unnuetzeswissen 30.11.-0001, 00:00 Uhr 2 1

Die Wasserwanze »Micronecta scholtzi« kann mit ihrem Penis Zirpgeräusche erzeugen, die so laut sind wie ein Orchester

Forscher untersuchten 228 Tierarten um herauszufinden, welches Tier den meisten Krach macht (...)

Das erstaunliche Ergebnis: Das lauteste Lebewesen im Tierreich ist die mit einer Länge von nur zwei Millimeter wirklich winzige, Wasserwanze »Micronecta scholtzi«. Zumindest wenn man Lautstärke in Bezug zur Körpergröße setzt, dann erreicht das kleine Süßwassertier nämlich einen spektakulären Wert von 31,5 - der Durchnittswert liegt bei 6,9.

Das Zirpgeräusch der männlichen »Micronecta scholtzi« wurde von Forschern mit Hilfe spezieller Wassermikrophone, sogenannten Hydrophonen gemessen. Die kleinen Tiere erreichten eine Lautstärke von 99,2 Dezibel. Das ist etwa vergleichbar mit einem lauten Telefonklingeln, einer Autohupe oder einem Orchester.

Die Männchen erzeugen das Geräusch, indem sie ihrem Penis gegen ihren Bauch reiben. Ein Balzverhalten, mit dem sie Weibchen anlocken.

Quellen: http://www.bbc.co.uk/nature/13958630

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/kurioser-winzling-wasserwanze-musiziert-in-rekordlautstaerke-a-769413.html

Noch mehr Unnützes Wissen

1

Diesen Text mochten auch

2 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    hihi, schade, dass das die menschen nicht können - wäre sicherlich ein erhellender anblick auf der straße. auch im internet könnte dann die selbsternannte krone der schöpfung statt anonymer wichs-strips ganz offiziell soundschnipsel veröffentlichen, wie's klingt, wenn man den schwanz am schnitzelfriedhof reibt...

    08.01.2014, 20:29 von libido
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare