Bausparvertrag 24.06.2018, 13:30 Uhr 1 1

Geschichten aus dem ICE

Kapitel 1

Die Abteiltür geht auf. Eine Frau und zwei Männer reiferen, übermittleren Alters kommen herein, stellen einen Teil ihres Gepäcks in das Abteil, der Koffer sowie eine Reisetasche werden jedoch zur Freude aller Passagiere und zukünftig Zusteigenden im Gang liegen gelassen. Ohne ein Wort der Begrüßung oder einen Blick, der zumindest ansatzweise diejenige Sympathie hervorgerufen hätte, die notwendig ist, um die nächsten Stunden bereitwilligt auf engem Raum koexistieren zu können und eventuell auch mehr oder weniger verantwortungsbewusst auf die Sachen des anderen während des Besuchs der Zugtoilette aufzupassen. Die Wirkung ihrer Präsenz ähnelt der der Dementoren in Harry Potter. Sofort scheint jegliche Lebensfreude aus dem Abteil zu weichen und das Weite zu suchen. Ich frage die Herrschaften, ob der Koffer denn nicht mehr auf die Ablage passe (was er getan hätte), da er doch sonst die anderen Fahrgäste störe, die mit ihrem Gepäck gezwungenermaßen auch durch den Gang müssen. Ich ernte entsetzte Blicke. Sie schauen auf den Koffer, dann wieder auf mich. Keiner sagt etwas. Nach einer halben Minute erbarmt sich der ältere der beiden Männer, die im Übrigen nicht zusammenzugehören schienen, und sagt: „Is nich meiner.“ Die anderen schweigen. Ich hake nach. „“Wessen Koffer ist es denn?“. Stille. Ich starre die anderen beiden an. Nach einer gefühlten Ewigkeit sagt der andere Mann: „Unserer.“ Danach sagen sie nichts mehr. Nie wieder. Ich gebe auf. In der Zwischenzeit fällt der Koffer im Gang um und versperrt alles. Die Besitzer schauen kurz auf den Koffer, dann schauen sie einander an. Ausdruckslos. Der Mann gibt mit einer Handbewegung zu verstehen, dass er keinerlei Ambitionen besitze, an der aktuellen Lage etwas zu ändern.

10 Minuten später

Die Abteiltür geht auf. Ein Schaffner weist die Leute sehr bestimmt daraufhin, dass der Koffer und die Reisetasche nicht im Gang stehen bleiben dürfen.

1

Diesen Text mochten auch

1 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare