Ann-Kathrin_Eckardt 02.08.2011, 10:46 Uhr 11 0
NEON täglich

Durchgangsverkehr

Wollt ihr die Autobahnvignette?

Seit elf Jahren wohne ich nun in Bayern. Nie ist es mir bislang in den Sinn gekommen, CSU zu wählen. In der Regel sind wir einfach nicht einer Meinung, die CSU und ich. Außer im Sommer. Denn jeden Sommer bringt irgendjemand aus dieser Partei die Einführung der Autobahnmaut auf die Agenda - und jedes Mal habe ich die vage Hoffnung, dass es dieses Mal endlich was wird mit der Autobahnvignette. Leider bislang vergebens, denn aus Angst vor der nächsten Wahl sind die Bundeskanzlerin, die SPD und die Bundes-FDP dagegen. Dabei wäre es doch wirklich nicht so schwierig, dem Wähler zu verklickern, dass Deutschland damit schön viel Geld verdienen kann. Bayerns Innenminister Herrmann hat zum Beispiel eine Vignette in Höhe von 100 Euro im Jahr vorgeschlagen. Die könnte dann drei bis vier Milliarden Euro einbringen. Im Gegenzug soll dafür die Kfz-Steuer gesenkt und langfristig abgeschafft werden. Es geht also vor allem darum, auch unsere lieben Nachbarn an den Kosten für das deutsche Straßennetz zu beteiligen - so wie diese es schon seit Jahren tun. Wer bitte schön kann da etwas dagegen haben?

11 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    So stell ich mir Europa vor:

    Als Deutscher wirst du in jedem unserer Nachbarländer schön ausgenommen. Aber unsere Freunde dürfen schön für "umme" unsere Straßen mitbenutzen ( Wo kann ich auf der Welt sonst so schnell fahren?).

    Aber in der Rolle als Zahlmeister fühlen wir uns doch alle wohl.....

    07.08.2011, 15:20 von containment
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich bin führ eine PKW-Maut auf Bundesdeutschen Autobahnen. Mit der Möglichkeit Jahres- Wochen - oder Tages Vignetten zu kaufen. Aber wieso sollte dafür die KFZ-Steuer erlassen werden. Man fährt ja doch nicht nur auf Autobahnen, und die anderen Straßen müssen ja auch in Stand gehalten werden. Ich verstehe das wirklich nicht, wieso die Deutschen die PKW Maut noch nicht haben. Abschaffen sollte man dagegen diese bescheuerten Umweltplaketten. Diese brauchen ausländische Autos in Deutschlnad nämlich auch nicht. Und wer wird mal wieder abgezockt?
    Mit eine PKW-Maut würde man mehr einnehmen, als es kosten würde. Und es würden wirklich alle zahlen die es nutzen. Wer nicht zahlen will, soll mit der BAhn fahren und ( seinen Geldbeutel schonen )

    Saarbrücken-Düsseldorf pro Person 99 Euro. einfache Fahrt. Wenn man sich zu zweit nen Mietwagen nimmt kommt man mit der Hälfte hin.

    03.08.2011, 09:20 von Tanea
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Was soll ich denn in der Bahn mit einer Autobahnvignette???

    02.08.2011, 14:00 von -jk-
    • 0

      @-jk- Nichts. Ich sehe nur immer erheitert aus wenn ich lese "Wir schonen ihren Geldbeutel". Das steht wieder aktuell an den Loks.

      Es wäre doch mal eine Inspiration für den Autoverkehr. Die Autofahrer zahlen lassen, den Werbespruch eintrichtern, dass sie enorm günstig davongekommen sind und alle fahren erfreut weiter, in dem Bewusstsein nochmal Glück gehabt zu haben, weil alles noch viel teurer sein könnte.



      02.08.2011, 14:13 von Cyro
    • 0

      @Cyro Bielefeld - Innsbruck und zurück, 2 Personen inkl. Platzreservierung.

      150 Flocken.
      Dafür fahre ich doch kein Auto, zumal ich ja in AT Autobahnmaut zahlen müsste...

      :D

      02.08.2011, 14:24 von sailor
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Nun ja, ich bin kein Autofahrer, aber Fantasyfan. Und so habe ich jetzt die sogenannten Brückentrolle vor Augen, die vor jeder Brücke und auch jeder Stadt am Wegesrand lauern, und die Reisenden liebevoll um ein paar schwere Münzen erleichtern, sofern sie passieren wollen und ihnen Leib und Leben lieb sind.

    Geld kassieren ist immer ganz praktisch aus Sicht derer, die das Geld kassieren. Nun gönne ich unserem Staat das Geld, oder würde es ihm gönnen, wenn er es für sinnvolle Dinge ausgeben würde. Dumm nur, dass andere Staaten schon auf die gleiche Idee kommen werden und teilweise schon gekommen sind, und so wird die Durchfahrt durch diese Staaten immer teurer.
    Aber wie so oft kommt es nur darauf an, wie es den Bürgern verkauft wird. Die Bahn macht’s vor: „Wir schonen ihren Geldbeutel“. Also empfehle ich nach Einführung der Maut einen weitaus größeren Betrag als 100 Euro, verbunden mit europaweiter Werbung in über 20 Sprachen: „Deutschland schont ihren Geldbeutel“

    02.08.2011, 13:36 von Cyro
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Irgendwie war ich der Meinung, dass die Diskussion "nur" die LKWs betreffen soll, nicht die PKWs? Täusche ich?

    02.08.2011, 13:09 von nyx_nyx
    • 0

      @nyx_nyx Über LKW-Maut muss doch seit 2003 nicht mehr diskutiert werden...?

      02.08.2011, 13:12 von sailor
    • 0

      @sailor Nö, aber praktischerweise kann das Überwachungssystem gleich über PKWs mitbenutzt werden, auch wenn damals hoch und heilig versprochen wurde, dasss das _niemals_ der Fall sein wird.
      Na gut, irgendwie müsste man da noch was freischalten an den Überwachungsgeräten, gegen ein paar milliönchen Unkostenbeitrag, versteht sich.

      02.08.2011, 13:35 von Cyro
    • 0

      @Cyro
      Ich habe _damals_ schon nicht verstanden, warum eine PKW-Maut mit der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte in Konflikt stehen sollte.

      In Holland gibt es separate Maut-Spuren auf den Autobahnen. Glaubst du, da wird nicht nachgehalten werden können, wer da wann wo gefahren ist.

      Meine CarSharing Organisation weiß auch immer wann ich mit welchem Auto wie lange und wieviel Kilometer fahre.

      Und nu?

      Kannst ja Bundesstraße fahren, wenn du der Meinung bist, die Stasi macht sich auf deutschen Autobahnen breit.
      Registriert werden kann doch, Maut hin Maut her, eh schon jeder PKW...

      02.08.2011, 13:49 von sailor
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @topfbluemchen Du drückst einem Ordnungshüter deiner Wahl oder einer von Ihm autorisierten (DER musste sein) Person 100 Flocken in die Hand, der wiederum drückt dir ein Bepperl mit einer großen 2012 auf die Windschutzscheibe.

      02.08.2011, 13:05 von sailor
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @topfbluemchen Leute, die mit Autos auf Autobahnen fahren.

      In der Schweiz ist das so, das Du, wenn du über die Grenze fährst, gleich eine Vignette auf die Scheibe kriegst und dem freundlichen Oberzollinspektor dafür 50 Franken (oder sowas in der Art) in Hand drückst.
      Falls du das nicht tust, kannst Du zusehen, wie du mit der deiner Blechkiste von der Autobahn runterkommst.

      02.08.2011, 15:25 von sailor
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @topfbluemchen Genau diese Art alles von vorne bis hinten mit sämtlichen Möglichkeiten und Ausnahmen durchzudenken und zu berücksichten macht diesen Staat schwerfällig und bürokratielastig und genau das Gegenteil von dem, was man damit erreichen will. Nämlich ungerecht.#

      03.08.2011, 09:23 von Tanea
    • 0

      @Tanea Ich finde die Pendlerpauschale ungerecht.

      :D

      03.08.2011, 09:45 von sailor
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      @[Benutzer gelöscht] stracciatella bitte für mich. 3 kugeln inne waffel. dankefein

      02.08.2011, 13:26 von Der_Misanthrop
  • 0

    was is denn eine wage hoffnung? gewagte hoffnung? gewogene hoffnung?

    ich fürchte, so ne maut würde zu sehr viel unnötigem verkehr führen. der deutsche tickt doch so: dafür hab ich bezahlt, da hol ich so viel raus, wie es nur geht. dann stellen sich alle in den stau und denken sich: "ich hab ja schließlich bezahlt dafür!"

    02.08.2011, 12:19 von Pilades
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Naja, wer schreit schon begeistert ja, wenn er für etwas bezahlen soll, das es bisher umsonst gab? Insbesondere wenn es ums heilige Thema Auto geht.

    Ob es vernünftig ist dafür zu zahlen ist da erstmal nebensächlich. Und dass die Ansage, es würden dafür ja KfZ Steuern sinken, nicht so recht geglaubt wird, dass kann ich sogar nachvollziehen.

    Viel Aufregung um weniger Geld gab es doch unlängst, als etliche Tankstellen ihre Druckluft jetzt 50ct oder nen Euro kosten ließen. Kann man auch sagen "Hey, das nutzt man doch eh nur 2 mal im Jahr, und natürlich kostet die Tankstelle so eine Anlage was..."

    Aber wenn was Neues kommt wird halt prinzipiell erstmal dagegen protestiert.

    02.08.2011, 11:16 von Marvbaer
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare