chefente 24.05.2013, 22:37 Uhr 5 9

Zerbrochen und wieder zusammengeflickt

Die Worte "auch wenn ich es mir jeden Morgen wünsche, wir kommen nicht wieder zusammen" brachen nicht mein Herz, sie brachen mich.

Eigentlich war alles okay vor 18 Monaten. Klar, ich war allein, manchmal sogar einsam, doch mir ging es gut. Ich hab mich nicht mehr durch die Betten verschiedenster Mädchen der Stadt getrieben, ich war ruhiger. Fast schon der Meinung mein Leben könnte Ernsthaftigkeit vertragen. Das dann ein Mensch mit dem ich mehr lachen konnte als mit Anderen mir diese Ernsthaftigkeit kurz für 2 Monate vor Augen hielt um wieder zu verschwinden, war ein Schlag. Doch irgendwie brach mich das nur kurz und Sarah tauchte auf. Sammelte mich behutsam vom Boden auf und flickte mich zusammen. Diese Bindung ließ mich das Verlassenwordensein schneller wieder vergessen als es passiert war. Zwei Menschen auf Augenhöhe, intellektuell zumindest. Ein gleiches Interesse an Kunst, Literatur und unserer Meinung nach auch an guter Musik. Wir teilten die gleichen Interessen und unglaublich viel Zeit. Doch neben all diesem Dingen die mich himmelhoch fliegen ließen gab es auch Streit und bevor ich mich darauf vorbereiten konnte, ja bevor ich überhaupt darüber nachdenken konnte war der Mensch weg von dem ich dachte ihn nie zu treffen. Es schien perfekt und plötzlich war ich allein. Gebrochen und niemand kam um mir wieder hoch zu helfen. Das Drama wurde noch schlimmer. Vorwürfe über Vorwürfe und plötzlich Selbstzweifel. War das alles meine Schuld? Dieser Gedanke blieb und auch als wir uns ein halbes Jahr später wiedersahen wurde er mir nur bestätigt, ebenso wie diese unglaubliche Chemie zwischen uns. Plötzlich war es wieder da, auch die Liebe. Ohne einen einzigen Kuss verbrachten wir plötzlich erst Stunden, dann wieder Tage und Wochen zusammen. Es kam wie es kommen musste und ich war wieder allein. Dieses mal nicht unvorbereitet, trotzdem ein harter Schlag. Die Worte "auch wenn ich es mir jeden Morgen wünsche, wir kommen nicht wieder zusammen" brachen nicht mein Herz, sie brachen mich. Selbst versucht mich zu Flicken, zumindest äußerlich. Wieder in der Schule, wieder im Fitnessstudio. Drei neue Tattoos und ein Körper den man wieder zeigen kann. Doch in mir drin das absolute Chaos. Anfangs will ich keine Frau auch nur sehen, es vergehen Monate bis ich mich mit jemandem überhaupt treffen kann, ein Kennenlernen in Betracht ziehe um dann zu merken, ich bin kaputt. Äußerlich heile wirkend ist mir die Leichtigkeit abhanden gekommen mit der ich so für mich zu begeistern wusste. Ich habe plötzlich Angst zu versagen, zu verlieren. Ich übe Druck auf jemandem aus der mir die faire Chance gibt ihn kennenzulernen und erzeuge mit meiner Angst allein zu sein eben jenes, allein zu sein. Ich überspringe tausend Schritte und bereits bevor wir uns ein zweites mal treffen habe ich alles durchdacht, durchlebt und die Trennung vollzogen oder sie vollziehen lassen. Es sind Wunden, für keinen sichtbar und doch so sehr klaffend, dass eine Heilung fast ausgeschlossen scheint, kommt nicht wer und setzt mich ganz behutsam wieder zusammen. Und bleibt. 


Tags: liebe, Kennenlernen, Vergangene Liebe, Vergangenheit, Selbstzweifel, Panik, Aufgeben, Trennung, Einsamkeit, aufstehen, Neuanfang, Neubeginn
9

Diesen Text mochten auch

5 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 1

    man kann nichts dagegen tun.. ich hasse es auch...

    26.05.2013, 19:42 von csoepi
    • 0

      Leider ehrlich so 

      27.05.2013, 11:31 von chefente
    • Kommentar schreiben
  • 1

    auch wenn ich es mir jeden Morgen wünsche, wir kommen nicht wieder zusammen


    Das werde ich auch nie verstehen... Kenne das ganze und hasse es.

    25.05.2013, 00:44 von Ick3
    • 0

      Nur wie geht man damit um?

      27.05.2013, 11:30 von chefente
    • 0

      Zuallererst ein Kontaktabbruch falls das noch nicht passiert ist. Dann muss man lernen es zu Akzeptieren. Aber während dem ganzen sollte man sich etwas gönnen und sich selbst Wünsche erfüllen. Man muss beginnen sich selbst wieder zu lieben das man anderere Lieben kann.

      27.05.2013, 12:36 von Ick3
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare