kleinstadtriese 15.12.2013, 21:00 Uhr 20 1

Generation 'tall grande venti'

Der Café Latte ist das Modeaccessoire unserer Generation. Das Erwachsensein, das uns mit Oversized Pulli und Kopfhörern im Ohr Lässigkeit verleiht.

"Ein Milchkaffe, bitte." 
"Einen Café Latte" 
 schallt es fast gleichzeitig aus unseren Mündern als mein Onkel und ich in einem von ihm ausgesuchten Café frühstücken.
Verwunderung. Die Kellnerin - er findet sie freundlich, ich ziemlich einschläfernd - serviert uns das gleiche Getränk.
Beschwerde. "Die junge Dame hatte einen Cafe Latte bestellt, keinen Milchkaffe."- im verbesserten Ton, fast stolz einen Fehler erkannt zu haben.
Peinlich berührtes Schweigen. Die Kellnerin, immer noch einschläfernd und unhöflich erklärt, ein Milchkaffe und ein Café Latte seien exakt das gleiche.
Aber das ist es nicht. Objektiv betrachtet, natürlich. Kaffe und Milch. Da kann man nicht viel falsch machen und gleich schmecken sie sowieso. Aber ich bitte euch, habt ihr schon mal einen stylischen Berliner Hipster mit seinem Macbook im Starbucks einen Milchkaffe trinken sehen? Ein Café Latte Venti passt da wesentlich besser ins Bild. Unsere Eltern, Tanten, Onkel, Großeltern und Lehrer hingegen schlürfen Milchkaffe. Aus reinen Kaffeebohnen von Tschibo, während sie den Tatort im Röhrenfernseher anstatt die Finale Folge Breaking Bad im illegalen Stream auf dem Ipad verfolgen. 
Der Café Latte ist das Modeaccessoire unserer Generation. Das Erwachsensein, das von uns mit Iphone in der Hand, Oversized Pulli und Kopfhörern im Ohr die nötige Lässigkeit verliehen bekommt. Für unsere Eltern ist es das Normalste der Welt. Oder habt ihr die Hashtags #Milchkaffe #Tageszeitung #Gutgehenlassen #ARD schonmal in Kombination gesehen? Nein, man teilt der Welt einfach nicht mit wenn man einen Milchkaffe trinkt. Ganz im Gegensatz zu einem Café Latte. Wenn der schön aussieht, so wie es uns für einen Milchkaffe unmöglich erscheint, steigt gleich die ganze Community mit ein: "foodporn" "goodlife" "Koffein im Blut ;-)" 
Noch cooler wird es natürlich, wenn dir eine bekannte Café-Kette deinen Namen auf ihre stylischen Pappbecher schreibt, ganz getreu dem Motto deinen ganz persönlich Café Latte zubereitet zu haben, explizit für dich. Wieso müsst ihr das euren dreistelligen Facebook Freunden oder Followern mitteilen? Ich habe noch nie das Bild eines Milchkaffes in einem sozialen Netzwerk gesehen, von der Großmutter mit der heimischen Kaffeemaschine zubereitet-  zwar ohne Namen, trotzdem viel persönlicher, in der Lieblingstasse aus Kindertagen. Meine Ansichten gehen natürlich alle vom Extremfall aus, aber diese Szenarien existieren. Sie geben unserer Generation den "Swag" und machen uns zu "Babos". Um dies wiederum meinen Eltern zu erklären müsste ich von einer magischen, 'coolen' Aura reden, die uns zu Helden macht. Und ich wäre tatsächlich lieber ein Held als ein Babo. Jugendsprache schön und gut, wie oft (und gerne) rutscht mir ein " Aaaaalter, läuft ja mies bei dir!" raus, aber wieso versuchen wir uns unseren Lifestyle durch nervige Synonyme zu bilden? Fast als stecken wir die Wörter der Erwachsenen, oder einfach die unserer Muttersprache genau wie uns in Air Max, Röhrenjeans und American Apparell Jacken und verpassen ihnen so unseren eigenen Stempel. Unser Branding, und wehe dem uncoolen Café im Dorf, in dem wir noch nie jemanden unter Vierzig gesichtet haben, sollte es anstatt eines Milchkaffes bald einen Café Latte anbieten. Der gehört nämlich uns.


Tags: Jugendsprache, Jugendkultur, Eltern, Instagram, hipster, cafe
1

Diesen Text mochten auch

20 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    O Popliteratur, ich dich grüße! Wohl gerade Bessings Untitled gelesen?

    Ansonsten bin ich über diesen überteuerten Kettenkaffeequatsch erhaben, gebe die gleiche Summe lieber bei meiner benachbarten Privatrösterei aus und brühe selbst. Mit ner Mokakanne, diesen silbernen achteckigen Dingern.
    Und außer Haus wird einfach konsequent die nächste inhabergeführte Lokalität aufgesucht.

    17.12.2013, 12:26 von Yeoman
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Gottseidank so gar nicht meine Baustelle. Aber albern und dämlich finde ich diesen Kaffeekult auch.

    16.12.2013, 19:15 von cosmokatze
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Erst vor kurzem spazierte ich mit 'nem Kumpel durch Kreuzkölln. Nachdem wir gut Indisch speisen waren, wollten wir uns 'nen "Kaffee-uffe-Hand" holen und kamen an 'nem Späti vorbei, der vonna alten Oma geführt wurde. Wir fragten nach 'nem Milchkaffee. Ich sage übrigens generell Milchkaffee - widersetze mich gänzlich diesen neumodischen Wörtern! Die Oma meinte, dass sie nur gewöhnlichen Filterkaffee habe und der dann 1 EUR koste. Robin & ich waren zufrieden und baten um so einen! Also trat sie in das Nebenkämmerchen an die Kaffeemaschine, um uns gewöhnlichen Kaffee zu brühen. Mit 'nem ordentlichen Schuss Milch war das dann der feinste Kaffee, den ich in Kreuzkölln für'n Euro getrunken habe. ;)

    15.12.2013, 23:15 von Tora
    • 0

      du hast Freunde?

      15.12.2013, 23:32 von Einnahme_ohne_Wasser
    • 0

      ne, nur Kumpels. Was sind Freunde?

      15.12.2013, 23:35 von Tora
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Ja, stimmt ohne MacBook und IPad kommt man nicht in einen Starbucks.
      Blubb und Bla.
      Hilfts eigentlich sowas abzuseilen?
      Im Ernst, ich verstehe es wirklich nicht.

      15.12.2013, 23:46 von FrauKopf
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 2

    Bitte korrigier mal die Schreibweise - entweder ein Milchkaffee, oder ein Caffe Latte.
    Und ein Babo is doch kein Held. Frag mal nen Chabo, der weiß, was'n Babo ist.

    15.12.2013, 22:01 von Dalek
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      in der kaffee sorte höhö
      milchkaffee macht man mit "normalem" kaffee.
      cafe latte mit espresso ;)

      15.12.2013, 23:10 von yuhi
    • 0

      ist nicht wahr.

      "Latte" heißt Milch und ist deshalb das selbe wie Milchkaffee. Also Kaffee Latte = Milchkaffee.
      Den Unterschied gibt's nur zum Latte Macchiato, weil dieser nämlich mit Espresso statt nur Kaffee gemischt wird.

      15.12.2013, 23:20 von Tora
    • 0

      guckst du hier

      15.12.2013, 23:27 von yuhi
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      die italienische Variante.. ;)

      ok.

      15.12.2013, 23:30 von Tora
    • 0

      das war ja nicht die frage, sondern ob espresso, oder normaler kaffee. doppelt oder einfach. so what :)

      15.12.2013, 23:32 von yuhi
    • 0

      Dass Wiki zusammengetragenes Wissen ist, wissen die meisten. Im Übrigen gibt es da sicherlich noch mehr "Präzisionen", wenn man kleinkariert genug sein möchte. ;)

      15.12.2013, 23:34 von Tora
  • 2

    Trends deiner Generation? Wie alt bist du? 30 oder ist der Text 10 Jahre alt?

    15.12.2013, 21:40 von Einnahme_ohne_Wasser
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Unsere Generation, Latte in Hand und Hose, alles supertrendy und noch trendiger, das Ganze auf eine spezielle Truppe zu münzen.

    Gähnenswert.

    15.12.2013, 21:11 von FrauKopf
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare