Kaddinsky 09.12.2007, 14:07 Uhr 48 20

„...dann zappelt sie so schön beim Sex.”

Richtig coole Witze für 10-16-jährige Mädchen müssen laut „BRAVO Girl“ scheinbar sexistisch, gewaltverherrlichend und frauenfeindlich sein. So nicht!

“Sagt ein Mann zu seinem Freund: “Ich habe meiner Frau eine Gasmaske zum
Geburtstag geschenkt.” Freund: “Eine Gasmaske?”- “Ja, erstens sieht sie damit besser aus und wenn ich den Stöpsel zuhalte, dann zappelt sie so schön beim Sex.”“
So lautet nur einer der Witze der November-Ausgabe der Mädchenzeitschrift BRAVO Girl.
Ein weiterer: „Ein Geschäftsmann reißt in einer japanischen Disko eine Einheimische auf. Später in seinem Hotel, sie sind gerade voll dabei, schreit sie immer “Hai to, Hai to!” Er denkt “Die lobt mich bestimmt!” Am nächsten Tag spielt er mit seinem japanischen Geschäftspartner Golf. Dem gelingt ein ausgezeichneter Schlag. Um ihn zu beeindrucken, setzt der Geschäftsmann sein frisch erworbenes Japanisch ein und ruft: “Hai to!” Darauf der Japaner: “Was heißt denn hier falsches Loch?”“

Botschaften für eine sensible Phase
Die Zielgruppe der Zeitschrift sind vorwiegend 10-16-jährige Mädchen. Bekannter Weise stecken diese meistens mehr oder weniger in der Pubertät – eine erneute Phase der Neuorientierung und Selbstfindung eines jeden Kindes. Vor allem eine Phase, in der Menschen ihre Sexualität kennen lernen und sich sexuell orientieren. Und besonders pikant: gerade Mädchen leiden in dieser Zeit häufig unter einem schlechten Selbstbewusstsein. Die Brüste sind gewachsen, die erste Periode und das Bevorstehen des ersten Mals sind Grund genug, verunsichert zu sein. Aber wie gut, dass „BRAVO Girl“ diesen Jugendlichen zeigt, wo der Hase läuft. Denn in Reportagen über sexuelle Verwahrlosung können wir sehen: die Entwicklungsrealität mancher Jugendlicher ist genauso erschütternd, wie die Witze dieser Zeitschrift, die übrigens unter dem Titel „Darüber lachen Jungs“ abgedruckt wurden: Gewaltvoll, frauenfeindlich, diskriminierend und zynisch.

Respekt geht anders!
Noch im Oktober hatte die BRAVO Girl mit verschiedenen Tanzschulen eine Kampagne mit dem Titel: „Respect the Girls“ veranstaltet. „”Respect the Girls!” ist eine Initiative von BRAVO GiRL! für mehr Selbstvertrauen und Respekt. [...]Bei ”Respect the Girls!” geht es um direkte Beratung und Lebenshilfe für Mädchen und junge Frauen in Sachen Freundschaft, Liebe und Sexualität – um respektvollen und selbstbestimmten Umgang mit sich selbst und dem eigenen Körper.“ Aber was interessiert eine Jugendzeitschrift ihr Geschwätz von vorigem Monat? Was gut klingt, ist letztendlich in sich ein Witz, denn in der „Respect the Girls“ Kampagne geht es vor allem um eins, wie ein Blick auf die Homepage zeigt: „Lauftraining, Styling, MakeUp, Motivation, Hair-Styling ...“, denn damit werden angeblich Mädchen mit „einer ordentlichen Portion frischem Selbstbewußtsein ausgestattet.“ Ist es wirklich ein Wunder, dass eine so oberflächlich angelegte Kampagne zum Thema „Selbstbestimmter Umgang“ mit Sexualität sich selbst verarscht, indem einen Monat später durch die Hauptakteure „Witze“ abgedruckt werden, mit der Aufforderung an die Leserinnen, diese den Jungs auch zu erzählen.

Welche Botschaft schickt BRAVO Girl?
1. Nur wer gut aussieht und sich „richtig“ stylt und bewegt, kann ein gutes Selbstbewusstsein haben – ist etwas wert
2. Diese gut gestylten Girls sollen akzeptieren, dass es normal ist, wenn Jungs über gewaltverherrlichende, frauenfeindliche und diskriminierende Witze lachen und
3. Zeigen, dass sie sich selbst auch nicht ernst nehmen können, indem sie den Jungs noch solche Witze erzählen.

Mir persönlich fehlen einfach nur die Worte und ich rufe hiermit dazu auf, BRAVO Girl Beschwerde-E-Mails und -Briefe zu schreiben, um zu zeigen:

Diese Zeitschrift ist das Letzte!

Mail: mailbox@bravogirl.de
Forum: http://community.bravo.de/boards/viewforum.php?f=177870
Snail-Mail: Chefredaktion, Tom Junkersdorf, Charles-de-Gaulle-Str. 8,81737 München"Wichtige Links zu diesem Text"
Kampagne
Forum der BRAVO GIRL!
Noch eine Seite zu
Seite der Bravo Girl

20

Diesen Text mochten auch

48 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Na jetzt wissen wir wenigsten, was so dein Informationsmedium Nummer 1 ist.

    Aber Kaddinsky ist mal wieder voll auf dem Emanzentripp...

    Ein Tipp: Frauen die sowas lesen entscheiden sich bewusst gegen jede Form der Emanzipation, weil sie ihnen am Arsch vorbei geht. Die WOLLEN nur gut aussehen und wissen wie sie beim gerade angehimmelten Jungen Interesse wecken koennen. Die interessiert einfach nicht mehr!
    DU willst diese Maedchen und Frauen aber Zwangsbegluecken mit deinem extremistischen Emanzengetue.

    Genau das ist naemlich dein Gedankenfehler: du unterstellst permanent, dass Frauen emanzipiert sein wollten. Dabei kannst du nicht nur bei der Bravo und ihrem Verkaufserfolg sehen, dass 85% aller Frauen etwas ganz anderes wollen. Oder warum meinst du, dass es eigentlich keine einzige Zeitschrift fuer Frauen mit tatsaechlich relevantem Inhalt gibt?

    15.07.2010, 14:48 von TST
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ...dass sich jemand mal gedanken über sowas macht, finde ich gut.

    14.05.2009, 17:00 von saruschel
    • 0

      @saruschel Zu meiner Zeit gab es sowas in der Bravo nicht.Einfach unfassbar solche sexistischen Witze!

      12.09.2009, 22:37 von martina85
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    ich finde du hast damit vollkommen recht !!!
    bravo-girl hat mit dieser organisation sicher viel geld gemacht aber in wirklichkeit ist es ihnen total egal

    08.09.2008, 18:28 von V.anilla
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @[Benutzer gelöscht] von manchen über- von manchen unterbewertet. Man kann halt nicht immer von sich auf andere schließen. dass die Medien nämlich null Einfluss hätten, kann mir keiner erzählen.

      17.04.2008, 09:58 von Kaddinsky
    • 0

      @Kaddinsky Sagen wir doch lieber:
      Fehlende Medienkompetenz fördert die Beeinflussung.

      17.04.2008, 10:16 von Philantrop
    • 0

      @Philantrop genau.
      nur am Rande: ich habe mir mal wieder eine GIRL geholt und ich muss sagen: natürlich unendlich viele Schminktipps und Styling-Vorlagen, außerdem die alte Kiste: Selbstbewusst durch gutes Aussehen... laberababer... aber zwischendrin erstens die Foto-Love-Story: Mädchen hat Freund mit Kontrollwahn, er scheuert ihr eine, sie schießt den Vogel ab (BRAVO!) und zweitens zwei Seiten zum Thema Vergewaltigung (in der Familie) mit Adressen und Tipps, wo man sich hinwenden kann, wie man sich verhalten sollte, "Nein heißt Nein!" usw... sexistische Witze: nicht wirklich. Also: es geht auch anders und es ging mir ja auch nur darum, zu kritisieren, dass es so wie oben beschrieben nicht laufen sollte.
      ich werd mir die GIRL jetzt öfters holen und vielleicht hin und wieder berichten :)

      17.04.2008, 11:02 von Kaddinsky
  • 0

    Erinnert mich an die nette Kampagne "Schau nicht weg!" von BRAVO, in der der viel bewunderte Bushido vor Gewalt an Schulen (usw) warnt. Ja, genau DER Bushido, der rappt: "Ein Schwanz in den Arsch, ein Schwanz in den Mund Ein Schwanz in die Fotze, jetzt wird richtig gebumst".
    Ich lese BRAVO nicht mehr, seit ich 11 bin, und bin froh drüber.

    02.02.2008, 23:30 von Lolapennt
    • 0

      @Lolapennt genau - die thematik mit bushido schwirrte mir seit anfang an im kopf rum. habe aber bis hier unten durchgehalten. es ist für mich auch ein ernst zunehmendes problem unserer gesellschafft, dass junge menschen von solchen leuten wie agro berlin etc. beeinflusst werden. da stellen sich die mädels neben die jungs und prostituieren sich, indem sie die texte "cool" finden, sich so kleiden wie die tussis in den passenden videos. es geht nicht um die allgemeinheit sondern um jene die sich auch zu sex (praktiken) hinreissen lassen, den (die) sie gar nicht wollen. weil es halt dazugehört um dazuzugehören. es geht auch nicht explizit um die bravo girl - sondern um die tendenz der sexuellen diskriminierung. im allgemeinen finde ich eine bestimmte art von hip-hop sowieso sehr sexistisch. (snoop dog etc.) und da gibts auch die passenden pornos hinter dem vorhang. grundsätzlich bin ich gegen zensur - aber man sollte schon
      an das verantwortungsgefühl der schreiber etc. denken und nicht immer alles so einfach hinnehmen - auch wenn wir vieles nicht ändern können... und die young miss - später bym - war wirklich ein guter anfang. bym wurde als heft eingestellt aus verlagsgründen und besteht jetzt als online mag.

      06.03.2008, 19:14 von nads
    • 0

      @nads @nads

      Ich kann dir nur recht geben !
      Manchmal habe ich schon befürchtet, das ich komisch, alt und prüde geworden bin in das zu meiner jugendzeit die jungen leute genauso drauf waren.
      Aber nein es sind diesmal wirklich die anderen die komischen.
      Unglaublich was heute, nicht zuletzt auch durch die medien, alles so normal geworden ist und zum standard erklärt wurde.
      Das mädchen das zu erdulden haben was die jungs so einfordern hat man der heutigen jugend auch jugend auch klar gemacht...
      Ja unglaublich aber manchmal befürchte ich die schulmädchen von heute sind weniger prüde als zu meiner zeit die (man möge mir die wortwahl nachsehen) nutten.
      Nun ob diese entwicklung mit der emanzipation der frauen vereinbar ist, das wage ich zu bezweifeln !

      06.03.2008, 20:21 von Marty76
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    natürlich gehen die meisten witze auf kosten anderer, aber es besteht sehr wohl ein gewisser unterschied zwischen Humor (überspitzung von eigenschaften und verhaltensweisen) und schlichter respektlosigkeit (diskriminierung des subjekts und bedienen von klischees, damit die auch ja in allen köpfen bleiben).
    ich muss zugeben, natürlich lache auch ich über den einen oder anderen witze der sorte zwei, im richtigen umfeld. aber nach dem fünften blondinenwitz, den mir irgendsoein eifrig selbst darüber lachender typ erzählt, denk ich mir schon auch, der meint des doch nicht vielleicht doch ein bisschen ernster.
    und es geht nicht um direkte diskriminierung, denn auch keines dieser mädchen, denke ich, wird beim lesen in den witzfiguren ein identifikationspotential finden, jedoch wird es merken, 1. oh die jungs lachen darüber, sie finden mich witzig, 2. oh die jungs kennen noch mehr witze, auch nicht schlecht, haha, und schließlich 3. oh schon der 10 frauenwitz, vielleicht nehmen dies viel ernster als ich dachte und mich also überhaupt nicht ernst. (4. in der girl stand, jungs lachen halt über frauen, also ist es wohl normal)
    und da stimm ich dir zu, das ist überhaupt nicht in ordnung.

    17.12.2007, 22:55 von Pechvogel
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @[Benutzer gelöscht] ohne worte... ein mann ist ein mann, männer sind männer...

      06.03.2008, 18:40 von nads
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2 3 4 5 ... 5

NEON im Netz

Spezial: Städtereisen

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare