King-Lube-III 30.11.-0001, 00:00 Uhr 29 29

Ich bin sexy!

Ist Sexy-sein nur Frauen vorbehalten oder dürfen sich Männer auch ein bisschen sexy fühlen?

* Als ich diesen Morgen in mein Bad schlurfte und dort die deprimierte Waage in ihrer Ecke liegen sah (deren Dienste ich solange vernachlässigt hatte) überkam mich ein wohliges Gefühl, heute wäre ein guter Tag. Ein guter Tag, Gutes zu tun. Also beschloss ich, auch die Waage aus ihrem kümmerlichen Dasein zu befreien und sprang lebenslustig auf ihre Federn. Mein bedeutungsschwangerer Blick auf die vibrierenden Zahlen, verhieß nichts Gutes. Sollte meine Gutmütigkeit mal wieder schamlos ausgenutzt worden sein oder war es wirklich möglich, dass eine Shorts und ein paar Socken den eklatanten Unterschied zwischen angezeigtem und Wunsch-Gewicht erklärten? Ich war angewidert, versetzte der undankbaren Waage einen Tritt, der sie wieder dorthin beförderte, wo sie her kam und hingehörte: In die dunkle staubige Badezimmerecke, dort wo der Wischmopp immer vorsichtig, aber respektos, links und rechts vorbeiputzte.

Ein Blick in den Spiegel entschädigte mich: Ich fand mich sexy. Nein, es lag nicht daran, dass ich meine Kontaktlinsen noch nicht eingesetzt hatte. Es lag daran, dass ich mich wohlfühlte und wusste, dass es ein guter Tag werden würde. Wie konnte ich meinen zahlreichen Eintagsbekanntschaften (sie: „Ruf mich nicht an, ich melde mich bei dir!“) nur verständlich machen, dass ich so sexy war? Und, darf man sich als Mann überhaupt sexy fühlen oder ist das gänzlich den Frauen vorbehalten?

Im Kühlschrank lungerte noch ein vor drei Wochen abgelaufener Joghurt. Ich packte ihn, bevor er die Flucht ergreifen konnte. Er hatte noch eine appetitliche Farbe, roch gut und bestand auch den Geschmackstest. Meine Definition von sexy. Abgesehen vom Verfallsdatum, das bei Frauen zur liebevollen Bezeichnung „Schabracke“ führt.

Als mir bewusst wurde, dass ich gerade im Begriff war Korrelationen zwischen Joghurts und Frauen zu konstruieren, wurde mir auch mit einem Schlag klar, dass die ewige Suche nach dem passenden weiblichen Geschlecht mich bald in die Arme der Psychopharmaka-Industrie treiben würde.

Ist es schon schwierig genug ein erstes Treffen zu organisieren, ist es in der Praxis oftmals fast ein Ding der Unmöglichkeit ein zweites Treffen vereinbaren zu wollen. Schon mehrere Male habe ich als Verhinderungsgrund gehört, es wäre zu riskant. Bis zu dem Zeitpunkt hatte ich doch noch gar nicht davon gesprochen, dass ich so sexy war. Wovor hatten die Damen Angst? Was sollte schon passieren, wenn man sich an einem neutralen Ort trifft und etwas isst und/oder trinkt? Man liest auch eher selten davon, dass Männer in einem Café über ihr Date hergefallen sind und sie vor versammelter Mannschaft mit Haut und Haar verschlungen hatten.

Eva, mit der ich über solche Dinge offen und ehrlich sprechen kann und die mich mit ihrer Begrüßung, sie fände sich heute so verdammt sexy, erst auf die Idee brachte, ich könnte mich doch auch mal sexy finden, antwortete auf meine Frage, ob sie sich vorstellen könnte, auch ich wäre sexy: "Den einzigen Mann den ich wirklich schön finde, wenn auch nicht anziehend, ist David von Michelangelo". Hallo? Dieser mehr als 4 Meter große Klotz mit tränenden Glupschaugen, den Kraushaaren, in denen sich ein Vogelpaar einnisten könnte, okay, der Po ist ganz knackig, aber auf gleicher Höhe auf der Vorderseite, bitte?, was soll das sein? Ein Petersiliensträußchen mit, ähm, ja was eigentlich, ich finde gar keine Worte dafür! Jedenfalls nichts Schönes, erst recht nicht, was sexy sein könnte.

Naja, ein bisschen habe ich ja in den letzten Jahren zur Seite gelegt und heute ist es durchaus nicht unüblich ein paar kleine notwendige Korrekturen an sich vornehmen zu lassen, dort wo die Natur etwas nachlässig war oder der übermäßige Konsum von Bier und Chips seine Spuren hinterlassen hatte. Nee, aber diese Glupschaugen und die Matte auf dem Kopf, ich weiß wirklich nicht, ob ich dafür Geld ausgeben sollte.

Also, mit meinen Freundinnen kam ich nicht weiter und wo kann man seine Sexyness besser austesten als in der Sauna? Um diese Sexyness noch einen Hauch raffinierter zu unterstreichen, griff ich zum Rasierer und stutze hier und da noch ein paar Härchen. Perfekt! Los ging die Reise ins Land der Nackedeis und der Selbstwertsteigerung. An der Saunakasse reichte ich der Kassiererin gerade den Geldsschein, als mich mal wieder dunkle Gedanken beschlichen: Was, wenn nur Alte in der Sauna waren? Die Kassiererin zog am Schein. Oder noch schlimmer, nur Männer? Mit einem Ruck entwendete sie mir mein Erspartes und reichte mir mitleidig einen Spindschlüssel.

„Ach was!“, als alter Optimist betrat ich forsch die leere Umkleide, zog mich um, bzw. aus und eilte zur ebenso leeren Saunahalle. Vor einer Tür lagen sie, die vielen bunten Badeschlappen, kreuz und quer, in Eile dort abgelegt. Mit Elan riss ich die Tür auf und stieß gegen einen muskulösen Rücken, hörte vielstimmiges „Tür zu!“ und ein vorwurfsvolles „Sehen sie nicht,? Wir haben Aufguss!“ „Besser als Ausfluss“, konterte ich, aber niemand lachte. „Oder Erguss.“, gab ich klein bei.

Setzen, sechs. Ich drückte mich zwischen zwei Gestalten und realisierte, dass es immer noch schlimmer kommen konnte: ich saß zwischen zahllosen alten, nackten Rentnern, alles Männer.

Dann kam sie. Mitte zwanzig, durchtrainierter sportlicher Körper, langes blondes Haar, selbstbewusstes Auftreten. Sie öffnete die Tür zur gegenüberliegenden Panoramasauna, trat ein und setzte sich auf eine Bank. Im Badeanzug. „Wie ist die denn drauf?“
Schnell sprang ich auf, verließ unter vielstimmigen „Tür zu!“ die eine und eilte sofort in die andere Sauna und setzte mich im rechten Winkel zu ihr. Ich weiß nicht, ob es ihre Stimme war oder die nun vorherrschende Nähe, jedenfalls durchfuhr mich plötzlich ein Blitz, als ich sie sagen hörte: „Du?“. Ja, wir kannten uns und hier rächte sich wieder die pure Eitelkeit ohne Sehhilfe durch die Weltgeschichte zu laufen. Wir hatten uns bereits einmal getroffen und es folgte sogar, oh Wunder, noch ein zweites Treffen, auf meinen Vorschlag hin, im Kino.

Hätte mir bitte jemand vorher sagen können, dass an einem Sonntagnachmittag im Kino die Hölle los ist und ausschließlich Kinderfilme im Angebot sind? Wir hatten also die Wahl zwischen „Lauras Stern“, „Bibbi Blocksberg“ und der „Polarexpress“. Mit guter Miene zum bösen Spiel kaufte ich zwei Karten „Lauras Stern“. Wir saßen noch etwas unbeholfen nebeneinander, der Film lief an, als ich merkte, dass ihr Tränen über die Wangen liefen. Ich war amüsiert, dass sie so ergriffen und emotional war, nahm ihre Hand und flüsterte ihr ins Ohr: „Weinst Du etwa?“ Sofort zog sie ihre Hand zurück und zischte: „Ich bin wütend!“

Ich verstehe die Frauen nicht. Wir verließen das Kino, ohne das Ende gesehen zu haben und sie machte auf zickig, sprach nur noch das Nötigste. Hatte ich das verdient?
Schließlich hatte ich das Kinoprogramm nicht gemacht und wenn ihr „Lauras Stern“ nicht zusagte, wäre sie doch der deutschen Sprache soweit mächtig gewesen, dies zu artikulieren. Nein, da gehen Frauen lieber auf Konfrontation. Endlich einen Grund meinem Macker mal gründlich eins Reinzuwürgen. „Sehe ich aus wie sechs? Wie kann er es wagen mich in diesen Kindermist reinzuschleppen und nicht in Bridget Jones?“ Der einzige der am Rande des Wahnsinns war, war ich.

Unter zahlreichen „Tür zu!“, leerte sich die gegenüberliegende Sauna und es wurde voll im Panoramaschwitzkasten. Mein blonder Engel war hier Bademeisterin und beglückte die nun zur falschen Zeit am falschen Ort Anwesenden mit vier heftigen Aufgüssen, die mich jedes Mal noch ein Stückchen weiter nach unten rutschen ließen. Aufguss für Aufguss fächerte sie mir lächelnd zwei, drei Mal zu. Welche Anstrengung sie auf sich nahm, nur um mich leiden zu sehen. Solche Energien aus reiner Boshaftigkeit und Gemeinheit brachten nur Frauen auf.

Kreislauflos, schwankend zwischen Kollaps und Sterne, schleppte ich mich auf allen Vieren zur eiskalten Dusche, um ins Leben zurückzukehren. Auf dem Weg zum Umkleideraum, viele faltige Bäuche an mir vorbeiziehend, spiegelte ich mich schwach in der Glastür zur Finnischen. Ich richtete mich so gut es ging auf, zwinkerte mir zu und dachte: „Du bist verdammt sexy“.

29

Diesen Text mochten auch

29 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Haha, sehr schön :D

    05.04.2011, 20:35 von Aponi
    • Kommentar schreiben
  • 0

    "Eva, mit der ich über solche Dinge offen und ehrlich sprechen kann und die mich mit ihrer Begrüßung, sie fände sich heute so verdammt sexy,"

    Top, das ist der Punkt. Wer darf in dem Land sexy sein. Ich finde die Frauen haben da ein Vorrecht das zu sagen und gesagt zu bekommen, wie man sich persönlich fühlt ist wieder eine andere Sache

    06.03.2011, 22:25 von S.Regatear
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Amüsant... sehr amüsant

    06.03.2011, 16:19 von KarlKraus
    • Kommentar schreiben
  • 0

    herrlich! :D

    05.03.2011, 12:57 von Bunter_Kunt
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Also ohne deinen Text jetzt schon gelesen zu haben, post ich mal das erste was mir dazu einfällt:

    "Nein, nur Frauen sind sexy und das ist auch schön so"

    04.03.2011, 22:47 von altes_lager
    • 0

      @altes_lager Nö.

      06.03.2011, 19:47 von sohalt
    • 0

      Blödsinn!

      05.11.2011, 11:24 von FrauKopf
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Sehr süßer Text :)

    03.03.2011, 14:51 von Zaqueisha
    • Kommentar schreiben
  • 0

    so geil und so wahr.............
    ob du sexy bist oder nicht, das sagt dir deine Einstellung zu dir selbst, die Antwort strahlst du von innen aus.
    Optisch sexy zu sein, ist was für Geschmäcker und die sind ja bekanntlich verschieden!

    03.03.2011, 05:33 von Chaneltussi
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Ich mag es! Danke für die Schilderung der gelegentlichen Unbeholfenheit des männlichen Geschlechts - und ganz ehrlich: Für mich gibt es nichts, was einen Mann sexier macht.

    02.03.2011, 19:59 von Pro_Test
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Sexy Text

    02.03.2011, 17:34 von runner_ch
    • 0

      @runner_ch :) benutzt du auch das Wort sexy für alles? Find ich sexy!

      02.03.2011, 21:19 von coldwater
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2 3

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare