rockability 23.08.2013, 01:48 Uhr 2 1

Kotzregen.

DON'T EVER TRY TO CHANGE ME.

Dieser unendliche Kotzregen. Überall, an jeder verdammten Ecke. Es gibt praktisch kein Entkommen, egal wo man ist, egal in welcher Stadt, vollkommen egal zu welcher Zeit. Der Kotzregen verfolgt mich. Vielleicht ist Kotzregen nicht einmal das richtige Wort, um dieses ätzende, erdrückende Gefühl der Leere zu beschreiben. Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein. Aber warum lügen, kaputt sind wir ja doch irgendwie. Es spielt keine große Rolle ob ich mir was vormache, zumindest geht es mir damit nicht allein so. Manchmal tut der Kotzregen unendlich weh, schmeckt so bitter und betäubt alles andere rundherum .. Streut Salz in die alten, klaffenden Wunden. Man sagte mir, es würde nicht leicht werden. Doch wer glaubt schon diesem Geschwätz.

Don't want to ask myself thousand questions I couldn't answer, anyway. Nur mal eben den Kopf frei kriegen. Ausschalten. Mindfuck, all along. Mir nichts beweisen müssen.

Der böse Kotzregen kann doch aussetzen, nur mal eben so. Für einen kleinen Moment der Besinnlickeit, für das was die Leute, was man da draußen "Glück" nennt.

Doch ich renn lieber weg, vor der schönen Utopie, vor den Luftschlössern und Hirngespenstern. Vor der Welt. Schalt' sie einfach aus, vielleicht bleibt sie sogar stehen, heute Nacht.

1

Diesen Text mochten auch

2 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      Haha, sehr sehr schlauer Einfall. Der Kotzregen kann alles sein, auch ne Rotzpfütze!

      23.08.2013, 21:57 von rockability

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare