strenchen 07.08.2012, 13:35 Uhr 2 0

Friss oder stirb.

ODER: Iss, lebe dick oder hungere und sterbe dünn?

Genüsslich schiebe ich mir das letzte Stück in den Mund. Genieße, wie es auf der Zunge zergeht und schmilzt. Wie es mir warm die Kehle herunter rinnt, sich wohlig um meinen Hals schmiegt. Geräuschvoll schlecke ich meine Finger ab und wische mir den letzten, verräterischen Rest aus den Mundwinkeln.

„Morgen!“ denke ich mir. Ab Morgen fang ich an, lege ich richtig los. Ab Morgen bin ich konsequent und diszipliniert. Morgen ist der Tag, an dem ich sie endlich anfange, die verhasste Diät! Ganz, ganz sicher! So schwer kann das ja nicht sein! „Es muss ja auch nicht gleich eine echte Diät werden! Also eine richtig strenge.“ sage ich um mir Mut zu machen. Ich denke an all die Schokohörnchen, Pizzastücke, Eiskaffee, Streuselkuchen, Curry Würste, Marzipankugeln, Spaghetti Carbonara und an all die Leckereien, die mir in nächster Zeit entgehen werden. Und macht Alkohol nicht auch dick? Meine Motivation sinkt augenblicklich bis tief in den Keller. „Naja, ich muss es ja nicht gleich übertreiben.“ beschwichtige ich mich. Muss ja nicht auf alles was mir lieb ist verzichten. Ich werde ganz einfach ein wenig darauf achten was ich esse und trinke. Bewusst essen ist das Schlüsselwort – das kann ja nicht so schwer sein. Obst und Gemüse sind ja auch sehr lecker. Ich esse ja auch wirklich gerne Frisches, Knackiges und Gesundes – wenn, ja wenn da nicht die lästige Zubereitung wäre. Aber man gewöhnt sich ja bekanntlich an alles. Außerdem kann ich durchs Kochen auch noch Geld sparen – wie praktisch! Und: gesunde Ernährung hat bisher noch Niemandem geschadet - im Gegenteil. Also wird es mir auch nicht schaden. Mindestens eine Portion Obst am Tag, viel Gemüse, abends Salat statt Kohlenhydrate und vor allen Dingen weniger Süßigkeiten und wieder regelmäßig Sport– das ist der Plan, so werde ich es beginnen. Ich zieh‘ das durch, kein Problem.

 

Ich lege die Füße hoch, greife zum Telefonhörer, warte bis am anderen Ende der Leitung die vertraute, sonore Stimme erklingt und höre mich sagen: „Einmal die 14 mit extra Käse und Oliven bitte. So wie Immer Toni!“. Zufrieden lege ich auf und denke mir „Zum Glück ist heute noch nicht Morgen…..“


Tags: Morgen, Diziplin, Zukunft
2 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    .. und ich dachte, nur Männer wären so undiszipliniert :)

    09.11.2012, 13:58 von Sarkast
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare