dumeinichdein 01.10.2012, 12:24 Uhr 7 1

Bisschen verguckt

oder sowas ähnliches...

Es ist jetzt bereits 10 Monate her, seit mein Herz in 2 Stücke gerissen wurde, ich deswegen heulend in mein Zimmer gesessen habe und irgendwann anfing meine Trauer mit zu vielen Partys zu verdrängen.

Ich trieb viel Sport, fing an neue Leute kennen zu lernen und versuchte mein Leben soweit es ging in vollen Ausmaßen zu genießen.

Ich lernte sogar ein paar Jungs kennen. Küsste ein paar von ihnen. Ließ mich zum Essen einladen und auf zahlreiche Drinks. Alle ließ ich fallen. Paar versuchten es länger. Aber am Ende gaben alle auf. Ich war wirklich nicht traurig drum.

Niemand von ihnen erfüllte mein Beutechema. Groß, dunkelhaarig, kleinen Bauch, nett und charmant, 2 oder 3 Jahre älter. Ich weiß nicht ob es so war, weil ich mich auf niemanden groß eingelassen habe oder weil sie mir wirklich nicht gefallen haben, aber ich weiß, dass mich alle nach einer Zeit schrecklich gelangweilt haben. Mit ihren nicht witzigen Witzen, mit der Art wie sie redeten und mit ihrer ganzen Mimik. Nichts hat mir gefallen, es störte mich nur.

Man sagt ja, dass man in einer Disco nicht wirklich jemanden für Leben kennen lernen kann. Niemand geht mit ernsten Absichten feiern und möchte eine beziehungsfähige Person finden. Ich habe auf jedenfall noch keine Person mit diesen ernsten Absichten kennengelernt.

Und dann sitzt er da, 3 Plätze weiter an der Bar und schlürft sein Mischgetränk. Starrt mich an und sieht bezaubernd aus. Da ich normalerweise  nicht so angestarrt werde und mich leicht unwohl fühle, lasse ich mich auch nicht darauf ein. Ich setzte mich extra um und kümmere mich nur um meine Freundinnen und gönne ihn keines Blickes.

Irgendwann werfe ich nocheinmal ein Blick in seine Richtung, aber da ist er bereits weg. Geht doch, dachte ich mir. Und dann sehe ich, wie jemand auf der Tanzfläche eine Tanzshow abzieht. Eigentlich mag ich es nicht, wenn jemand unbedingt im Mittelpunkt stehen möchte, um die ganze Aufmerksamkeit auf sich  zu ziehen. Aber das, was er veranstaltete war wirklich gut und ich muss zugeben, ich war ein bisschen beeindruckt. Beim genauen hinsehen fällt mir auf, das es der starrende Typ von der Bar ist, der jetzt gekonnt locker in der Masse verschwindet.

Der weitere Abend verlief weiterhin normal, eben ganz wie immer. Ich trank weiter, tanzte und bei Mädchen Standard,  ging ich irgendwann zur Toilette. Auf den Rückweg zu meinen Freundinnen, die mich nicht zur Toilette begleitet haben, wie man es eigentlich vermutet hätte, stand er auf einmal vor mir. Der Typ von der Bar, der alle Aufmerksamkeit auf sich ziehen wollte. Er fragte einfach nur, "würdest du mit mir tanzen?" und lächelte schüchtern. Ich ließ mich darauf ein und verbrachte mit dem Jungen der seit 3 Monaten erst in Deutschland ist, den ganzen Abend.

Ein Tag später hatte ich ihn bereits vergessen. Und Wochen später treffe ich ihn plötzlich wieder.

Er spricht mich an und da erkenne ich ihn erst. Seine Freunde sagen, er hätte sie jedes Wochenende in die Disco geschleppt nur weil er gehofft hat mich dort anzutreffen. ich weiß nicht wirklich ob ich das glauben soll, aber na gut dachte ich mir, dass lass ich mal im Raum stehen.

Diesen und den darauf  folgenden Abend,  an dem wir uns wieder in derselben Disco verabredeten, merke ich, dass ich mich auf ihn gefreut habe.

Er, 2 Jahre jünger, so groß, dass er gerade mal ein paar Zentimeter größer ist als ich. Mit seinen nicht braunen, sondern blonden Haaren, mit seinen durchtrainierten Körper, der mich irgendwie doch fasziniert und sein Lächeln, keck und doch schüchtern. Und trotz allem, gefällt er mir.

Und das erste Mal möchte ich mehr als ihn nur zu küssen, sondern treffen, ihn ausfragen und am Liebesten bei ihm bleiben. Ich weiß nicht, wie er das geschafft hat, aber ich glaube ich habe mich ein wenig verguckt.

Nicht verliebt. verguckt...


Tags: Drinks, Jungs
1

Diesen Text mochten auch

7 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 2

    Woher glauben all diese Leute eigentlich, dass das, was sie sich einbilden zu suchen, wirklich auch das ist, was sie suchen?

    16.11.2012, 11:37 von quatzat
    • 0

      Weil sie nicht darüber nachdenken, sondern einfach irgend einen Schwachfug, den sie mal irgendwann gehört oder gelesen haben ungefragt übernehmen und dann solange nachplappern, bis sie selbst daran glauben ?

      16.11.2012, 11:44 von Tanea
    • Kommentar schreiben
  • 1

    ich habe bei "seinen durchtrainierten Körper" abgebrochen...... nicht nur, weil da der Dativ richig gewesen wäre...

    16.11.2012, 11:01 von Sarkast
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Bei dem Wort Beuteschema, mußte ich leider abbrechen.

    02.10.2012, 08:58 von Tanea
    • 0

      höhö

      02.10.2012, 09:23 von halbkindmf
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Na ist doch schön :)

    02.10.2012, 08:44 von halbkindmf
    • Kommentar schreiben
  • 0

    süß...

    01.10.2012, 12:47 von Jingeling89
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare