rockability 21.10.2013, 01:26 Uhr 0 0

Besser als du.

Denn man fürchtet sich, immer so unheimlich.

Keine falschen Versprechen mehr, will ich hören. Nichts ist selbstverständlich. Und nichts ist geschenkt, nichts. Doch Einsicht ist selten, so unglaublich selten. Ich hörte dein Lachen, ganz unterdrückt. Viel zu leise, so leise. Plötzlich steht alles still vor mir. Der Lärm erstickt in ewiger, erdrückender Leere. Wir stehen schon so lange im Regen, und unsere Gedanken sind so unerlässlich schwer. Die Stimmen in meinem Kopf, fangen an zu tanzen und lachen mich aus, lachen mich aus. Es hat sich eben so ergeben, ganz von allein. Dann knistert es zwischen meinen Zähnen, das Geräusch bleibt mir im Ohr. Warum geht dieses Sonnenlicht immer auf? Fragte ich mich, eine ganz schöne Weile lang.

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare