Fromagius 06.01.2013, 03:27 Uhr 39 18

"How I fucked your daughter" oder "The Gang Bang Theory"

Der Versuch,eine Einleitung zu finden,ohne falsch verstanden zu werden kann einen jungen Geist schonmal in den Wahnsinn treiben.

Der junge Idealist ,der darüber schreiben will,was heutzutage Poesie ist,sitzt vor seinem neuen Laptop und denkt nach,was er schreiben soll.Eines ist sicher: Was er schreibt, wird ihn darstellen,wird ihn darstellen vor einer neuen Gruppierung, die sich ja doch nur auf die schon dagewesenen Hipster stützt.


Wie will ich gesehen werden?Und von wem?

Ich sollte mich nicht zu emo-haft verhalten, allerdings auch nicht den Macho raushängen lassen (schließlich leben wir in einer so verdammt scheintoleranten Zeit,man darf keinen Witz mehr über Homos,Behinderte oder Fette machen,ohne gleich in jedem Winkel des Publikums die schallenden Ketzerlaute zu vernehmen.) "Du brichst mir zu viele Tabus","Unangebracht,niveaulos,destruktiv provokant!"
Gott,kann ich was dafür, dass die Renaissance der Spießer momentan wiederzufinden ist?!In Form von scheißdrecks Bionadesäufern, Neonlesern (Waaaas,hat er das wirklich gerade geschrieben?!) und Tussen, die nur aus "Liebe zum Retrokram" die alte Unterhose ihrer Uroma tragen,die schon den 1.Weltkrieg miterlebt hat?

Ja, sowas denkt sich der Gute vor seinem neuen Schreibutensil. Er wollte sich eigentlich einen Apple holen, schön schlicht, so wie er es mag, aber nur der Gedanke daran versetzt ihn in eine Szene, in der er im Starbucks mit seinem Jutesack,den zu Zeit alle tragen,sitzt zwischen all den jungen selbsternannten Ököautoren unserer Zeit.Kotze wieder runterschlucken.
Nein.

Er muss aber auch aufpassen, dass er nicht zu intellektuell wirkt, sonst gehört er gleich zu den pseudo Klugen, die sich nur über die Dummen lustig machen.Das ist im Übrigen auch so eine Sache. Man darf im Alltag nicht über Dummheit lachen und daheim glotzen sie alle sensationsgeil RTL,Vox und all den Kram, der uns zeigt, wie toll wir sind.Aber nur EIN Lachen, weil die dumme Fotze in der Schule schon wieder im Deutschunterricht den Faust Lektürenschlüssel unterm Tisch hat und glaubt,dass keiner merkt wie sie daraus vorließt, und man ist gleich gemein.
Faul sein ist in Ordnung, wird sogar wieder begrüßt "Ach ich habe noch NICHTS für Mathe gelernt" und dem dazugrhörenden "Huch wo kommen die 12 Punkte her" drei Wochen später..Gottlich,diese Geburt.

Mit einem 194.tausendsten Text über eine vergangene,verlorene,zerstörte Liebe/Kindheit oder so wäre das sicher leichter geworden.

Nun gut also ich will kein Klugscheißer vor meinen Lesern sein, die ,wenn sie den Text hassen,sich darauf versteifen (ja mir ist die Zweideutigkeit bewusst und stellt euch vor,es führt noch zu einer Pointe!),Rechtschreibfehler zu suchen und bei jedem Mal,wenn ein Kommafehler erblickt wurde gleich abspritzen(das war die Pointe!).

Der Scheiber denkt sich also eine lockere,witzige Einleitung aus,vielleicht mit einer Anspielung auf beliebte Serien,mit denen sich momentan jede stinknormale Clique identifiziert (alles und jeder ist gleich legendär) oder einem Zitat eines ebenfalls in Mode gekommenen Soziopathen,denn auch Phobien und Waschzwang zu haben ist heute,da einem ja auch auf facebook ALLES gefällt,nicht zu unlustig für die Leinwand.

Und so schreibt er die Einleitung in der Hoffnung auf Akzeptanz:

"In Zeiten von "How i fucked your daughter" oder "The Gang Bang Theory" ist es mir zu dumm,von Goethe zu zitieren aber auch in dieser kuriosen Zeit gibt es Poesie.Sie sieht anders aus,hört sich anders an,bisweilen klingt sie wie folgt:

You shot me down bang, bang.
I hit the ground bang, bang,
that awful sound bang,bang.
My baby shot me down.




18

Diesen Text mochten auch

39 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Songzitat: Großartig.

    Dein Genpool: Legendär (ha!)

    05.12.2013, 12:20 von Midorschka
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Punkt Punkt Komma Strich, fertig ist das Mondgesicht.

    13.01.2013, 05:22 von miss_mel
    • Kommentar schreiben
  • 1

    ...schade, nach der einleitung hätte ein hagel politisch unkorrekter satzgranaten genau die richtige erfrischende würze gehabt.

     
    ... aber leider endet alles an zuckerbergs öder fuckbook-pinnwand. 

    ... trotzdem mag ich den rohrkrepierer :-)

    11.01.2013, 11:18 von Lichtspiel
    • Kommentar schreiben
  • 0

    "Ich sollte mich nicht zu emo-haft verhalten, allerdings auch nicht den Macho raushängen lassen"


    ... da hilft nur: schizophrenie :-)

    11.01.2013, 11:12 von Lichtspiel
    • Kommentar schreiben
  • 6

    Der Scheiber denkt sich also eine lockere,witzige Einleitung aus



    Der Scheiber sollte mal die Zeichensetzung lernen.

    08.01.2013, 22:58 von Surecamp
    • 0

      Ich hab schon drauf gewartet :-)

      09.01.2013, 00:55 von Fromagius
    • 0

      ..Ich werd´s dem Schreiber ausrichten^^

      09.01.2013, 01:01 von Fromagius
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Titel des Text - bueno!

    08.01.2013, 14:22 von Cerealio
    • Kommentar schreiben
  • 2

    ich will noch 100 mal "mag ich" druecken!! <3

    06.01.2013, 14:27 von forst
    • 0

      Ah ne, doch nich.

      06.01.2013, 14:40 von forst
    • 3

      Öh, haste da jetzt 13 Minuten gebraucht, um das zu checken, Forsti?

      06.01.2013, 14:41 von forst
    • 1

      Nein.

      06.01.2013, 14:42 von forst
    • 0

      Forst, meine Freunde Ihr, Du Ihr alle, Du und Deine multiplen Ichs, gab es da tatsaechlich ein Ich, das diesen Text mochte? Wir muessen noch mal ernsthaft ueber das innere Team sprechen, die Stammspieler und so.


      13.01.2013, 05:18 von miss_mel
    • 2

      Nur einer mit nem schrägen Humor. ;)

      13.01.2013, 12:12 von forst
    • 0

      Fällt kaum auf . . .


       

      13.09.2013, 12:46 von Justus
    • Kommentar schreiben
  • 1

    danke das du über mein trauma sprichst, meine oma wollte mir auch nie ihre unterhosen geben,ist schon dramatisch son schicksal nech?

    06.01.2013, 14:24 von Traumversinken
    • 0

      ich hab sie, ich hab sie! aber jetzt mal ehrlich, konnte sie erst nach dem tod meiner großmutter an mich raffen und war dann total enttäuscht: den ersten weltkrieg haben die nicht miterlebt. historische recherche wäre in diesem fall angebracht gewesen. was mach ich jetzt damit?

      06.01.2013, 15:03 von fantatierchen
    • 1

      der die das schreiberling kann sie bestimmt gut gebrauchen. damit wird er sie es glücklich. und er wird nie wieder einen text schreiben müssen

      06.01.2013, 16:20 von Traumversinken
    • Kommentar schreiben
  • 10

    die 00er-Jahre haben angerufen, sie wollen ihren zeitgeist zurück

    06.01.2013, 14:12 von MisterGambit
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Worum gehts hier eigentlich?

    06.01.2013, 13:59 von mirror87
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2
  • Chronik einer Liebe

    Passend zur Titelgeschichte erzählen im NEON-Blog zwei weitere Paare ihre digitale Liebesgeschichte - wir zeigen ihre unbearbeiteten Nachrichten.

  • »Wir sind alle egozentrisch«

    Die 26-jährige Zosia Mamet aus der Serie »Girls« erzählt im NEON Blog, was man macht, wenn ältere Frauen in der U-Bahn über Oralsex reden möchten.

  • Die Fluchthelferin

    Einen Tag lang haben wir Deutschlands berühmteste Poetry-Slammerin Julia Engelmann begleitet. Im Blog gibt sie Tipps für einen gelungenen Auftritt.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare

NEON-Apps für iOS und Android