k.janeway 04.09.2006, 18:11 Uhr 4 1

Anonyme Sünde

und wieder mal Amerika…

Ich beichte nicht. Denn bisher konnte mir niemand erklären, wie dreimal den Rosenkranz beten, einmal masturbieren unschädlich machen würde. Wenn masturbieren denn schädlich wäre. Noch dazu bin ich evangelisch und in dieser Glaubensrichtung müssen meine schmutzigen Gedanken nicht in einem verschnörkelten, verstaubten Schrank neutralisiert werden.
Selbst junge, aktive Katholiken meiden Beichtstühle und nutzen die Zeit eher dazu, Vorräte an Messwein zu dezimieren oder um die Gunst eines schmalbrüstigen Katholiken-Weibchens auf dem Weltkirchentag beim gemeinschaftlichen Händchenhalten zu buhlen.

Dennoch scheint Bedarf nach Beichtstühlen zu bestehen. Auf der Seite www.mysecret.tv kann man sich online und anonym erleichtern und um Vergebung bitten.
Ein Prediger aus dem US-Bundesstaat Oklahoma richtete die Seite ein, um einen anonymen Beichtstuhl für seine Gemeindemitglieder anzubieten. Die Seite erfreut sich steigender Beliebtheit und hat bereits 1500 Beichten in einem „Online-Sündenregister“ gespeichert.

Wer sich wundert, warum man seine vorgeblichen Geheimnisse nicht dem, zum Schweigen verpflichteten, Geistlichen seines Vertrauens auflädt, sondern sie lieber voyeuristisch ins www hinausposaunt, der bedenke dabei, dass ein amerikanisches Gehirn anders tickt als ein westeuropäisches. Und Masturbation vielleicht für schädlich hält."Wichtige Links zu diesem Text"
http://www.mysecret.tv

1

Diesen Text mochten auch

4 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Hübsch, wie hier teilweise wieder mal an einem Text vorbeidiskutiert wird...

    @Misses janeway: Ist das nicht der Knaller? Lass uns ne Beichtseite machen!
    ;-)))
    I'm gonna tell you my secrets...

    07.09.2006, 23:48 von Kiyan
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @[Benutzer gelöscht] aha.
      sex gehört also nicht zum leben.

      und ich für meinen teil verschwende keinen samen.

      und außerdem:
      sex kann auch kraft geben für andere - wesentliche (?) - dinge.

      allerdings nur guter sex, den muss man natürlich erst mal haben *flöt*

      05.09.2006, 16:46 von RedSonja
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @[Benutzer gelöscht] Ich hatte spontan den Eindruck, das Du hier etwas reduzierst...

      Wieviel Nachkommen setzt der Mensch in die Welt?
      3 im Durchschnitt?
      Insgesamt drei erfolgreiche Spermien bei Ø 120000000 Spermien pro...
      Und Du sprichst von Verschwendung.
      Ach egal...

      Ich könnte auch argumentieren, man solle keinen Sport machen, weil man da den Schweiß, den man zur Kühlung seines Körpers braucht, verschwendet.
      Klänge genauso... ähm... hohl...

      06.09.2006, 10:32 von sailor
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @[Benutzer gelöscht]
      Ich bin da nicht so metaphysisch.
      Warum ist es mit "Gegenüber" keine Verschwendung?

      06.09.2006, 12:20 von sailor
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @[Benutzer gelöscht] Hallo Taek...

      Amen.

      Auf der Ebene werden wir nicht zueinanderfinden.
      Sex hat mehr Gründe, als sich zu vermehren und die Gene weiterzugeben...
      Zumindest meiner Theorie nach.

      06.09.2006, 15:25 von sailor
  • 0

    Die Grenzen zwischen Beichte und Exhibitionismus sind m. E. fließend - was bietet sich da mehr an als die ungezählten Onlineforen: Tummelplätze für Menschen, die ihr Innerstes der Welt mitteilen wollen, je intimer desto lieber? Wobei mir der Gedanke an sich durchaus sympathisch ist, sich sein Denken und Handeln bewusst zu machen und nach richtig oder falsch zu hinterfragen. Allerdings eher ohne Publikum. Und die katholische Ablass-Arithmetik ist mir ohnehin suspekt...

    04.09.2006, 22:48 von Pamina
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare