Partisaneninterakt 30.11.-0001, 00:00 Uhr 36 26

Es geht mir gut.

„Der Mensch ist elektrisch - seit du weg bist, bin ich ohne Strom.“ (Prinz Pi)

Es hat sich kaum etwas verändert, seitdem du ausgezogen bist. Zumindest nichts Wesentliches.

Ja, okay, mein Nutella- und Zigarettenkonsum hat sich verdreifacht, weswegen ich sieben Kilo zugenommen habe und morgens nach dem Aufstehen erst mal einen Hustenanfall kriege, aber sonst ist alles beim Alten. Ich meine, dass ich statt zwei Tassen Kaffee am Tag nun zwei Liter davon trinke, liegt einfach am Stress. Und der hat absolut nichts mit dir und deinem Verschwinden zu tun.

Dass man mich manchmal Montags- oder Mittwochsnachmittags im Jogginganzug mit Billigbier vom Kiosk zurück schlurfen sieht, ist auch kein Grund zur Besorgnis. Manchmal auch Dienstagnachmittags. Und Donnerstags. Es ist eine absolute Unverschämtheit, dass mir meine Freunde unterstellen, ich würde ohne dich nicht klarkommen. Dass ich am Wochenende neuerdings gerne klaren Schnaps trinke und danach mit unbekannten Menschen Körperflüssigkeiten austausche, bedeutet lediglich, dass ich meine Freiheit genieße. Dass ich ab und zu, also wirklich nur jeden zweiten Tag, jetzt wieder gerne einen kiffe und mir gelegentlich auch die eine oder andere Dosis Kratomtee verpasse, heißt nicht, dass ich irgendwas verdränge. Von mir aus könnte man behaupten, ich sei in letzter Zeit etwas undiszipliniert gewesen, aber die 150 unentschuldigten Fehlstunden in der Berufsschule sind wirklich kein Problem. Das erkläre ich den Lehrern schon irgendwie. Schließlich war ich erkältet! Na gut, vielleicht war es nicht unbedingt clever meiner Klassenlehrerin zu sagen, sie solle ihre verdammte Fresse halten, ich würde essen, wann ich wolle, also zur Not auch in ihrem langweiligen Unterricht, aber wenn ich mich entschuldige, ist sie bestimmt nachsichtig.

Ihr braucht auch nicht alle fünf Mal nachzufragen, ob es mir wirklich nichts ausmacht, dich mit deiner neuen Freundin zu sehen. Sie ist ein nettes Mädchen und dass ihre Tochter schon Papa zu dir sagt, finde ich rührend, du hast dir doch immer eine Familie gewünscht. Und über die Nachricht, dass ich unfruchtbar bin, bin ich schließlich schon lange hinweg. Ich freue mich für dich.

Es geht mir gut. Ich komme wunderbar zurecht.  


Nur nachts allein im Bett nicht.Wenn ich kaum Luft kriege und mich in dem riesigen Bett so verloren fühle. Wenn ich so laut weine, dass meine Katzen Angst bekommen. Wenn ich wie ein Embryo zusammengerollt auf dem Boden liege und mir wünsche, meine Mama würde kommen und mich in ihren Armen hin und her wiegen. Wenn ich die sechs Nutellabrote mit Hilfe der altbekannten Zwei-Finger-Technik ins Klo befördere, nur um danach nochmal sechs Stück zu verschlingen.Wenn ich vor dem Spiegel stehe, mich mit den Händen im Gesicht berühre und sich meine Fingernägel in mein Fleisch bohren. Wenn ich meinen Kopf vor die Wand schlagen will, damit da oben endlich mal Ruhe ist Wenn ich zitternd und schluchzend vor 3500 Milligramm Trimipramin sitze und mich dafür hasse, dass ich zu Feige bin sie zu schlucken, um diesem Elend, welches ich selbst bin, endlich ein Ende zu bereiten.

Aber das braucht außer mir niemand zu wissen.


26

Diesen Text mochten auch

36 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 1

    "wir wollen fliegen doch wir fallen hin,
    wir müssen 's wieder probieren und dann wieder probieren.
    Ich mein was kann passieren,
    Ausser dass wieder wieder verlieren und dann wieder verlieren"

    14.09.2013, 21:52 von Dimmae
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Prinz Pi wird meiner Meinung nach auch schon viel zu oft hier zitiert...just saying

    27.06.2013, 18:44 von glitzerlimette
    • 2

      Weil er mit den Texten des letzten Albums eben vielen Menschen aus dem Herzen spricht.

      27.06.2013, 21:34 von Partisaneninterakt
    • 0

      schon irgendwie traurig...

      27.06.2013, 22:57 von glitzerlimette
    • 1

      Meinst du, in diesem Text hier wird er oft zitiert oder bei NEON.de ?
      ... mhm, und wieso ist es traurig wenn er mit seinen Texten den Leuten aus dem Herzen spricht.


      Der Text ist gut geschrieben, zeigt mir mal wieder auf wie wichtig Ehrlichkeit sich selbst gegenüber ist.

      28.06.2013, 10:52 von butterpluhme
    • 0

      Ich meinte er wird generell auf Neon.de zu oft zitiert.. zumindest ist das meine Wahrnehmung.


      ...traurig finde ich es nicht, dass er den Leuten aus dem Herzen spricht, sondern vielmehr warum.. Ich meine die meisten seiner Texte sind nicht unbedingt ein fröhlicher Lobgesang aufs Leben. Das zeigt doch, wie es den meisten Menschen wirklich geht und das ist irgendwie schon traurig, wenn man sich mal ansieht wie vielen es nicht gut geht...

      28.06.2013, 14:16 von glitzerlimette
    • 0

      Damit hast du wohl sogar recht...

      02.07.2013, 13:31 von Partisaneninterakt
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Aber das braucht außer mir niemand zu wissen.


     

    27.06.2013, 10:33 von Osmanin
    • Kommentar schreiben
  • 3

    u need help.

    27.06.2013, 10:32 von cosmokatze
    • 1

      i've got a therapist. but it takes time to find back to the right way.

      27.06.2013, 15:30 von Partisaneninterakt
    • 0

      Very good. 

      27.06.2013, 21:57 von cosmokatze
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Ich erkenne mich auch wieder-kenne den Schmerz allein im Bett-sprichst mir aus der Seele!

    26.06.2013, 20:57 von violett84
    • Kommentar schreiben
  • 0

    "Es geht mir gut. Ich komme wunderbar zurecht..."

    An manchen stellen erkennt man sich wieder ;)
    gut geschrieben!

    26.06.2013, 00:20 von lila_blassblau
    • 0

      Vielen Dank. <3

      26.06.2013, 14:52 von Partisaneninterakt
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Ein sehr guter Text!  Dieses person hat eine schöne art zu schreiben welche mich sehr berührt. 

    Ist das die Wahrheit oder Fiktion, wer weiss das schon. Aufjedenfall sollte der Verfasser dieses Textes mehr schreiben um zu verarbeiten oder sich durch kreatives Schaffen frei zu fühlen. 

    25.06.2013, 23:08 von Hallojoe
    • 0

      Dankeschön! :)

      25.06.2013, 23:28 von Partisaneninterakt
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Prinz Pi gebe ich auch ein Herz. Mein Herz. Auch für diesen Text. ;)

    25.06.2013, 21:22 von Liz--
    • 0

      Vielen lieben Dank! :)

      25.06.2013, 22:51 von Partisaneninterakt
    • Kommentar schreiben
  • 0

    für Prinz Pi ein Herz

    25.06.2013, 21:06 von nisilaval
    • 0

      Danke. ;)

      25.06.2013, 21:08 von Partisaneninterakt
    • Kommentar schreiben
  • 1

    Och maenno, nun muss ich an den Song "ich lieb Dich überhaupt nicht mehr" denken und werde traurig. 

    25.06.2013, 19:47 von Cyro
Seite: 1 2

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare