lm- 30.11.-0001, 00:00 Uhr 27 55

Irgendwo dazwischen

Du ziehst mich an dich und ich merke, wie die Luft zwischen uns immer dünner wird. Ich kann dich atmen hören...

...und dein Herz, das anfängt immer schneller zu pochen. Die Luft zwischen uns entfacht in purer Leidenschaft und es dauert nicht lange, bis ich deine Lippen auf meinen spüre. Wie so oft. Du küsst meinen Hals hinunter und ich spüre deinen warmen Atem auf meiner Haut. Alles ist so vertraut. Es ist die Lust, die mir den Verstand raubt. Ich will mehr. Du weißt, was mir gefällt. Das weißt du schon so lange. Ich hauche dir etwas Verruchtes ins Ohr und ziehe dir dein T-Shirt über'n Kopf. Ich weiß wie geil dich das macht. Ich weiß wie sehr du es willst. Du fängst wieder an mich zu küssen und presst mich gegen die Wand. Wie oft ich diese Lippen wohl schon geküsst habe? Ich kann nicht mehr klar denken. Es dauert nicht lange, bis wir völlig entblößt da stehen und du mich fickst. Und wie du mich fickst.

Heiß, kalt, heiß, kalt...

Ich höre dich stöhnen und deine Lust ist dir förmlich ins Gesicht geschrieben. Wie oft wir wohl schon gemeinsam zum Orgasmus gekommen sind?

Heiß, kalt, heiß, kalt...

Deine Berührungen werden intensiver und deine Griffe fester. In diesem Moment willst du mich so sehr. Du willst mich.

Du schreist laut auf und küsst mich noch ein letztes Mal. Dann wendest du dich von mir ab. Ich reiche dir nicht. Suchst noch schnell deine Klamotten zusammen und faselst irgendwas von wegen du müsstest gleich los.

Und es ist okay. Es ist okay.

Aber irgendwo zwischen den Momenten zieht sich ein Schmerz durch meinen Bauch. Immer dann, wenn du mich zum ersten Mal küsst und sich unsere Blicke treffen. Wenn du mich berührst und deine Hände sich in meinen befinden. Wenn wir fest umschlungen der Lust nachgehen und du mir einen Kuss auf die Lippen presst.

- Irgendwo zwischen diesen Momenten existiert noch unsere Welt. Und ich habe Heimweh. Ich reiche dir nicht.

Aber es ist okay, es ist okay.

Und es wäre besser, wenn du jetzt auch gehst. Und nächstes Mal lasse ich dich bestimmt nicht nochmal rein. Bleib' lieber draußen.

...mein Herz begreift es noch nicht.


Tags: 1ste Liebe, Exfreund
55

Diesen Text mochten auch

27 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Super Text! Lässt sich auch gut nachempfinden! :)

    23.10.2014, 15:21 von alleswasichnichtsagenkann
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 3

    Und auch beim nächsten Mal bleibt die Tür garantiert nicht verschlossen.

    04.10.2014, 12:36 von GnutellaO_o
    • 0

      Das dachte ich leider auch gerade. Wahrscheinlich ist das "ficken" einfach zu schön, um seinen Stolz und seine Würde zu behalten. Kann ich verstehen.

      22.10.2014, 12:27 von EllenGret
    • 0

      Ich auch!
      Deswegen geht meine auch immer wieder mal auf. Dedüm!

      28.10.2014, 10:34 von GnutellaO_o
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Dann wendest du dich von mir ab. Ich reiche dir nicht.
    Ähm, weil der Typ also irgendwelche Probleme mit sich selbst hat und nachdem er seinen Orgasmus hatte abhaut, reichst Du ihm nicht ? Liebe Protagonistin, warum redest Du Dir das ein ? Ich finde das verwirrend.  Aber ich habe keine Ambition zu erraten, warum der Typ so handelt ... will der keine Schwäche zeigen, indem er  nach dem Sex einpennt oder .. .ach, finds heraus :-)

    03.10.2014, 19:53 von Cyro
    • 1

      ach cyro. irgendwie  bist du so herrlich naiv :)

      03.10.2014, 20:25 von yuhi
    • 0

      Ja, an die Geschichte der Geliebten, die immer wieder sitzen gelassen wird, oder andere Interpretationen, mochte ich gerade nicht so glauben.

      04.10.2014, 13:49 von Cyro
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ingesamt finde ich dass du das Gefühl der wachsenden Distanz gut eingefangen hast, wenn du es damit einfangen wolltest. Aber mir fehlt etwas mehr Beschreibung deiner Gefühlslage dabei, die sich mehr um ihn dreht, und die Gründe wieso die schleichende Distanz zwischen euch dich so beschäftigt.

    03.10.2014, 15:20 von aco
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare