fraeulein.Wunderlich 30.11.-0001, 00:00 Uhr 0 0

Sternenkind

"Weißt du noch, als ich dir jeden Abend dieses eine Lied vorgesungen habe?" Ich berühre vorsichtig meinen Bauch und beginne zu singen.

Weißt du noch, als ich dir jeden Abend dieses eine Lied vorgesungen habe?
Noch ganz am Anfang habe ich nur gesummt, denn ich wusste nicht ob du meine Stimme schon hören kannst. Dabei habe ich mich auf den weißen Schaukelstuhl gesetzt, habe eine Wolldecke um mich geschlungen, nur um dich warmzuhalten.
Schützen wollte ich dich und behüten.
Zärtlich habe ich dabei beide Hände auf meinen Bauch gelegt. Anfangs konnte ich dich noch nicht mal spüren.

Weißt du noch, als ich dir jeden Abend dieses eine Lied vorgsungen habe?
Jeden Abend sang ich dir Zeile um Zeile von diesem wunderschönen Lied, um dir etwas von mir zu schenken. Damit du mich hören kannst und wir uns nahe sein können.
Du solltest wissen, dass ich immer da bin, auch wenn ich dich noch nicht erreichen konnte. Wir konnten einander nicht sehen, wir konnten uns nur spüren.
Ich spürte dich und mir war sofort klar, das ist die Liebe von der jeder spricht und die doch niemand in Worte fassen kann.
Tiefe, klare, unverblümte und echte Liebe. Liebe wie diese habe ich noch nie empfunden. Sie sitzt ganz tief, direkt unter meinem Herzen. Und auch ein Stück darüber und mittig sitzt diese Liebe auch. Sie ist direkt neben meinem Herzen, ja sie schlägt den selben Takt wie wir.
Unsere Lippen würden bald deinen Mund formen, unsere Herzen würden deins zum schlagen bringen, unsere Liebe würde dein Ich formen.

Weißt du noch, als ich dir jeden Abend dieses eine Lied vorgesungen habe?
"Guten Abend, gute Nacht" habe ich immer wieder gesungen und dabei meinen Bauch gestreichelt.
Damals als es noch warm war, als mein Bauch schon etwas spannte und ich dein Wachsen mit jedem Tag sehen konnte.

An jedem Abend habe ich dir dieses eine Lied vorgesungen. Ich habe gespürt was mit mir geschieht und habe niemals in meinem ganzen Leben tieferes Glück empfunden, als mit dir in meinem Bauch.

Ich hoffe, du wirst dich immer an dieses eine Lied erinnern.
Dieses eine, wunderschöne Lied, welches ich dir immer vorgesungen habe.
Ich wünsche mir, dass du dich dort, egal wo du jetzt bist, immer an meine Stimme erinnern kannst.
Sie ist das Einzige, was du jemals von mir kennenlernen durftest.

Du hast es in meinem Bauch nicht geschafft.
Man hat uns beide getrennt, noch bevor wir einander kennenlernen durften.

Nur dieses eine Lied wird uns immer verbinden.

Und jetzt, jetzt sitze ich auf dem weißen Schaukelstuhl. Ich halte meinen Bauch und vermisse dich bis in die Unendlichkeit. Ich weine seit einer Woche jeden Tag. Ein Meer aus Tränen rinnt an meinen Wangen entlang und ich kann nichts dagegen tun.

Weißt du noch, als ich dir jeden Abend dieses eine Lied vorgesungen habe?

Ich hoffe, du weißt es noch. Ich hoffe, dass dieses Lied dich beschützen wird und dir immer wieder zeigt, wie sehr du geliebt wurdest.
Ich werde die wenigen Wochen, die wir gemeinsam hatten, niemals vergessen. Du bist mein Sternenkind.

Und in meinen Träumen sitzt du jetzt dort oben, gemeinsam mit Oma und Tante Inge. Ihr teilt euch einen großen Stern, schaut auf uns herab und singt gemeinsam dieses Lied.

Ich schließe meine Augen, halte meinen Bauch und beginne unter Tränen zu singen.

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare