Zekou 30.11.-0001, 00:00 Uhr 9 25

Kassetten

Eine Zeitreise in meine Vergangenheit. Eine Geschichte aus Kindertagen.

Wie sehr ich es als Kind liebte, die Sonntage im liegen zu verbringen und Musik zu hören. Sei es die aus dem Radio oder die auf den eigens aufgenommenen Musikkassetten. Ich verbrachte damals viele Sommertage im Haus meiner Großeltern und nachdem die Terrasse gefegt, die Blumen gehegt und der Garten gepflegt worden waren, zog ich mich meist für ein, zwei Stunden in mein Zimmer zurück, hörte Musik und lag bei einem weit geöffneten Fenster und geschlossenen Augen, einfach so da. Manchmal auf dem Bett, manchmal auf dem kurzen warmen Teppich, mit den Füßen auf dem kühlen Holzboden. Dabei hörte ich nie sehr laut Musik. Ich genoss es sehr, wenn sich die Nebengeräusche mit ihr vermischten. Das entfernte Lachen spielender Nachbarskinder, das leise Rauschen der Bäume, das seichte Plätschern des Brunnens, das Rascheln der Zeitung in den Händen meiner Großmutter und hin und wieder auch mal das tiefe, zufriedene Schnarchen meines Großvaters. All diese Geräusche kreierten etwas Wundervolles. Etwas, dass nur mir allein gehörte und nie jemand auch nur ansatzweise so nachempfinden könnte. Diese ein oder zwei Stunden fühlte ich mich unsichtbar und unbesiegbar. Vollkommen frei von allem. 


Ich vermisse diese Zeit. Ich vermisse meine Großeltern. Ich vermisse das Haus. Ich vermisse den Garten. Ich vermisse den Brunnen. Ich vermisse diese Freiheit.

25

Diesen Text mochten auch

9 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 1

    Ich vermisse es auch.

    18.08.2014, 22:54 von Austen
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    ich versuche seit einer gefuehlten ewigkeit etwas auszudruecken, was mir nicht gelingen will. ich glaube, ich werde es bei einem danke und einem laecheln belassen.

    07.08.2014, 13:07 von coldflames.
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Eine schöne Vergangenheitsreise... meine Schwester und ich haben als Kinder eigenkreierte Hörspiele aufgenommen – Chef & Kumpel – ein Lied gabs auch dazu, wenn wir die Kassetten an Weihnachten rauskramen gibts immer Tränen und Gelächter.

    Hatte gerade Gänsehaur, danke :-)

    06.08.2014, 13:04 von zooropa
    • Kommentar schreiben
  • 0

    als ich den titel las, dachte ich zuerst, du beschreibst die ach so bekannten versuche:-), lieder vom radio auf kassette aufzunehmen. 


    mir gefällt dein text, weil er mich auch auf eine reise in die vergangenheit mitgenommen hat und ich jedes deiner worte nachvollziehen kann. 

    *mag ich*

    05.08.2014, 21:41 von Ajirad
    • 0

      danke! :) und ja.. mein gedanke fing ja auch so an. in dem gespräch das ich vorher führte, gings nämlich um eben dieses aufnehmen von liedern. allerdings führte das zu nem krassen flashback..


      05.08.2014, 21:46 von Zekou
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ich liebe den text und ich vermisse sie auch diese zeit :)

    05.08.2014, 18:55 von LottaLoewenherz
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ohh. schön :)
    ich glaube wir haben alle sehnsucht nach bestimmten momenten im leben in denen wir uns auf ganz besondere weise gut gefühlt haben

    05.08.2014, 08:00 von yuhi
    • 3

      ja stimmt. und in unserer erinnerung haben wie die möglichkeit diese momente immer wieder zu durchleben

      05.08.2014, 08:03 von Zekou
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare