unnuetzeswissen 30.11.-0001, 00:00 Uhr 0 0

Weil er ein Findelkind war, kennt Philipp Rösler seinen genauen Geburtstag nicht.

Erst als Erwachsener erforschte er seine Familiengeschichte und konnte rekonstruieren, was in den ersten neun Monaten seines Lebens geschah.

Im Pass von Wirtschaftsminister Philipp Rösler steht der 24.2.1973 als Geburtsdatum. Doch ob das auch stimmt, weiß nicht mal er selbst. Im Alter von neun Monaten wurde er von einem deutschen Paar adoptiert - was davor in seinem Geburtsland Vietnam passierte, musste er als Erwachsener selbst nachforschen. 


In einem Interview mit der "Bild am Sonntag" berichtet er von den Erkenntnissen dieser Nachforschungen: "Offenkundig sind meine Eltern in den damaligen Kriegswirren ums Leben gekommen, und irgendjemand hat mich in dem katholischen Waisenhaus abgeliefert. Man kann das vielleicht am besten mit den heutigen Babyklappen vergleichen."

Philipp Rösler wuchs in Niedersachsen auf, lebte nach der Trennung seiner Eltern beim Adoptivvater. Bis auf Äußerlichkeiten erkennt er nichts asiatisches an sich. Im Gegenteil: "Ich spreche die deutsche Sprache, finde Deutschland als Land toll und bin Mitglied der Bundesregierung. Viel mehr deutsch kann man doch gar nicht sein." Im Jahr 1992 trat er der FDP bei, 2009 wurde er Bundesgesundheitsminister. Seit 2011 ist Philipp Rösler Bundeswirtschaftsminister und deutscher Vizekanzler.

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare