unnuetzeswissen 06.12.2012, 16:43 Uhr 0 0

Mediziner vom Detroit Medical Center haben herausgefunden, dass es bei unkontrolliertem Nasenbluten besonders effektiv (...)

... hilft, sich Schweinespeckstreifen in die Nase zu stecken.

Ärzte behandelten so ein Mädchen, das an einer seltenen Erbkrankheit leidet, die zu einer stark erhöhten Blutungsneigung führen kann.

Die Ärzte fassten ihren Befund wie folgt zusammen „Schweinespeckstreifen als Tampon geformt und in die Nasenlöcher eingeführt, stoppt Nasenbluten sofort und effektiv, ohne Spätfolgen. Soweit wir wissen ist dies die erste Beschreibung einer Nasentamponade mit Speckstreifen bei lebensbedrohlicher Blutung bei einem Patient der unter Glanzmann Thrombasthenie leidet.“

Die Behandlung mit Nasentamponaden aus Schweinespeckstreifen ist jedoch keineswegs neu. Schon 1940 berichtete ein Arzt über den Erfolg dieser Behandlung. Die Schweinespeck-Nasentamponade brachte jedoch ein höheres Infektionsrisiko als moderne Blutstiller oder operative Eingriffe mit sich, und geriet so in Vergessenheit.

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
  • Links der Woche #32

    Das beste aus dem Netz gibt's in den Links der Woche. Diesmal u.a. mit dem Hecken-Sägen-Massaker, Google-Wüsten und dem »Unten ohne«-Tag.

  • Wie siehst du das, Stefan Bachmann?

    Jeden Mittwoch interviewen wir NEON-Fotografen oder Illustratoren. Auf unsere 10 Fragen dürfen sie uns nur mit Bildern antworten.

  • Die Trümmer­männer

    Millionen Syrer sind auf der Flucht. Doch was passiert mit denen, die blieben? In Aleppo versuchen ehemalige Kämpfer zu retten, was nicht mehr zu retten ist.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare