2

Lotuseffekt

an manchen Tagen, brauche ich einfach Abstand, von den ganzen Alltagsdramen..


ich schalt auf Durchzug, wenn meine Scheiben beschlagen,
der platzende Kragen, lässt mich kaum atmen und mein Magen,
gibt sich angesichts der Niederlage meistens schnell geschlagen,
was soll ich sagen, es gibt nur eins, was ich da gerne hätt,
den Lotuseffekt, damit an mir permanent alles abperlt,
was man dabei lernt, ist das, jeder unangenehme Moment,
wie scharfes Chili, meistens zweimal brennt,
dass es jeder kennt, gebe ich gern jeden sofort Brief und Siegel,
doch es wird penibel versteckt, hinter Schloss und Riegel,
jetzt mal ehrlich, wer gibt schon gerne zu, er sei sensibel,
ich seh in Spiegel, und merk, das was ich seh und fühl, sind zwei Paar Stiefel,
ich bin flexibel, ich mein es wird nichts anderes erwartet,
was Einen belastet, interessiert kein Schwein, und so bleibt es dabei,
dass jeder sein eigenes Süppchen kocht,
und auf die Frage wie es mir geht, sag ich nur Daumen hoch,

Es ist schwerer gesagt als getan,
es ist eiskalt, und manchmal einfach nur gefühlsneutral,
Es ist mein ungewöhnlicher Schutz und mein Amulett,
es ist mein persönlicher Lotuseffekt,

Gefühlsduselei ist nichts für echte Männer,
Gefühle überspielen, konnte ich schon immer besser, als jeder CD-Brenner,
es geht ganz schön auf die Leber, ich hab s mit Alkohol probiert,
doch was man dabei vergisst, ist das, der Alkohol konserviert,
so verliert man schnell den Überblick, doch diese Masche zieht,
es sieht zwar bestens aus, Fazit, nicht mehr als ein Taschentrick,
ein enormer Effekt, für den Augenblick, doch wenn die Wirkung verfliegt,
merkt man zu vorher leider keinen Unterschied,
naja wie man s nimmt, meistens wird der Kater noch dazu addiert,
ein Prinzip, das so nicht funktioniert, weil Scheiße immer oben schwimmt,
auch wenn s komisch klingt, es gibt nichts, was Einem hilft,
wenn man am Boden liegt, und denk, warum das gerade mir passiert,
einer zieht immer den Kürzeren, egal wie man es dreht,
stehen die Zeichen auf Sturm, ist es logisch, dass man in Deckung geht,
egal ob man gewinnt oder verliert, einer ist stets unzufrieden,
denn bei Gefühlen gibt es kein Unentschieden,


2

Diesen Text mochten auch

2 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 1

    bei Gefühlen gibt es kein Untenschieden - hätte mir kein besseres Schlusswort vorstellen können!

    23.01.2013, 13:57 von MissesBiscuit
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare