LearnToFly 04.12.2008, 23:11 Uhr 2 1

Streit

Der Mensch muss nur alles lernen.

Auf z. B. Meinungsverschiedenheiten oder falsches Verhalten (u. A. Lügen oder Vorenthaltungen) folgen oft Auseinandersetzungen. Streits.
Der Mensch neigt aber leider dazu, sich Problemen nicht zu stellen – sondern ihnen aus dem Weg zu gehen. Er zieht sich zurück, flüchtet und präsentiert damit eine Charakterschwäche. Hingegen ist es eine Stärke, sich jedem Problem loyal, tolerant und offen zu stellen. Außerdem fühlt man sich anschließend einfach besser, gelöster und aufgeklärt. Man sollte sich immer vorstellen, diesen Menschen nie wieder zu sehen. Alleine dieser Gedanke sollte jeden dazu bewegen, sich sofort zu streiten – egal um wen es geht.
Zu einem Streit gehören meistens zwei Parteien, oft nur zwei Menschen. Viele assoziieren das Streiten mit negativer Laune, Misstrauen, verhalten sich skeptisch und geschlossen. Streits sind aber etwas Gutes: Sie können klärend, lösend und erleichternd sein. Wichtig ist, das Problem gedanklich und mündlich gemeinsam zu ergründen, zu erfassen und anschließend zu entfernen. Eine Schwäche ist es, Probleme nur bei der anderen Partei zu suchen – eine Stärke jedoch, Fehler zu verstehen und einzugestehen. Das Verständnis ist bedeutend, um aus den Fehlern zu lernen. „Man lernt nie aus!“
Sarkasmus ist absolut unangebracht! Zusätzliche Spannungen durch z. B. falsche oder bösartig gemeinte Runterspielungen könnten eine vielleicht einfache Lösung zerschlagen. Menschen verwenden Sarkasmus um die eigene Gefühlsöffnung zu schützen, um Gefühle zu verstecken bzw. zu unterspielen oder sogar um die andere Partei zu verletzen. Alle Gedanken sollten möglichst so formuliert werden, dass die andere Partei, die Gedanken so aufnimmt, wie sie gedacht wurden. Das ist Übungssache – aber sehr vorteilhaft. Somit können u. A. viele Missverständnisse sofort ausgeschlossen werden.

Der Grund warum ich diesen kleinen Artikel geschrieben habe, ist nicht der, dass ich den Menschen grundsätzlich für dumm halte. Er muss nur alles lernen und „wissen wie’s geht“. Aus diesem Grund widme ich diesen Artikel den Menschen, die über das richtige Verhalten in dieser Situation noch nicht nachgedacht haben und den Menschen die darüber nachgedacht haben und glauben zu wissen, was richtig ist – sich aber nicht einmal den eigenen Vorstellungen entsprechend verhalten.

1

Diesen Text mochten auch

2 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Selbstkontrolle erfordert Konzentration. Das spielt da auch mit rein, richtig.

    28.12.2008, 21:29 von LearnToFly
    • Kommentar schreiben
  • 0

    mit vielem hast du recht. meist reicht es kurz nachzudenken bevor man etwas sagt damit der streit nicht eskaliert. wobei es sicherlich meist auf den grund des streits ankommt und schwierig wird es wenn viele dinge zusammen kommen. da passiert es leicht dass man "den kopf verliert" und dinge sagt die wahrscheinlich nicht angebracht wären.

    06.12.2008, 19:19 von kazuya.kazu
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare