Risa1208 30.11.-0001, 00:00 Uhr 3 1

Der Abgrund in mir

Das, was mich ängstigt, ist das Wegfallen der Konstanten. Meine Dämonen brauchen Konstanten, seien es Menschen, Tiere, Orte oder Geschichten.

Ich habe Angst. Schreckliche Angst.

Aber mich ängstigt weder die Welt noch die Menschen. Mich ängstigt kein Krieg oder Hunger. Auch Plagen und Schmerz jagen mir keinen Schrecken ein. Sollte etwas davon über mich hereinbrechen, bleibt nicht viel Zeit für Angst. Dann geht es einzig und allein ums Überleben und das improvisiert man am besten, denn auch das beste Worst-Case Szenario kann sich nicht auf jede mögliche Variabel vorbereiten.

Das, was mich ängstigt, ist das Wegfallen der Konstanten.
Meine Dämonen brauchen Konstanten, seien es Menschen, Tiere, Orte oder Geschichten.
Ohne Kontinuität, ohne eine Sicherheit befreien sie sich und stürzen sich auf mich.
Mit blutigen, rasiermesserscharfen Fängen reißen sie an mir und bringen den Abgrund in mir zu Tage. Laben sich an meiner Unsicherheit, während ihr Gift alle meine Sinne betäubt.
Nehmen mich ein wie eine Festung ohne Wall und sperren mich in einen Kerker der Dunkelheit.

Bis ich meine Finger am Stein blutig gekratzt und meine Stimme stumm geschrien habe.
Bis ich hoffnungslos dürste in dieser gefühllosen Wüste, wo Verzweiflung und Wahnsinn herrschen. Bis ich aufgebe und der Welt stumm vor Entsetzen entgegen glotze.
Bis nichts mehr von mir übrig ist.
Bis selbst die Stimme in meinem Kopf, die mich immer weiter treibt, verstummt.
Und mit ihr mein Glaube an das Gute.
In mir, im Menschen, in die ganze Welt.

Wenn die Dunkelheit mich in ihre Arme nimmt und mir Trost, ja sogar Geborgenheit gibt und mein brennender Abgrund zu meinen neuen Zuhause wird, dann werde ich mich in meiner Festung an meinen Überresten laben.

Mit meinen blutigen, rasiermesserscharfen Fängen.
Mit meinem alles betäubenden Gift.
Mit meinen neuen Konstanten, meinen Untertanen, meinen Dämonen.
Mit der endlosen Leere in mir, die alles in ihrer Finsternis verschlingt.
Mit den Augen des Teufels, die nun die meinen sind.


Tags: Wegfallen, Konstanten, Angst, Abgrund, Dunkelheit, Finsternis, Hoffnung, laben, Gift, Fänge, Dämonen, Teufel
1

Diesen Text mochten auch

3 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers

NEON im Netz

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare