effi2.0 30.11.-0001, 00:00 Uhr 4 3

Holterdipolter verkackt oder was bedeutet das jetzt?

....weißt du denn nicht dass so was scheiße ist?

Ich sitze vor meinem Laptop und starre den blinkenden Balken auf der leeren Seite bei Windows an.

Ich schreibe wieder, nur nicht worüber ich eigentlich schreiben sollte, ich muss dringend Texte zusammenfassen, mich vorbereiten für meine Abschlussprüfungen.

Stattdessen habe ich seit 9 die Decke angestarrt und war mal wieder in einem seltsamen Zwischenstadium, nicht wach nicht schlafend, denkend und nach einigen langen Minuten immer noch nicht sicher ob ich gerade denke oder einfach nur noch bin.

Genauso ist es nachts, da schlafe ich wach oder ich wache schlafend über das was nicht mehr ist.

Erst krampft sich alles zusammen und wenn ich keine Kraft mehr habe zum Zusammenkrampfen liege ich einfach nur noch leer da, glaub man könnte durch mich durchleuchten.

Ich mach mir was zu Essen, wahllos würfel ich Sachen zusammen und esse sie hinterher, weil mein Magen sich schon zusammenzieht, nur fühlt es sich nicht wie Hunger an.

Draußen scheint die Sonne und der scheiß Trompeter, der sowieso jedes Jahr aufs Neue jeden Tag nervt mit seinem Gedudel der ewig gleichen Lieder, der ist jetzt unerträglich.

Ich mag gar nicht nach unten aus dem Fenster auf die Leute schauen, die in der Sonne angeregt plaudern und dabei Cappuccino trinken.

Ich mag jetzt einfach nicht in die Sonne, fühlt sich an als ob ich neben mir stehe und mich selbst auslache: Kaufste dir doch selbst nicht ab oder?

Gestern bin ich ohne Handy und Schlüssel aus dem Haus, musste von der Zahnarztpraxis im 2. Stock meine Vermieterin anrufen.

Bin zu Zara und habe ebenso wahllos Kleidersachen zusammengewürfelt, anprobiert, mich im Spiegel betrachtet und keine Meinung dazu gehabt.

Ich habe gerade zu nichts eine Meinung außer zu dir.

Male mir jeden Tag immer wieder aus, dass du mich anrufst, nein dass du vor der Tür stehst und sagst dass das alles ganz großer Mist war, dass wir das überstürzt haben, dass du mich brauchst.

Ich seh in jedem Gesicht nur dein Gesicht, ich streichel gedanklich in Dauerschleife deine bloße Schläfe, über deine Geheimratsecken nach hinten und zwirbel deine blonden Strähnen.

Du sagst, dann sehen wir uns besser im Juni wieder, wenn bei mir alles rum ist, und ich frage mich, warum, warum diese Pause wenn du doch mit mir zusammen sein willst?

Was willst du mir dann sagen was du mir jetzt nicht sagen kannst?

Weißt du nicht wie beschissen das ist?

Und noch beschissener das Gefühl, dass ich zu ungeduldig war, weil bei mir einfach schneller gewachsen ist, was bei dir vielleicht einfach mehr Zeit gebraucht hätte!

Verdammt, ich hätte sie dir gegeben, ich hätte dir alle Zeit der Welt gegeben, wenn du mir nur mal gezeigt und gesagt hättest, was da bei dir los ist, wenn du einfach gesagt hättest, dass du eben nicht so Holterdipolter bist wie ich.

Ich saß jetzt ne Stunde in der Sonne auf der Bank und bin ausgiebig spazieren gegangen am Main, aber anstatt dass die Sonne mir hinten wieder raus scheint schnürt sie mir die Kehle zu, verhöhnt mich.

Ich kann dem Frühling nichts Schönes abgewinnen, es geht einfach nicht, er erscheint mir nur widerwärtig und scheiße weil der mit dem ich die ersten Sonnenstrahlen genießen wollte nicht neben mir auf der Bank sitzt.

"Ich freue mich auf alles was noch kommt...in Liebe, dein L.", das hast du mir vor einem Monat noch geschrieben.

Und jetzt ist alles weg oder wie oder was?

Ich glaube, du ahnst dass ich so manches Mal kurz davor war, dir die drei Worte zu sagen, weil mein Herz übersprudelte, aber ich hab mir jedes Mal nach dem Luftholen auf die Lippen gebissen und wieder runtergeschluckt was längst raus wollte, weil ich wusste, dass du noch nicht so weit warst.

Jetzt lieg ich jeden Morgen und Abend in diesem Zwischenstadium und flüster sie mir selbst vor, ich lass sie raus in der Hoffnung dass sie leise genug sind um dich nicht zu erschrecken.



 

 

3

Diesen Text mochten auch

4 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    "schnürt sie mir die Kehle zu, verhönt mich."
     
    herzensschön und wundertraurig!

    10.04.2015, 13:26 von Myon
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 1

    wunderschön!


    10.04.2015, 12:26 von felipink
    • 0

      danke :)

      10.04.2015, 12:29 von effi2.0
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare