Insidiae 02.09.2014, 23:17 Uhr 0 1

Verlorene Seelen

Doch vergeben und vergessen, wer denkt schon an dem neuen, scheinheiligen Tag an die Taten und Gefühle voller Grausamkeit von Gestern?

Dann erkennst du dich plötzlich selbst. Schaust in den Spiegel und erschrickst, möchtest dich selbst anschreien. Und wenn du schreist, schreist du leise, denn die Angst sitzt dir tief im Nacken, flüstert dir zu, leise zu sein, denn am Ende überleben nur jene verzweifelten Seelen, die tonlos schreien.

 Doch vergeben und vergessen, wer denkt schon an dem neuen, scheinheiligen Tag an die Taten und Gefühle voller Grausamkeit von Gestern?

 Und während du am Ende jedes weiteren, endlosen Tages tonlos dein Schmerz herausschreist, schweben die Wörter in der Luft wie Nebel, suchen sich schliesslich eine weitere verlorene Seele und landen bei diesem Menschen direkt im Herzen.

1

Diesen Text mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

NEON im Netz

Spezial: Städtereisen

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare