cblume 21.05.2013, 17:24 Uhr 2 1

Sie und ich

Sie ist ich, aber ich nicht sie. Bei einem Kampf fallen wir beide, aber das will sie auch.

„Lass mich rein sein“, flüstere ich ihr zu.

Sie lacht nur und meint: „Wovon? Von mir?“

Ich hebe die Hand und schlage ihr ins Gesicht. Die Glassplitter klirren auf den Badezimmerboden, meine bereits verbundene Hand ist wieder blutüberströmt.

Hastige Schritte Richtung Badezimmertür, schnelles Klopfen, lautes Atmen.

„Ist alles klar bei dir? Ist es der Spiegel?“

Ich bleibe schweigend an genau derselben Stelle stehen, an der ich vor etwa einer Woche auch schon stand.

'Es ist nicht der Spiegel', will ich sagen, 'das ist sie.' - 'Wer?' - 'SIE!'

Doch stattdessen bleibe ich stehen und sage nichts.

Ein, zwei, drei Mal Klopfen, dann ein tiefer Seufzer.

„Versuch die Tür aufzumachen, bitte versuch es.“

Meine Hand pocht und das Blut tropft auf den Boden, aber ich kann die Tür jetzt nicht öffnen, sie will das nicht. Und solange sie da ist, habe ich keine Macht mehr darüber.

1

Diesen Text mochten auch

2 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Interessant

    24.05.2013, 12:05 von VulpesSilva
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Mh ... 

    24.05.2013, 11:48 von Sommerschein
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare