unnuetzeswissen 26.02.2013, 14:09 Uhr 0 0

Tampons sind aus Viskose und deshalb nicht biologisch abbaubar. Es gibt auch Bio-Tampons aus biologischer Baumwolle.

Viskose, Baumwolle – klingt beides gut, wenn man sich einmal die Entwicklungsgeschichte des Tampons anschaut.

Die ersten Hinweise für eine Art Tampon lassen sich nämlich bis zur pharaonischen Zeit zurückverfolgen. Damals bestand der Schutz allerdings aus Papyrusblätter. Auch der Tampon des 5. Jahrhunderts v. Chr. klingt für die heutige Frauenwelt wohl eher weniger verlockend: Er bestand aus einem mit Stoff umwickelten Holzsstückchen.

Auch wenn die Geschichte des Tampons weit zurückreicht, so ist der heutige Tampon noch relativ jung. 1947 startete der Ingenieur Dr. Carl Hahn die Herstellung in Deutschland. Mit der Vorgehensweise, hochelastische Watte mittels hohen Druck in eine Hülle zu pressen, revolutionierte Dr. Hahn den Markt. Betitelt wurde dieser Tampon mit dem Namen „Ohne Binde, kurz: „O. B.

Quelle

Noch mehr Unnützes Wissen

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
  • Philipp Walulis im Interview

    Moderator Philipp Walulis demontiert in seiner Sendung »Walulis sieht fern« Fernsehformate. NEON erklärt er, was am deutschen TV nervt.

  • Wie siehst du das, Jonas Opperskalski

    Jeden Mittwoch interviewen wir NEON-Fotografen oder Illustratoren. Auf unsere 10 Fragen dürfen sie uns nur mit Bildern antworten.

  • Ello: Das »Bio-Facebook« im Test

    Der neueste Hype ist das soziale Netzwerk Ello. Seine wichtigsten Eigenschaften: Werbefreiheit, Datenschutz und kein Algorithmus.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare