unnuetzeswissen 30.11.-0001, 00:00 Uhr 0 1

Der Ekel vor Knöpfen heißt Koumpounophobie

Als unangemessen große Angst vor bestimmten Lebewesen, Situationen oder Objekten wird eine Phobie definiert...

Und davon gibt es viele, bekannte Beispiele sind sicherlich die Angst vor geschlossenen Räumen (Klaustrophobie), oder vor Spinnen (Arachnophobie). Doch habt ihr schon einmal von der Arachibutyrophobie oder eben der Koumpounuphobie gehört? So werden die Angst oder der Ekel vor Erdnussbutter und Knöpfen bezeichnet.

Bei Konfrontation mit ihrem Angstauslöser können sich bei den Betroffenen Panikzustände, Schweißausbrüche oder Herzrasen einstellen. Während einen die Angst vor Fröschen für gewöhnlich nicht so oft im Alltag beeinflusst, kann eine stark ausgeprägte Platzangst den Erkrankten daran hindern, die eigene Wohnung zu verlassen.

Glücklicherweise können Phobien recht erfolgreich kuriert werden. In einer Verhaltenstherapie lernen Betroffene ihre Ängste zu überwinden. Bestimmt auch die vor Knöpfen oder Erdnussbutter.

Quellen:http://www.fr-online.de/gesundheit/merkwuerdige-phobien-panische-angst-vor-knoepfen-oder-froeschen,3242120,14572496.html

Noch mehr Unnützes Wissen

1

Diesen Text mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare