unnuetzeswissen 24.06.2013, 17:35 Uhr 0 0

Angela Merkels Spitzname lautete früher „Kasi“.

Die Kanzlerin hat Angst vor großen Hunden, weil sie als Kind von einem ins Knie gebissen wurde.

Angela Merkel redet nicht viel über ihr Privatleben. Doch gerade für eine Bundeskanzlerin ist es schwer, Privates geheim zu halten. Und so werden immer wieder Details über sie bekannt.

Geboren wurde sie als Angela Dorothea Kasner und Tochter eines evangelischen Pfarrers und einer Lehrerin in Hamburg. Die Familie zog kurze Zeit danach in die DDR, wo die spätere Kanzlerin mit zwei kleineren Geschwistern aufwuchs. Ihr Großvater väterlicherseits war Pole und trug den Namen Kazmierczak, der später zu Kasner eingedeutscht wurde.

Wegen ihres ursprünglichen Nachnamens „Kasner“ trug die Pfarrerstochter den Spitznamen „Kasi". Als Kind wurde sie einmal von einem Hund ins Knie gebissen, weshalb sie bis heute Angst vor großen Hunden hat. Wer sich mit ihr verabredet, muss mit hoher Wahrscheinlichkeit auf sie warten, denn Angela Merkel ist fast immer unpünktlich.

Angela Merkel ging 1973 nach dem Abitur zum Physik-Studium nach Leipzig. Heute ist sie mit Chemie-Professor Joachim Sauer verheiratet, hat keine Kinder und lebt in Berlin. Mattel brachte sogar eine eigene Angela Merkel Barbie auf den Markt.

Quellen: http://www.stern.de/politik/deutschland/angela-merkel-90250943t.html

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/cdu-fuehrung-ist-angela-kasi-merkel-die-richtige-a-121942.html

Noch mehr Unnützes Wissen

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
  • Links der Woche #32

    Das beste aus dem Netz gibt's in den Links der Woche. Diesmal u.a. mit dem Hecken-Sägen-Massaker, Google-Wüsten und dem »Unten ohne«-Tag.

  • Wie siehst du das, Stefan Bachmann?

    Jeden Mittwoch interviewen wir NEON-Fotografen oder Illustratoren. Auf unsere 10 Fragen dürfen sie uns nur mit Bildern antworten.

  • Die Trümmer­männer

    Millionen Syrer sind auf der Flucht. Doch was passiert mit denen, die blieben? In Aleppo versuchen ehemalige Kämpfer zu retten, was nicht mehr zu retten ist.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare