-Maybellene- 30.11.-0001, 00:00 Uhr 146 4

Happy Birthday

NeonUserTäglich

Einmal im Jahr ist jeder dran: der Geburtstag steht an.

Doch wie verbringt man jetzt diesen Tag?

Gewöhnlich wird an diesem Tag auf irgendeiner Weise gefeiert. Sei es im Kreise der Familie zu einem Stück Kuchen, bei einem leckeren Essen im Restaurant oder einer Feier zusammen mit den Freunden.

Eltern, Verwandte und Freunde denken an dich, sie sprechen ihre Glückwünsche aus und überreichen Geschenke. Doch schon oft habe ich erlebt, dass an diesem Tag auch Erwartungen mitschwingen. Immerhin ist es dein besonderer Tag, also: wie fühlst du dich und vor allem, was unternimmst du heute?

Mich überkommt an diesem Tag noch immer ein ganz besonderes Gefühl. Ich blicke auf das vergangene Jahr zurück und freue mich auf das kommende. Ich freue mich auch darüber, wenn an mich gedacht und mir gratuliert wird, dennoch möchte ich diesen Tag nur mit auserwählten Menschen verbringen und nach meinen eigenen Vorstellungen.

Geschenke halte ich auch für eine nette Aufmerksamkeit, sofern sie durchdacht sind. Da dürfen es dann ruhig wenige sein, dafür aber persönliche. Ich kann mich noch an einen ganz schrecklichen Pullover aus Wolle und mit Strickmuster erinnern, den mir meine Mutter mal zum Geburtstag schenkte. Ich fand ihn so peinlich und geschmacklos, dass ich ihn in meinen Kleiderschrank schmiss und niemals trug.

Mir ist aber auch bekannt, dass es Menschen gibt, die an diesem Tag eher melancholisch werden und diesen ganzen Geburtstagstrubel nicht leiden können. Ihnen ist es lieber, diesen Tag eher still und schnell hinter sich zu bringen.


Deshalb möchte ich von euch wissen:

Wie verbringt ihr euren Geburtstag am liebsten?
Wie wichtig ist es euch, dass an euch gedacht und gratuliert wird?
Mögt ihr es, viele Leute um euch zu haben oder wollt ihr eher für euch sein?
Wie sieht es mit Geburtstagsgeschenken aus? Habt ihr da etwas in Erinnerung, über das ihr euch besonders gefreut habt oder das ihr total schrecklich fandet?





Du willst auch ein NUT schreiben? Hier erfährst du wie es geht!


Tags: kleines Blitz NUT
4

Diesen Text mochten auch

146 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 2

    Geburtstage sind was schönes, sowohl meiner als auch der von anderen. Gerne schenk ich und bekomme geschenkt, das muss aber auch nicht ausschließlich an Feier- Tagen sein.
    Die schönsten Geschenke der letzten 3 Jahre waren die Wochenenden am Meer mit den 3 liebsten Freundinnen und das selbstgebastelte Dingens meiner Tochter, das furchtbarste Geschenk an das ich mich erinnere war ein Esoterikratgeberlebenshilfebuch.

    19.08.2014, 23:14 von Idamama
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Jep, fand ich auch. Liest z.T. recht positiv^^, als würden sich einige fast selbst ablehnen. Nur nen Eindruck.

      19.08.2014, 22:46 von Hattori-Hanzo
    • 1

      Rico: Jugendwahn is ja auch nur so nen Mediengehirnwäschebullshit, um den Konsum zu pushen. Man muss ja net jeden Dreck mitmachen.

      19.08.2014, 22:48 von Hattori-Hanzo
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Jo, solche Rituale am Geburtstag haben was. Man freut sich drauf, weils auch iwie ne Wertschätzung der anderen ist. So ganz allein, alles abschalten, stell ich mir heftig vor. Aber vllt. ist das für manche ne eigene Art, den Tag zu feiern.  

      19.08.2014, 22:55 von Hattori-Hanzo
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Klar ist wie ne Gratulationswand, gegen die ma rennt^^. Aber is ja demjenigen sein Tag. Da bestimmt er/sie, wies sein soll. Ich respektier das. 

      19.08.2014, 22:58 von Hattori-Hanzo
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Wenn ich weiß, der will seine Ruh, dann is das auch ok für mich, wenn ich ihm net direkt gratulieren kann. FB, Threema, WhatsApp, Email etc. geht ja trotzdem.

      19.08.2014, 23:18 von Hattori-Hanzo
  • 3

    Happy Bithday, da freu ich mich immer drauf. Bei uns in
    der Clique (kennen uns schon seit der Schulzeit) gibts so ne Art
    Geburtstagsritual. Das Geburtstagskind bekommt von den anderen ohne Vorwarnung
    Spontanbesuch.



    Mit im Gepäck immer nen Special Präsent Marke Eigenbau,
    das iwas mit der Anzahl der Jahre und demjenigen zu tun hat. z.B. ne selbst
    zusammengeschraubte Skulptur aus Schrott und 20 Jägermeister reinmontiert, nen
    Kifferblumengruß (Blumenstrauß + 22 kunstvoll gedrehte Dübel als Zusatzdeko)
    und solche Sachen. Danach, wenns von der Zeit her passt, wird losgezogen.



    Auch wenn die meisten weg beim Studieren sind, ham wirs
    die letzten Jahre immer geschafft, uns zu den Geburtstagen zu treffen. Weil die
    Tage immer wieder Highlights sind, die ma auch noch Monate danach in guter
    Erinnerung hat. Einsame Geburtstage kenn ich net, da würd ich glaub Depris
    bekommen. Aber jeder so, wie ihm danach ist.

    An die Redaktion: Wenn ihr kein Bock mehr habt, die Seite technisch auf nem halbwegs funktionierenden Stand zu halten, dann lassts halt. Beim Kommentar-Abschicken bin ich dreimal ausgeloggt worden, Überschriften sind weiß und auf nem Tablet is die Kommentarfunktion unbedienbar - hab keine Stecknadel-Fingerspitzen. 

    19.08.2014, 10:26 von Hattori-Hanzo
    • 0

      Das Geburtstagskind bekommt von den anderen ohne Vorwarnung
      Spontanbesuch.
      Jedes Jahr am selben Tag...und das ist dann immernoch ganz spontan und unerwartet? Aha...^^

      An die Redaktion: Hab Windows 95 aufgezogen und Internet Explorer 2 installiert, um mich endlich einloggen zu können...

      19.08.2014, 15:19 von Sir_Tobi
    • 0

      Jo, stimmt, spontan is vllt. das falsche Wort ^^  Unerwartet definitiv net - aber ohne Vorwarnung. Iwann steht die Truppe vor der Tür, nix mit Onkeltante-Kaffeekuchen.

      19.08.2014, 15:29 von Hattori-Hanzo
    • 0

      nix mit Onkeltante-Kaffeekuchen
      was eigentlich schon Geschenk genug sein müsste

      19.08.2014, 16:25 von Sir_Tobi
    • 0

      Jep, Rettung naht. Obwohl da keiner nen Kaffeekuchentyp is. Kommt auf den Kuchen an.^^ 

      19.08.2014, 16:46 von Hattori-Hanzo
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Seit 3 Jahren habe ich mir eine eigene Tradition aufgebaut. Ich fahre am Tag vor meinem Geburtstag in den Skiurlaub und schalte für 3 Tage mein Handy aus. So werde ich es weiterführen.

    19.08.2014, 10:15 von konsTante
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Am liebsten garnicht.
    Garnicht.
    Mit jemandem besonderes, wenn es da eine gäbe.
    Und bitte keine Geschenke. Danke.

    19.08.2014, 00:07 von Justus
    • Kommentar schreiben
  • 1

    und das näxte hai lite wird der todestag.

    18.08.2014, 18:55 von ga
    • 1

      Aber auch nur einmal.

      18.08.2014, 19:57 von mirror87
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 1

      der jährt sich auch. und wenn man viele tode stirbt, um so doller.

      19.08.2014, 12:26 von ga
    • 1

      Bevor man an ein Leben nach dem Tod glaubt, sollte man an ein Leben vor dem Tod glauben.

      19.08.2014, 13:20 von Sir_Tobi
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 2

      wissen ist mir lieber, z.b. weiß ich, dass ich lebe. und zwar gern und gut. aber tot sein stell ich mir auch lässig vor. glaube ist mir fremd bzw. egal.

      19.08.2014, 16:12 von ga
    • 1

      Ich hab auch nicht gesagt, dass man Zeit seines Lebens Glauben sollte. Lieber schneide ich mir die Zunge ab.


      ich steh nicht so auf Glauben, daran sind viel zuviele Leute gestorben.
      Word!

      19.08.2014, 16:27 von Sir_Tobi
    • 0

      Amen.

      19.08.2014, 19:50 von mirror87
    • 0

      om  

      20.08.2014, 11:35 von ga
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 1

    Kurz vor vier wird der Stecker beim Telefon und am Netz gezogen.
    Handy bleibt den ganzen Tag aus.
    Das Thema selbst wird so direkt wie möglich vermieden.
    Wer auch nur mit "Herzlich" oder "Alles" anfangt hat schon meine halbe Faust im Gesicht.

    Why?

    Für mich ist es ein Tag wie jeder andere.
    Menschen werden geboren und Menschen sterben.
    Kinder hungern und Bonzen werden reicher.

    Jene Amigos, die mich so lieben wie ich sie, erreichen mich trotz allem.
    Und genau deshalb liebe ich diese verdammten Verrückten.

    18.08.2014, 17:51 von Ace-in-the-Hole
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 1

    bis vor ein paar jahren hab ich immer recht groß gefeiert mit einer guten freundin gemeinsam, die auch um die zeit geburtstag hat.
    das war mal mehr mal weniger fein.
    nun gibts eine neue tradition, an meinem geburtstag fahr ich mit sohnemann in die zotter-schokoladenfabrik. wir schaffens nun auch schon da durch, ohne dass uns voll schlecht is. das is einer der schönsten tage im jahr, der nur uns gehört.
    letzte jahr war ich dann auch in barcelona (zotter wurde einen tag vorverlegt), das war auch sehr super, ende oktober im meer schwimmen is schon was besonderes.

    18.08.2014, 15:43 von pocket
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2 3 4

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare