Laura_licious 14.12.2017, 11:07 Uhr 27 2

Mein Lieblingsziel des Jahres 2017

Jedes Jahr möchte ich gerne einen Blick zurückwerfen auf meine Lieblingsziele des Jahres.

Was waren die neuen Orte, die mir am meisten Spaß gemacht haben? Was sind die Orte, die ich meinen Freunden am liebsten empfehlen möchte?

Im Jahr 2012 wählte ich Orte wie Island, Montenegro und Südafrika.

Im Jahr 2013 wählte ich Orte wie Japan, Berlin und die schottischen Highlands.


Im Jahr 2014 wählte ich Orte wie Sri Lanka, New Orleans, und Skellig Michael, Irland. 

Im Jahr 2015 wählte ich Orte wie Nicaragua, Albanien und Chicago. 

Im Jahr 2016 wählte ich Orte wie Puerto Rico, Elsass und Westaustralien.

Jedes Jahr wähle ich eine Mischung aus Ländern, Regionen und Städten. Mal ordne ich sie, mal wähle ich einen Favoriten, mal liste ich sie alle als gleichwertig auf. Es hängt davon ab, wie ich mich im gesamten Jahr gefühlt habe. In diesem Jahr denke ich, dass es am besten ist, nur eine Destination des Jahres zu nennen.

Im Jahr 2017 drehte sich alles um Europa und die Vereinigten Staaten, mit einem Hauch von Karibik.


Je älter ich werde und je mehr ich mich in meinem Leben in München niederlasse, desto mehr interessiere ich mich für kürzere Reisen zu näheren Zielen. Die jüngere Laura würde sich wahrscheinlich die Hände vors Gesicht schlagen, aber es ist nun einmal so, wie es ist!

Ich war auch ziemlich strategisch in diesem Jahr, habe wenig Geld für Flugtickets ausgegeben und habe vom Ausland aus Online gearbeitet. Als ich zu einer Konferenz nach Rumänien geflogen bin, habe ich dies mit Besuchen in Moldawien und der Ukraine verbunden. Aus einer Reise nach Orlando wurde eine längere Reise zu den Florida Keys und Miami. Und als die Zeit kam, nach Vegas zu gehen, war der Flugpreis Last Minute teuer, aber ich benutzte meine Treuepunkte und so zahlte ich nur 11€.


Mein Lieblingsziel 2017: Ukraine

Die Ukraine hat mich völlig überrascht. Ich erwartete ein geheimnisvolles, unfreundliches Land mit all den schlimmsten Stereotypen über Osteuropa. Schmutzige Städte, schreckliches Essen, eine schwierige Sprachbarriere und das Gefühl, unwillkommen und isoliert zu sein.

Stattdessen fand ich ein großartiges und wunderschönes Land, gefüllt mit atemberaubend schöner Architektur, fantastischem Essen und unglaublich stilvollen Menschen. Ein weiterer Vorteil - es war unglaublich günstig. Das mit Abstand billigste Land in Europa und viel billiger als Albanien, Mazedonien und Bulgarien. Ich würde 95 Cent für eine riesige Latte in einem schicken Café und 30 Cent für eine normale Latte zahlen. Ein Drei-Gänge-Menü mit Wein würde selten mehr als €10 kosten.


Was war euer Lieblingsreiseziel des Jahres 2017?




2

Diesen Text mochten auch

27 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    hey, schaut her, wo ich überall war!!! ich war, also bin ich. geile logik :DDDDD

    23.12.2017, 16:34 von green_tea
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Wow, das ist der moderne Kolonialismus.... fehlen noch Tropenhut und Stock LOL

    23.12.2017, 16:33 von green_tea
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Mondragó im Südosten Mallorcas! Absoluter Geheimtipp. Smaragdgrünes Wasser, geschützte Bucht - einfach traumhaft!

    21.12.2017, 17:48 von silmarillion
    • Kommentar schreiben
  • 1

    leipzig

    15.12.2017, 16:02 von ga
    • 0

      karl-marx-stadt

      23.12.2017, 16:29 von green_tea
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Was ich nicht verstehe ist, wie man so hingabevoll über seine Reisen schreiben kann, so gerne erinnert und drüber berichten muss, jedoch seine eigene Kamera zu Hause lässt.

    und so als kleine anmerkung an das foto der reisfelder in japan: man kann ja ein foto von pixabay nehmen (aber bitte immer mit quelleangabe), keine frage, jedoch ist eine veränderung hinsichtlich der inhalte, hier die sonne links und erhebung rechts, verstößt klar gegen das urheberrecht.

    manmanman! wann begreift ihr das! vielleicht sollte ich einfach darum bitten, @laura_licions, ein foto von mir zu klauen. leichter kann ich kein geld verdienen

    15.12.2017, 11:52 von jetsam
    • 0


      CC0 Creative Commons

      Freie kommerzielle Nutzung

      Kein Bildnachweis nötig


      Das steht bei pixabay neben dem Bild...

      15.12.2017, 12:37 von sailor
    • 0

      Danke @sailor!

      Stand 20.09.2017

      [...Die Bilder und Videos unterliegen damit keinem Kopierrecht und können - verändert oder unverändert - kostenlos für kommerzielle...]

      Der Satz ist geändert worden und um "verändert" erweitert worden. In der Rechtsauslegung zu Pixabay "Stand 01.2017" habe ich es anders gelesen.  Hier überließ Pixabay das Kopierrecht mit Veränderungen alleinig dem Urheber. Stellt der Urheber die Nutzung frei bedeutete es nicht automatisch, dass Veränderungen zulässig sind. Das wurde jetzt ausgehebelt.

      15.12.2017, 12:58 von jetsam
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Mich würde interessieren, wie es um die Sozialkontakte bestellt ist, wenn man soviel reist.

    Man geht schließlich schon zum studieren aus dem eigenen Umfeld weg, lebt und lernt eine Zeit mit anderen Menschen, nur um dann, wenn man diese gut kennt, mit Abschluß des Studiums in einer fremen Stadt zu arbeiten, wo man wieder niemanden kennt.

    Leiden da nicht die ohnehin spärlichen Sozialkontakte, wenn man parallel so viel reist? Können Urlaubsziele dieses Defizit, die innere Leere ausgleichen?

    Ich stelle mir das immer nicht so ganz einfach vor. Manchmal weiss ich auch nicht, warum mir andere Leute erzählen wollen, warum es so toll da und ich mir online dann Fotos von Reisezielen (oder auch davon was die gerade essen, mit welchen Auto gefahren wird, oder mit welcher tollen Person sie gerade abhängen), ansehen soll. 

    15.12.2017, 10:32 von chiral
    • Kommentar schreiben
  • 0

    "Bleisure Travel" ist auf jeden Fall ein zunehmender Trend. Nutze ich auch gern.

    Osteuropa ist ja auch immer eine Reise wert

    15.12.2017, 09:12 von LifeLoveLust
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Interessante Thematik mit der Ukraine. Vielleicht getrau ich mich auch mal hin. Doch sind doch immer die unbekannten Gebiete die Eindrücklichsten. 

    14.12.2017, 22:17 von Spaetsommerliebe
    • Kommentar schreiben
  • 3

    Ich hab 2017 alle wichtigen Termine und Dinge in bold geschrieben, weil es so schön aussieht.

    14.12.2017, 17:07 von Fin_Fang_Foom
    • 0

      cool, das ist ja voll fett und so ...

      14.12.2017, 17:15 von jetsam
    • 3

      Ja, mal was total verrücktes. 2018 wird es total kursiv. Schräg oder?

      14.12.2017, 17:21 von Fin_Fang_Foom
    • 1

      hahaha wizzisch 

      14.12.2017, 17:25 von Tora
    • 0

      dann ist 2018 ja gerettet. ich dachte schon du machst blau.

      14.12.2017, 17:38 von jetsam
    • 1

      Hauptsache es gibt im Skiurlaub keine Fraktur.

      14.12.2017, 18:08 von Freyr
    • 1

      Kommt drauf an wie Infra es dort ist.

      14.12.2017, 18:52 von Fin_Fang_Foom
    • Kommentar schreiben
  • 4

    Ich würde 95 Cent für eine riesige Latte in einem schicken Café und 30 Cent für eine normale Latte zahlen.

    Dabei gibt's die doch häufig umsonst.

    14.12.2017, 16:54 von mirror87
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare