alexandra_buerger 30.11.-0001, 00:00 Uhr 92 1
NEON täglich

The Big Flätz Theory

Bei welcher Beschäftigung tankt Ihr auf?

Nach einem langen, stressigen Tag habe ich einfach nur den Wunsch mich aufs Sofa zu fläzen und eine meiner geliebten Serien zu schauen – Friends zum Beispiel. Dabei kann man so wunderbar abschalten und sich 45 Minuten (oder dann doch viel länger) einfach nur berieseln lassen.

Eine Studie von US-Psychologen hat nun gezeigt, dass die Beschäftigung mit bekannten Dingen, wie der Lieblingsserie, einen hohen Entspannungswert hat und als Kraftquelle dient. Demnach geht es Menschen besser, wenn sie sich nach einer Anstrengung ihre Lieblingsserie schauen – sie können ihre ‚mentalen Batterien’ aufladen und gehen Probleme und Aufgaben motivierter an.

Entspannt Ihr auch mit Eurer Lieblingsserie nach einem langen Tag? Könnt Ihr die Ergebnisse der Studie bestätigen? Oder habt Ihr doch ganz andere Entspannungstipps in petto? 

1

Diesen Text mochten auch

92 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Man kann auch versuchen, das Leben entspannter zu sehn, da bin ich im Moment dran. Und wenn der Stress mal unausweichlich ist, dann hau ich mich aufn Boden, lese, hör Platten, geh an die frische Luft oder mach ein kurzes Schläfchen :)

    19.11.2012, 23:35 von wittchenschnee
    • 0

      gefällt mir !

      20.11.2012, 10:03 von femaleDolphin
    • 0

      (TV brauch ich auch net / selten)

      20.11.2012, 10:03 von femaleDolphin
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Meine Entspannung hängt an meinem Rücken.

    19.11.2012, 21:38 von Myselfandme
    • Kommentar schreiben
  • 0

    beim Musik hören, fotografieren und Sport treiben..ab und zu auch lesen und selber was schreiben..

    19.11.2012, 20:26 von hdesign85
    • Kommentar schreiben
  • 0


    19.11.2012, 20:18 von hdesign85
    • Kommentar schreiben
  • 0

    nach einem anstrengenden und ereignissreichen Tag lesen, was andere Leute entspannt - irgendwie inspirierend und entspannend zugleich ;)

    19.11.2012, 19:29 von djkoze
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ja, Fernsehen entspannt mich tatsächlich. Aber dann eher so seichter Kram, wo man nicht groß denken muss, oder der so absurd, und daher unmöglich echt, ist.
    Ansonsten entspann ich mich auch gerne beim Mandarinen pellen, halbstündlichlang, oder beim Pfefferkörner aus dem Pfeffersaucenpulver pulen.

    19.11.2012, 19:10 von topfbluemchen
    • Kommentar schreiben
  • 1

    ich schau gerne kätzchen- und hopps-in-die-luft-bildchen auf neon.de. nach 2 minuten schaltet sich das hirn dabei automatisch auf stand-by.
    um das ganze dann doch zu beschleunigen, genügt in der regel ein textchen der kategorie „fühlen, liebe, herzgedöns“ um eine vollständige sedierung zu erreichen. danach reisst selbst markus lanz nix mehr los.

    19.11.2012, 18:48 von magnus
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ja manchmal ist das echt zutreffend aber ich entspanne mich am besten wenn ich Sport mache oder Bade.

    19.11.2012, 17:14 von DasL
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Es klingt so bla aber ja, aufs Sofa packen, Schmusedecke, ne feine Pizza und Serien bzw. Film gucken.

    Funktioniert.
    Alternativ auch die Schmuselnummer und wenns ganz entspannend sein soll...dann Sex.
    Japp.

    19.11.2012, 16:59 von FrauKopf
    • Kommentar schreiben
  • 3

    Gedanken anstoßende Texte entspannen mich ja ungemein.

    19.11.2012, 16:38 von Die.sass.da
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2 3 4
  • Unser Blut, unser Boden, unser Blog

    Die »Identitäre Generation« ist der erste europäische Club für junge Rechte. Die Heftgeschichte aus der aktuellen Ausgabe lest ihr jetzt im Blog.

  • Durchs Wochenende mit Lena Steeg

    Und, wie war dein Wochenende so? Jede Woche fotografiert ein NEON-Redakteur sein Wochenende mit dem Handy. Diesmal: Textredakteurin Lena Steeg.

  • Platzverweis

    Um den perfekten Kinositzplatz wird gestritten, seit es das Kino gibt. Das ist jetzt vorbei. Die Tipps aus dem August-Heft nun auch im Blog.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare