fiero 28.11.2011, 17:18 Uhr 4 10

Gefällt's Dir?

Und schon wieder klicke ich auf den blauen Button mit dem kleinen, weißen 'f'.

Ich frage mich ja manchmal, ob es irgendwo eine Zählmaschine gibt, die gezählt hat, wie oft wir schon die verschiedensten Dinge in unserem Leben getan haben.
Essen.
Trinken.
Schlafen.
Oder welches Wort wir am häufigsten benutzt haben.
Im Mittelfeld würde sich allmählich wohl auch das Klicken auf's kleine f wiederfinden.
Selbst in diesem Moment ist die Seite geöffnet.
'Man könnte ja was verpassen'.
Vielleicht erscheint in den nächsten Sekunden endlich die kleine (1) hinter dem Namen; vielleicht leuchtet in wenigen Sekunden endlich der Erdball auf.

'Thorsten B. hat einen Beitrag kommentiert, indem du nicht direkt, also eher indirekt, in Zusammenhang mit anderen erwähnt wurdest.'

Die Vorfreude, ja die Euphorie bricht in mir zusammen wie ein Kartenhaus.
Kein Kartenhaus mit 5 Stockwerken aus einem edlen Skat-Spiel.
Nein, eher ein 2-stöckiges aus einem "Brotsorten aus aller Welt"-Quartett.

Also aktualisier ich die Startseite und lese, was es in den letzten 30 Sekunden denn so Neues bei meinen mittlerweile 567 Freunden gibt.
567 Freunde...klingt doch ganz ansehnlich, oder?
Wahre Freunde, die einem zum Geburtstag ein vom Vorredner kopiertes "Alles Gute :)" auf die Pinnwand einfügen.
Wahre Freunde, die jedoch dasselbe tun würden, wenn ich meinen Geburtstag auf einen anderen Tag legen würde...am besten den darauffolgenden Tag.
Und das das ganze Jahr lang.
365 Tage Geburtstag - Das hätte was.

Nadine K. (wer ist das eigentlich?) hat einen Status veröffentlicht:

"hm. =/"
Gefällt mir - Kommentieren - Teilen


...
Ich sitze 2 Minuten starrend vor dem Bildschirm.
Was bedeutet "hm" in Kombination mit diesem altmodischen Smiley?
Ja, altmodisch.
Heutzutage benutzt man einen Doppelpunkt, statt des Gleichheitszeichens.
Wo lebt Nadine bloß?!

Klicke ich auf Gefällt mir?
Vielleicht ist ihr etwas Schlimmes widerfahren?!
Vielleicht ist jemand gestorben?!
Jemand aus ihrer Familie?!
Ein Klick auf Gefällt mir würde mich wohl direkt in die Hölle schicken.
Vielleicht ist aber auch jemand gestorben, den sie trotzdem sehr mochte.
Justin Bieber zum Beispiel.
Ich klicke auf den rot-weissen Butten (direkt neben dem, mit dem kleinen, weißen 'f') und öffne die Homepage der Zeitung mit den 4 Buchstaben.
Ausser "Baby da!" Meldungen und unlustigen Wortspielarien bezüglich des letzten Bundesligaspieltages nichts Neues.

Jenny D. hat ihren Status kommentiert.
"Was los, Süße?"
Sie scheinen sich zu kennen.
Auch vom Geschmack her.

Nadine R., das R steht also für Reaktion, antwortet unmittelbar:
"Ach nichts. =/"

Wieder sitze ich da und starre.
Ich starre und merke wie sich mein Kopf von alleine schüttelt.
Ich beginne mich zu fragen, was zum Teufel ich hier eigentlich mache.
Wieso ich überhaupt ein Lesezeichen mit dem kleinen, weißen 'f' habe.

Lesezeichen.
Das Wort hatte mal eine ganz andere Bedeutung.
Bücher.
Was waren eigentlich Bücher?
Dieser alte, süßliche Duft der Seiten, die man umblättert -
Voller Spannung, wie sich Ron Weasley wohl als neuer Hüter der Hausmannschaft von Gryffindor schlägt.
Ron.
Ich mochte Ron eigentlich am liebsten.

Wieso bin ich nicht bei Ron.
Bei Harry.
Bei Hermine.
Bei Luna.
Und bei dem, dessen Name nicht genannt werden darf?
Wieso bin ich bei Nadine R.?
Wieso sitze ich auf einem unbequemen Schreibtischstuhl, drücke meine Ellbogen auf dem Schreibtisch platt, lasse meine Finger kalt werden?

Ich entferne das Lesezeichen.
Ich entferne den Browser.
Ich entferne das Kabel.

Ich gehe zum Gleis 9 3/4.

Gefällt mir.



10

Diesen Text mochten auch

4 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Mir und 6 anderen gefällt das.

    09.12.2011, 18:02 von childofnature
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Der Text ist amüsant.
    Und da dieses Szenario ja definitiv der Realitaet entspricht, bereue ich die Entscheidung, mich nicht bei Facebook angemeldet zu haben, auch nicht.
    Von außen betrachtet scheint mir das Ganze wesentlich spaßiger.

    Irgendwo ist ja so ziemlich jeder angemeldet, aber Ausmaße wie sie bei fb Konsumenten zu sehen sind, sind mir doch etwas zu befremdlich.

    01.12.2011, 22:09 von CornflakesTime
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ha, gleiches Problem hab ich auch gerade.
    dazu in der Lage alles jetzt sofort aus zu machen bin ich jedoch nicht...

    01.12.2011, 21:45 von LIEBEMACHEN.
    • Kommentar schreiben
  • Links der Woche #32

    Das beste aus dem Netz gibt's in den Links der Woche. Diesmal u.a. mit dem Hecken-Sägen-Massaker, Google-Wüsten und dem »Unten ohne«-Tag.

  • Wie siehst du das, Stefan Bachmann?

    Jeden Mittwoch interviewen wir NEON-Fotografen oder Illustratoren. Auf unsere 10 Fragen dürfen sie uns nur mit Bildern antworten.

  • Die Trümmer­männer

    Millionen Syrer sind auf der Flucht. Doch was passiert mit denen, die blieben? In Aleppo versuchen ehemalige Kämpfer zu retten, was nicht mehr zu retten ist.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare