MarieMarieMarie 01.11.2012, 16:57 Uhr 19 8

„Ich gehöre zu niemandem."

Der gemeine weibliche Großstadtsingle hat es alles andere als leicht!



Es ist Herbst, bald Winter. In den Supermärkten gibt es Spekulatiuskekse und ich mache mir jeden Abend zum Einschlafen eine Wärmflasche, weil ich immer so kalte Füße habe. Aber natürlich keinen Mann, der mich wärmen könnte...

Gestern war ich bei meiner besten Freundin zu einem traumatischen Halloween-Essen eingeladen, anschließend sahen wir uns noch einen Horrorfilm zusammen an. In der Küche fragte mich einer der weiblichen Gäste neugierig: „Und, zu wem gehörst du?“.

Ich war der einzige Single in der Gruppe und wurde äußerst scheel angesehen!

Später musste ich auf dem ungemütlichen Sessel Platz nehmen, da die Couch natürlich den Pärchen zustand. Im Wohnzimmer der Gastgeberin übertrafen für mich an diesem Abend die Knutschgeräusche der Liebenden die Kettensägenmorde im Film um ein Vielfaches an Schrecklichkeit!

Jeden Morgen, wenn ich in der Kälte mit meiner Vespa an der Alster zur Uni fahre, frage ich mich, warum ausgerechnet ich arme junge Frau so ein Pech in der Liebe habe. Im Sommer hatte ich zwei, drei kurze Affären mit gutaussehenden landroverfahrenden Karrieretypen, für die ich etwa den Stellenwert eines kostenlosen Callgirls einnahm. Mehr war für mich leider nicht drin in diesem Jahr. Ich kann mich nur wundern, was mit den Männern zwischen 25 und 33 (meine Zielgruppe!) los ist. Die sind ziemlich nett und wollen immer sehr gerne eine ehrliche, innige Beziehung eingehen und nicht nur unverbindlichen Sex.

Sollte jedoch in nicht allzu ferner Zukunft doch das Unvorstellbare passieren: Ein humorvoller, charmanter und gutaussehender Mann tritt in mein Leben, dann, Freunde, werde ich bereit sein! Diesmal werde ich das Spiel nach allen Regeln der Kunst angehen und Folgendes vorgaukeln und als Mantra auswendig lernen, um möglichst attraktiv zu erscheinen:

ERSTENS: Ich will eigentlich gar keine Beziehung, aber wenn er unbedingt darauf besteht, werde ich noch einmal darüber nachdenken!
ZWEITENS: Ich bin praktisch Nonne
DRITTENS: Ich bin sehr interessiert an allem, rede aber nicht zu viel (sehr wichtig!!!), sondern frage lieber mal bei ihm nach
VIERTENS: Ich bin furchtbar beschäftigt
FÜNFTENS: Ich kann kochen und backen (Gut, ich weiss bei diesem Punkt nicht, ob ich das rüberbringen kann ohne zu lachen..)

Zusammenfassend kann man jedenfalls sagen, dass es bei mir liebestechnisch mehr als schlecht aussieht und ich wohl die kälteren Jahreszeiten allein bestreiten werde. Mit Wärmflaschi...


Tags: Singleleben
8

Diesen Text mochten auch

19 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Erstens: Selbstmitleid hilft gar nichts
    Zweitens: Diese Männer gibt's schon, aber vielleicht fallen sie Dir nicht auf? 

    09.02.2013, 14:58 von Mann_vom_Meer
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Ja, das kann natürlich auch sein...

      09.02.2013, 18:34 von Mann_vom_Meer
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 1

    »[...] und ich mache mir jeden Abend zum Einschlafen eine
    Wärmflasche, weil ich immer so kalte Füße habe. Aber natürlich keinen Mann, der
    mich wärmen könnte...«

    Der zweite Satz hat weder Verb noch Personalpronomen, sprich er müsste sich eigentlich auf beides des ersten Satzes beziehen. Da heißt es aber nominativ ›machen‹, ferner ›ich‹. Der zweite Satz sagt also aus, dass Du Dir ›aber keinen Mann machst, der Dich wärmen könnte‹.

    Da hab ich aufgehört zu lesen.

    03.11.2012, 21:52 von Blackend
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Wayne?

    03.11.2012, 21:20 von topfbluemchen
    • 0

      Sei net immer so zynisch, sonst bleibst ewig ne Single

      03.11.2012, 21:51 von EliasRafael
    • 0

      Ach daran liegts...
      danke!

      03.11.2012, 21:56 von topfbluemchen
    • 0

      Hast Wärmflaschi parat und Stricksöckli?

      03.11.2012, 21:58 von EliasRafael
    • 0

      Ich schlaf JEdE Nacht mit meiner Wärmflasche. Manchmal sogar mit zweien.

      03.11.2012, 22:00 von topfbluemchen
    • 0

      Achja, und Söklis auch. :)

      03.11.2012, 22:00 von topfbluemchen
    • 0

      Dann bist du Bettman, Bruce

      03.11.2012, 22:00 von EliasRafael
    • 0

      Jieeehaaaa!

      03.11.2012, 22:03 von topfbluemchen
    • Kommentar schreiben
  • 1

    wärmflasche reiche und dich sarkastisch bekräftige...

    ja man hat es nicht leicht als single, aber vielleicht mal die zielgruppe ändern (nicht das alter der zielgruppe sondern die "gutaussehenden landroverfahrenden Karrieretypen")


    03.11.2012, 21:05 von vonda
    • Kommentar schreiben
  • 2

    mimimi.

    02.11.2012, 18:56 von nnoaa
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ich finde, der gemeine Großstadtsingle jeglichen Geschlechts hat es alles andere als leicht !

    02.11.2012, 16:11 von roughioli
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar schreiben
  • 1

    ich hoffe, du meinst das sarkastisch.

    02.11.2012, 00:05 von pinkertron
    • Kommentar schreiben
  • Durchs Wochenende mit … Lars

    Und, wie war dein Wochenende so? Jede Woche fotografiert ein NEON-Redakteur sein Wochenende mit dem Handy. Diesmal: Text-Praktikant Lars Weisbrod.

  • Hobo-Reise: Zur großen Freiheit

    Wer auf Güterzügen durch Amerika reist, lernt Menschen und Landschaften kennen, die sonst verborgen bleiben. Ein Artikel aus der aktuellen Ausgabe.

  • Fabelhafte Fundstücke

    Glück ist eben doch käuflich – die folgenden 10 Fundstücke, die die Moderedaktion für euch aufgespürt hat, sind der beste Beweis.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare