taetschbuesi 30.11.-0001, 00:00 Uhr 154 169

Nur eine Zigarette lang

Alles unkompliziert. Theoretisch.

Nur Sex. Keine Gefühle, keine Beziehung, kein Drama.
Das ist der Deal.


Genau das, was ich und du jetzt wollen. Beide verarscht, beide wieder Single.
Genau das, wofür ich grade noch genug Kraft habe.

Aber es ist nicht nur das. Es sind auch die Gespräche über Gott und die Welt, über Politik und die Erotikliteratur über die du deine kleine Kolumne schreibst.
Über die Uni, Freunde, Familie und Betrügereien.

Versteh mich nicht falsch, ich bin nicht in dich verliebt. Kann das im Moment gar nicht. Aber irgendwas passiert in mir drin, wenn du neben mir liegst. Ein kleiner Punkt, den ich vorher nie bemerkt habe, der immer wärmer wird. Bis ich mich zusammenrollen kann und einschlafe. In deinen Armen.

Aber gestern. Gestern Nacht meintest du, du würdest noch kurz eine rauchen gehen. Hast dich angezogen. Und dann auf einmal beschlossen, doch noch zu dir nach Hause zu gehen. Es sind schliesslich nur 2 Stationen. Genau so lang wie eine Zigarette.

In dem Moment wurde alles schwerer. Mein Körper, die Luft über mir. Aber ich hab nichts gesagt. Nur gelächelt, klar kein Problem, wir sind ja nicht zusammen. Schlaf gut.

Und anstatt dir nachzulaufen, als du die Tür schliesst, anstatt dir zu sagen, dass ich dich brauche um einzuschlafen, dass ich dich als Kissen benutzen will heut Nacht. Nur das.

Stattdessen drücke ich mein Gesicht ins Kissen, dass noch ein wenig nach dir riecht, nach Vanille und Zimt und deinem Deo. Stattdessen stelle ich mir vor, du würdest gleich wieder rein kommen. Stattdessen verfluche ich mich einmal mehr.

169

Diesen Text mochten auch

154 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Toller Text. Durch die kurzen Sätze so trocken und doch werden die Gefühle so passend rüber gebracht

    28.08.2015, 23:28 von Kuestenwind
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Sehr ehrlich. I like.

    24.04.2015, 23:40 von Elaphant
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Trifft es auf den Punkt, kann ich absolut nach empfinden...

    11.01.2014, 17:40 von Pineapple74
    • Kommentar schreiben
  • 1

    So ein perfekter Text! Wie oft habe ich genau das erlebt, Trifft auf den Punkt. Den Punkt, der immer wärmer wird.
    Danke!

    03.01.2014, 09:41 von Tagtraum07
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Und was kann man machen, wenn es schon zu spät ist?

    02.01.2014, 15:13 von EssPirat
    • 1

      Einfach nur hoffen, dass die Zeit rumgeht und der Schmerz besser wird und sich am besten von der jeweiligen Person fernhalten, auch wenn es weh tut und schmerzt, aber ansonsten quält man sich selbst

      02.01.2014, 15:20 von PinkParticle
    • 0

      Reden und dann nen Schlussstrich ziehen. Meistens gibts leider kein Happy End, muss man sich dann eingestehen.

      03.01.2014, 18:37 von taetschbuesi
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Man kämpft bis zum bitteren Ende und ist sich sicher, all die Gefühle unterdrücken zu können...bis man merkt, dass dies der Anfang vom Ende war


    18.06.2013, 01:34 von IfuDontCare
    • Kommentar schreiben
  • 2

    Anfangs denkt man sich "Was ist schon dabei?". Dann merkt man, dass es genauso kompliziert wird, wie alles andere auf der Welt es zulässt. - Schöner Text.

    21.05.2013, 16:15 von Lenabanaena
    • Kommentar schreiben
  • 3

    kurz und perfekt!

    16.05.2013, 20:30 von blea_
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Mhm. Die Zeit kann so schnell kommen, so schnell vergehen und aus Stunden werden Sekunden, die man gemeinsam verbracht hat.

    15.05.2013, 08:08 von Lacrashflash
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
Seite: 1 2 3 4 5 ... 5

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare