unnuetzeswissen 20.02.2013, 15:15 Uhr 0 0

Die 2-Zimmerwohnung im Kensington-Palast, in die William und Kate gezogen sind, musste zuvor noch von Asbest gereinigt werden.

Wo "Palast" draufsteht, ist nicht immer unbedingt "Palast" drin.

Das mussten zumindest Prinz William und seine Frau Kate feststellen, nachdem klar war, dass ihre Londoner Wohnung im Kensington-Palast von Asbest befallen ist. Klingt irgendwie wenig königlich.

Trotzdem: Der Kensington-Palast bleibt eine der renommiertesten Adressen Englands. Nachdem Prinzessin Diana bis zu ihrem Tod dort residierte, ist es nun an der Zeit, dass die nächste königliche Generation dort einkehrt. Und falls die Wohnung dem britischen Traumpaar doch einmal nicht gefällt, geht's einfach schnell auf die kleine Insel Anglesey vor der Küste Wales. Dort haben William und Kate nämlich ein Landhaus. Gibt Schlimmeres. 

Quelle

Noch mehr Unnützes Wissen 

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
  • »Feminismus muss in den Mainstream«

    Die Regisseurinnen Katinka Feistl und Tatjana Turanskyj setzen sich mit »Pro Quote« sich für die Gleichberechtigung von Filmemacherinnen ein.

  • Die Stimmen einer Generation

    Die große NEON-Umfrage: Unsere politische Haltung, unser Liebesleben, unsere Karriere: 82 Fragen an die jungen Erwachsenen in Deutschland.

  • Ice, Ice, Baby

    In der NEON-Redaktion wurde in den letzten Tagen über Social Freezing diskutiert - Redakteurin Judith Liere hat ihre Meinung niedergeschrieben.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare