See_Emm_Why_Kay 24.07.2013, 08:59 Uhr 1038 48

Das bedingungslose Grundeinkommen

Eine Utopie, deren Zeit gekommen ist.

Stellt euch vor, der Staat würde jedem Bürger ein Grundeinkommen zur Existenzsicherung zahlen und dafür keine Gegenleistung durch Arbeit erwarten. Das klingt wie eine Utopie, aber vielleicht eine, deren Zeitpunkt jetzt gekommen ist um nicht mehr länger eine umstrittene Idee zu bleiben sondern ein konkretes Modell für eine Gesellschaft, die neue Ansprüche stellt an ein erstrebenswertes Leben.

Was würde mit Bürgern passieren, wenn Arbeit plötzlich keine unabdingbare Pflicht mehr zur Existenzsicherung wäre? Würden wirklich alle plötzlich faul werden, wie die SPD es propagiert? Ist ihr Modell der Verwirklichung des Menschen durch Arbeit nicht längst überholt? 

Arbeit würde einen vollkommen neuen Stellenwert bekommen. Arbeitgeber würden zu vergebene Stellen attraktiver machen müssen und vor allem flexibler auf die Bedürfnisse der Arbeitnehmer eingehen. Aber nicht alle Menschen sind für eine routinierte Arbeit geschaffen.  Es muss in dieser Gesellschaft auch Platz geben für Künstler, Kreative, Denker, Philosophen. Grundsätzlich behaupte ich, dass kein Mensch faul ist. Jeder hat eine Tätigkeit, die er gerne ausübt. Aber diese müssen gefördert werden und am Besten funktioniert dies durch Freiheit und Zeit. Erst wenn Arbeit keine Sklaverei mehr ist, werden Menschen anfangen sich ihren Interessen entsprechend zu platzieren in dieser Gesellschaft. 

Auch die soziale Schere zwischen arm und reich würde sich schliessen. Die Hartz4-Erniedrigung würden sich auflösen. Das Grundeinkommen wäre jedoch keineswegs ein Ersatz für ein Sozialgeld. Jeder würde es erhalten. Unabhängig vom sozialen Status. Somit wäre eine Gleichheit geschaffen, die jedem Bürger dieselben Chancen gibt.

Wie denkt ihr über das Modell des bedingungslosen Grundeinkommens und was würde sich für euch dadurch ändern? Was würdet ihr endlich mal tun oder nicht tun?

NEONUSER täglich

Interview in der Zeit

48

Diesen Text mochten auch

1038 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Interessante Gedanken, die selbst zum Nachdenken anregen.


    Nur fragt sich, wer zahlt die angeführten Grundeinkommen unter dem Strich dann wirklich? Die Erwerbstätigen über Ihre Steuerabgaben den Nicht-Erwerbswilligen? Spätestens hier gibt es einen ganz natürlichen Grundkonflikt…

    Außerdem, wer übernimmt dann die Aufgaben einer Gesellschaft, die keiner so recht machen möchte…?

    Zu viele offene Fragen zu einer These, die nach vielen klaren Antworten fragt.

    28.12.2013, 00:54 von Mr.Mr.
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Guter Text um darüber nachzudenken...

    Eine wahre Utopie...
    Ich denke leider, die Menschen würden dann zu viel Zeit haben und nicht wissen, was sie damit anfangen sollen. Schade

    17.08.2013, 09:52 von Chachatuschka
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 4

    Ist nicht sogar schon durchgerechnet worden, dass dieses Modell kaum mehr kosten würde, wenn alle anderen Sozialleistungen dadurch wegfielen?! Ich glaube, dass so ein einzigartiges Lebensmodell eine Kreativität & Eigendynamik hervorbringen könnte, die für uns alle unvorstellbar wäre. Es gäbe keine Unterschicht, und wenn, dann würde die nur aus denen bestehen, die sich das so aussuchen. 

    02.08.2013, 12:34 von eskimomuc
    • 1

      Nee...
      Alle geben sofort den Löffel ab, legen die Füße hoch und alles fault...

      KANNNICHKANNNICHKANNNICH!

      02.08.2013, 12:41 von sailor
    • Kommentar schreiben
  • 7

    es war genau am 06.02.2013, da gründete ein von vielen usern geschätzter forst eine gruppe namens neonuser – täglich. nun ja, einen text einzustellen, seine gedanken und geschichten der öffentlichkeit zu präsentieren, das kannte neon ja schon lange. über tägliche themen in einem eigenem rahmen zu diskutieren, thesen aufzustellen und zu hinterfragen, dieses war jedoch bis zu diesem tag der redaktion vorbehalten.


    dieses neonuser-täglich beweißt, das neon.de noch mehr kann. mit 1000 beträgen über ein solch brisantes thema zu diskutieren, dabei die sachlichkeit zu behalten, so etwas habe ich hier noch nicht gesehen bzw. gelesen. ich will jetzt hier keinen loben oder gar tadeln. das steht mir nicht zu und will mich nur bei allen bedanken, die hier so konstruktiv beigetragen haben.


     


    und noch eine kleine bitte an die redaktion. diese diskussion zeigt wie wichtig es ist, dass ein alerts direkt mit dem dazugehörigen kommentar verlinkt wird. kostet geld- keine frage- aber hat wirklich einen wohl noch unterschätzten mehrwert für uns user.

    02.08.2013, 11:58 von jetsam
    • 1

      Ich werde nicht müde zu beteuern, daß es mal funktionierte und praktisch war...

      Wenn das nicht mehr Leitlinie des Handelns ist, dann sieht's bei NEON irgendwann aus, wie in der dt. Sozialpolitik...

      02.08.2013, 12:01 von sailor
    • 0

      Bravo Jetti !!!

      (ich glaub ich will dich jetzt sofort küssen!!!)

      02.08.2013, 12:03 von Tanea
    • 1

      @tanea


      jetti besteht doch nur aus testenklicks und über bord geworfenem gedankengut.


      *machmichnichtverlegendu*

      02.08.2013, 12:11 von jetsam
    • 1

      Vielen Dank für diese zusammenfassenden Worte, jetti. Ich bin heute leider nicht in der Lage vernünftige Sätze auszuformulieren. Meine Unterarme kleben schon am Schreibtisch fest bei den gefühlten 30°C im Büro. Grundeinkommen olé

      02.08.2013, 12:16 von See_Emm_Why_Kay
    • 1

      dann eben virtuell  

      :*

      02.08.2013, 12:20 von Tanea
    • 0

      Alle Jungen, alle Mädchen, zieht eure T-Shirts aus...!

      02.08.2013, 12:20 von sailor
    • 5

      Und jetzt? Mein Scheff guggt komisch.

      02.08.2013, 12:25 von quatzat
    • 0

      leckt Jackblack da einmal drüber.

      02.08.2013, 12:34 von Tanea
    • 0

      Black & Lecker...?

      02.08.2013, 12:46 von sailor
    • Kommentar schreiben
  • 0

    @Jullii und Emmy

    macht mal bitte das Häckchen da, beim verlinken, das mit dem neuen Tab.... jaaaa?  Danke !!


    02.08.2013, 11:22 von Tanea
    • 0

      ooookayy

      02.08.2013, 11:24 von See_Emm_Why_Kay
    • 2

      P.S.

      Also nur, falls hier dazu nich zu faul seid.

      02.08.2013, 11:26 von Tanea
    • 1

      Du kennst mich schon zu gut Möwe aber da will ich mal eine Ausnahme machen ; )

      02.08.2013, 11:28 von See_Emm_Why_Kay
    • 1

      Hihi... shit, haste Recht. :)

      Ausnahmsweise hab ich das in all der Feier-Euphorie verpeilt.

      Ich entschuldige mich nicht vielmals!

      02.08.2013, 11:28 von Juliie
    • 1

      Ihr seid mir ja zwei PappFeiernasen...

      02.08.2013, 11:29 von Tanea
    • 1

      Verzückungsschock.

      Das war einfach zu viel für mich.

      02.08.2013, 11:35 von Juliie
    • Kommentar schreiben
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Ach kommt, die 2000 schaffen wir auch noch.

    02.08.2013, 11:15 von quatzat
    • 1

      Dann muss der timmy mal wieder rankommen

      02.08.2013, 11:16 von See_Emm_Why_Kay
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ein Blumenregen fällt im Hauptprogramm...

    02.08.2013, 11:04 von sailor
    • Kommentar schreiben
  • 0

    *sektkorken*

    02.08.2013, 11:04 von sailor
    • 0

      pah!

      *Korken zum Einrahmen einsammel*

      02.08.2013, 11:05 von Juliie
    • 0

      AH aber keine ungeraden Zahlen bitte!

      02.08.2013, 11:09 von See_Emm_Why_Kay
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2 3 4 5 ... 8
  • Make some noise peeps!

    Prinz William und Kate Middleton lernen bei einem Besuch in Australien das DJ-Handwerk - und sie sind nicht allein. Eine Auswahl des Grauens.

  • Wie siehst du das, Jörg Brüggemann?

    Jeden Mittwoch interviewen wir NEON-Fotografen oder Illustratoren. Auf unsere 10 Fragen dürfen sie uns nur mit Bildern antworten.

  • Apokalypse Wow!

    Die Mode ist die Message: Die pro-russischen Kämpfer in der Ukraine sehen mit Macheten, Masken usw. aus wie Figuren aus den »Mad Max«-Filmen.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare

NEON-Apps für iOS und Android