Pesada 26.02.2019, 12:24 Uhr 0 2

Lieber Papa!

Hausmeister Herr Brem ist da und ersetzt den Abzweig-Verteiler meiner Spülmaschine.

„Im Hinterhaus wohna so Gstudierte, die san zu bläd, dass an Perlator am Wasserhahn wechsln. Die ruafa mi wega jedm Scheißdreck o“, raunzt er unter der Spüle hervor.

Als Juristin fühle ich mich ertappt und will diesem Eindruck entgegentreten. Ich nehme einen Schluck aus meinem Oettinger vom Vortag und schelte den lieben Gott einen Nuttenkönig.

Herr Brem nickt anerkennend. „Sie san a Handfeste“, sagt er.

Ich nicke anerkennend.

Herr Brem testet den Verteiler

„Läuft eins-a“, sage ich schüchtern-anerkennend.

Herr Brem nickt. „Wia nei, der Scheißdreck!“

Er packt sein ganzes Werkzeug-Brömpel ein und bittet mich, auf einem Zettel zu unterschreiben.

„Mir brauch ma a gscheide Handwerker, net bloß Gstudierte“, sagt er und blickt mich an.

Ich nippe anerkennend am Oettinger.

Brem streicht sich durch den Bart und nickt.

Auch ich nicke. „Dankeschön, Herr Brem“, sage ich.

„Wiederschaun und measse, wenn de Suppm trotzdem no außebrunzt, eifach oruafa, göll? Koa Angst, i fress bloß Gstudierte.“

Ich kanzle Gott noch einmal laut als Bordellbesitzer ab.

Herr Brem schüttelt den Kopf. „Gsterte Hehna“, höre ich ihn grummeln, als er zur Tür rausschleicht.  

Der Abzweig-Verteiler leckt. Ich rufe Papa an. 


Tags: Kleinreparatur, Hausverwaltung, 125 Euro brutto, Rechtsstreit, Kopfschmerzen, Oettinger
2

Diesen Text mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare