RazthePutin 22.02.2012, 00:59 Uhr 8 0

"Ich bin kein Psychopath, Ich bin ein Soziopath... Da ist ein Unterschied."

Kritisch und Lustlos... Die Online-Kolumne... Aber es geht voran...





Jetzt habe ich meine Vergangenheit in etlichen Varianten durchgekaut und langsam ist es Zeit den seltsamen Geschmack in meinem Mund loszuwerden und die Galertartige Masse die sich gebildet hat auszuspucken. Ich spiele mich mit meiner Geschichte, so viel ist klar,
leider hab ich im Moment nicht viel neues zu berichten, ich versuche einfach möglichst viele anzsprechen, Zitate aus Filmen als Titel, eine einheitliche Beschreibung, ich würde wohl eher als Kolumnenschreiber durchgehen...

So möchte ich, falls ich dauerhafte Leser habe, diesen Menschen mitteilen das es auch hier einige Veränderungen geben wird. Bisher ging es um das wie kam ich hierher, jetzt kommt das wie komm ich hier weg, oder wie die Gebildeteren sagen würden: "quo vadis, Domine?". Wohin führt der Weg, das ist die Frage. Oder geht es nicht eher um den Weg selbst? Der Weg ist das Ziel, ist ja auch ein sehr beliebter Spruch...

Generell gesehen, kann wohl jeder mit einem intelligenten Spruch aufwarten, der einem des Gefühl vermittelt Sie hätten Verständnis, aber die Meisten plappern nur wie ein Papagei das nach was Sie einmal gehört haben. Ob sie die Wahre Bedeutung verstanden haben ist meistens fraglich. Nicht jeder der Konfuzius zittiert, weiß was der Spruch bedeutet oder noch bedeuten kann...

Ich kann euch nichts versprechen, auch nicht das sich hier bald das
High Society Leben abspielt, oder das es um andere Dinge gehen wird als bisher. Der Grundtenor bleibt derselbe, auch wenn es nicht jeder versteht, ich schreibe nicht um den Leuten zu gefallen, in meiner Langen Erfahrung hab ich gelernt, daß die Leute Angst haben vor mir und meiner Erkrankung, Sie belächeln mich, sie feinden mich an, Sie flüchten vor mir, deswegen schreibe ich, weil ich das ändern kann. Ich kann nicht dafür sorgen das Leute auf mich zugehen, aber ich kann auf euch zugehen...

Ich kann etwas ändern in dieser Welt und jeder Schritt ist ein Erfolg, denn Schizphrene sind meistens nicht so wie Sie im Fernsehen gezeigt werden. Ich kenn einige Herzensgute Menschen, die viel Einfühlungsvermögen brauchen und viel Zuneigung, die aber alleine zuhause sitzen, weil Sie selbst Angst haben wieder zurückgewiesen zu werden. Uns geht es nicht anders als euch, wir haben vor euch genauso viel Angst wie Ihr vor uns...

Manchmal stell ich mir die Frage, warum die richtig gefährlichen Leute, im Nachhinein, immer als ganz Normale Nachbarn beschrieben werden...



Tags: Vergangenheit, Soziopath, Psychopath, Krankheit, Genesung, Kolumne, Column, Kritisch und Lustlos..., Die Online Kolumne, The Online-Column, Critical and dull...
8 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Bist Du also der Oberirre hier? Ist wirklich nur eine nett gemeinte Frage, denn ich bin ja noch grün hinter den Ohren was das hier betrifft.

    22.02.2012, 22:54 von Mrs.McH
    • 0

      Wer hier wie irre ist sei dahin gestellt. Ich bin derjenige, der versucht andere zu finden wie mich...
      Aber danke es ehrt mich, der Oberirre zu sein... ^^

      22.02.2012, 23:30 von RazthePutin
    • 0

      Deine Antwort ist gleichzeitig Antwort genug ;-) Viel Glück auf Deiner Suche!

      22.02.2012, 23:34 von Mrs.McH
    • 0

      Machs gut, lies mal wieder rein... So schlimm is es auch wieder nicht, wir alle bauen Fassaden um uns zu schützen vor dem Rest der Welt...

      22.02.2012, 23:37 von RazthePutin
    • 0

      Ich habe auch gar keine Angst davor, Hammer und Meißel in der Hand...

      22.02.2012, 23:39 von Mrs.McH
    • 0

      Provokation ist meistens ein Zeichen von Schwäche, würde ich jemanden wirklich körperlich wehtun wollen,
      wär ich wohl nicht hier...
      Aber gut zu wissen das du dich verteidigen kannst...

      22.02.2012, 23:49 von RazthePutin
    • 0

      Hammer und Meißel dienen nicht der Verteidigung, sondern zum Einreißen der Fassaden.

      22.02.2012, 23:56 von Mrs.McH
    • 0

      Achso, mein Fehler, hab ich missverstanden, ist schon spät...
      Da bin ich voll dabei, ich versuche es ja mit Grobkörnigem Sandpapier, Sandstrahler und Schleifmaschine...
      Der Wind und die Gezeiten werden auch noch helfen dabei, alles eine Frage der Zeit, jede Fassade zerfällt einmal...

      23.02.2012, 00:02 von RazthePutin
    • Kommentar schreiben
  • Durchs Wochenende mit Oliver

    Und, wie war dein Wochenende so? Jede Woche fotografiert ein NEON-Redakteur sein Wochenende mit dem Handy. Diesmal: Digitalchef Oliver Kucharski.

  • Links der Woche #20

    diesmal u.a. mit einem Geburtstagsständchen an die Kanzlerin, und einem spektakulären Feuerwerk aus der Vogelperspektive.

  • Wie siehst du das, Jan Dünnweller?

    Jeden Mittwoch interviewen wir NEON-Fotografen oder Illustratoren. Auf unsere 10 Fragen dürfen sie uns nur mit Bildern antworten.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare