weAreAnimals 30.01.2012, 11:03 Uhr 16 14

Deine Reise

"Ich will hier weg.", sagst du. Einfach so.

Wie wir so auf dem Baum sitzen, jeder auf seinem Ast, zieht der Sommer an uns vorüber und gleich ist er vorbei. Mir kommt jeder warme Tag wie der vorerst Letzte vor, und ich versuche die Abendluft nicht nur einzuatmen, sondern in mir zu behalten. Der Geruch von Gras und Bäumen und Asphalt.

"Ich will hier weg.", sagst du. Einfach so. Ich falle fast von meinem Ast, habe eine kurze Vision von mir, unten am Boden. Etwas gebrochen.

Ich fasse mich. Schaue dich an. "Weg? Wie? Weg?"

Du fängst an irgendetwas von Erfahrungen zu reden. Erzählst mir etwas vom Sinn des Lebens und davon, wie kalt es hier doch im Winter ist. Du willst was anderes sehen, neue Leute kennenlernen. Ich sage Okay.

"Wo willst du denn hin? Europa? Oder schon Amerika? Oder Australien?"

Du weißt es nicht. Seufzend schaust du mich an. Hast du länger nicht mehr gemacht, mich so angesehen. Und dann nickst du. "Australien. Ja. Find ich gut."

Findest du gut. So so. Ich setze mich auf; diese Baumrinde fand ich schon mal bequemer, jetzt frisst sie sich in meine Haut und ich bemerke eine Ameise, die meine Hand raufkrabbelt. Ich schnipse sie weg. Vielleicht ist das ein guter Moment. Ich lehne mich trotz aller Unbequemlichkeiten zurück. Versuche zu entspannen. Du bist still. Schaust vor dich hin. Beobachtest irgendetwas dabei, wie es den Baum raufläuft. 

Ich sehe mich schon alleine auf diesem Baum sitzen. Irgendwann.

"Australien soll schön sein. Und es ist ganz anders als hier. Eine andere Welt, weißt du?"

Ich nicke. "Neuseeland wär doch was. Hast du dir das schon mal überlegt? Herr der Ringe wurde dort doch gedreht? Eine andere Welt...weißt du?"

Schaust du verwundert? Ich weiß es nicht, aber ich glaube, das es das ist. Dieser Blick ist nicht bezahlbar, dieser Blick ist alles wert. "Neuseeland?", fragst du und deine Augen blitzen.
"Ja. Neuseeland."

Du nickst vor dich hin und versinkst in einen Traum. Ich nicke vor mich hin und versuche nicht vom Baum zu fallen.

"Was gefällt dir denn mehr?"

Ich schau dich an, versuche mit aller Macht, meine Augenbrauen nicht unterm Pony verschwinden zu lassen und schaue stattdessen konzentriert in deine Augen. "Ich finde mein Vorschlag ist der Bessere." Lache etwas zu aufgesetzt. "Wie immer."

Du lachst auch. Mir fehlt das jetzt schon. Dein Lachen."Ich bin dort gern wo du auch gern bist. Weißt du, alles andere passt sich da schon irgendwie an."

Ich überlege, ob ich träume, weil nichts einen Sinn macht, in meinem Kopf. Aber in Träumen ist es doch anders, da macht alles Sinn, auch wenn es sinnlos ist. "Das ist doch deine Reise?", hake ich dann nach.

Du schaust mich an, als wäre ich schwer von Begriff:

"Du kommst doch mit, oder?"

Oh.

14

Diesen Text mochten auch

16 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    schick!

    02.02.2012, 18:39 von TrustYourself
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Süß. Irgendwie. Ja. Mh. Aber ich stolpere auch gelegentlich über ein paar kleine Ästchen im Text. Ich mag es trotzdem. Irgendwie. Hmm.

    31.01.2012, 02:22 von nyx_nyx
    • 0

      n Baum.Ästchen.Naaaaaaa? 

      :D

      12.02.2012, 21:26 von weAreAnimals
    • 0

      Genau deswegen meine Wortwahl ;)

      12.02.2012, 22:27 von nyx_nyx
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Die Gedanken sind mir bekannt.

    Leider liest sich der Artikel durch die falsche Zeichensetzung sehr holprig.

    30.01.2012, 13:07 von lalina
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Dafür mag ichs:

    "Du kommst doch mit, oder?"

    Oh.


    30.01.2012, 12:32 von Tanea
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Das finde ich ganz hübsch.
    Liest sich, als würde man dabei sitzen.

    30.01.2012, 12:12 von Surecamp
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Du fängst an irgendetwas von Erfahrungen zu reden. Erzählst mir etwas vom Sinn des Lebens und davon wie kalt es hier doch im Winter ist. Du willst was anderes sehen, neue Leute kennenlernen. Ich sage Okay.



    Sowas passiert mir öfter. Also das mir jemand sowas erzählt und ich mit "Okay" antworte

    30.01.2012, 11:13 von MisterGambit
    • 0

      Ich hab in letzter Zeit zwar nicht alle deine Texte gut gefunden, aber trotzdem mag ich deinen "Sound", der mich an die frühen Kurzgeschichten von Selim Özdogan erinnern. Und die lese ich bis heute immer wieder.

      30.01.2012, 11:15 von MisterGambit
    • 1

      danke!

      ja manchmal erzählen leute einem was.man merkt,es ist wichtig,man will etwas tiefsinniges sagen.man sagt: okay .

      30.01.2012, 12:14 von weAreAnimals
    • 0

      "Okay", am besten noch "Okaeeeey" ausgesprochen finde ich ganz ganz schlimm! Hier im Norden sagen das auch sehr viele, hier ist mir das überhaupt zum ersten Mal aufgefallen, hab vorher noch nie jemanden das sagen gehört. Für mich klingt es eher wie "laber' men!", ganz schrecklich finde ich "okay".

      30.01.2012, 19:44 von topfbluemchen
    • 0

      Ja,vor Allem wenn man jemandem etwas erzählt, was einen bewegt, und es kommt: okay.

      Okay.zur kenntnis genommen.auf wiedersehen.

      Sagt man aber manchmal,wenn man nicht weiß was man sagen soll,oder wenn man nicht das sagen will was man wirklich denkt.oder, wenn man Jemanden loswerden will.

      30.01.2012, 19:54 von weAreAnimals
    • 0

      Genau!
      Ich gestehe, n paar Mal hab ich das auch schon gesagt, aber mich jedes Mal innigst dafür geschämt und ohrfeigen können, gerade wenn man es nicht aus dem letzterem genannten Grund sagt.

      30.01.2012, 19:56 von topfbluemchen
    • 0

      Ich sollte mir ein paar tiefsinnigerere Antworten antrainieren. Aber es ist ja eigentlich egal was man sagt, wenn's ein "Ja" oder ein "Okay" ist, klingts halt blöd. Wobei stimmt man denn zu,womit ist man einverstanden.

      Manchmal geben wir halt blöde Antworten.

      30.01.2012, 20:02 von weAreAnimals
    • 0

      Hier noch ein Fragezeichen: "?"

      das fehlt

      30.01.2012, 20:02 von weAreAnimals
    • 1

      Dem ist nichts hinzuzufügen.
      Außer vielleicht dein unterwegs verlorenes Fragezeichen ;-)

      30.01.2012, 20:03 von topfbluemchen
    • Kommentar schreiben
  • Die Vorlebestunde

    Millionen Fans verfolgen den Alltag von Youtube-Stars wie einen Blockbuster. Die Heftgeschichte aus der November-Ausgabe lest ihr jetzt auch im Blog.

  • Wie siehst du das, Kathrin Spirk?

    Jeden Mittwoch interviewen wir NEON-Fotografen oder Illustratoren. Auf unsere 10 Fragen dürfen sie uns nur mit Bildern antworten.

  • Clueso: Mein Leben in… Spielen

    Als Kind hat er am Computer gezockt. Heute findet er Würfeln und Wortspiele unterhaltsamer. Alle Antworten aus der November-Ausgabe jetzt im Blog!

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare