Richard_at_Neon 30.11.-0001, 00:00 Uhr 35 52

Zeit macht Wunden

Und Liebe heilt.

Und dann redest du wieder von all deinen Zweifeln. Und dass sich die Worte wie hohle Phrasen anhören würden, weil du spüren könntest, dass ich es nicht fühle. Also sollte ich lieber nichts sagen.

Aber eigentlich ist doch alles so verdammt schön mit uns, sage ich dann meist. Wenn da dieses Ungleichgewicht nicht wäre, das dir immer schwerer fällt zu ignorieren, entgegnest du. Denn die gemeinsame Zeit ist mittlerweile so lang geworden, dass man sich eigentlich nicht vorstellen kann, dass ich noch immer nicht fühle, was du spürst.

Ich frage dich dann, warum Worte so viel Gewicht für dich haben. Und du antwortest immer nur damit, dass ich das nicht verstehen könnte. Und es ja nicht die Worte wären, die dir viel bedeuten, sondern das Gefühl dahinter.

Und ich kann dich verstehen, weil du recht hast, mit dem, was du sagst und fühlst.

Nur ändern kann ich es nicht.

52

Diesen Text mochten auch

35 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 1

    worte machen manchmal was kaputt, was noch nicht mal die chance zum wachsen hatte

    02.05.2014, 15:19 von livinggoldair
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    perfekt.

    13.04.2014, 23:20 von Gedanken.art
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      ?   

      12.04.2014, 00:05 von TheCaptainsFiancee
    • 0

      .....Betroffene ?

      12.04.2014, 11:05 von cosmokatze
    • 0

      Verstehst du den Kommentar? Also, ich versteh ihn überhaupt nicht. Was hat der denn mit dem Text zu tun?

      12.04.2014, 11:26 von TheCaptainsFiancee
    • 0

      vielleicht meint er sie ? Oder jemanden, den sie mag ?

      12.04.2014, 11:30 von cosmokatze
    • 0

      Hmm, vielleicht. Wenn Babe denn ne Frau ist. Ich versteh's nicht so ganz. Aber egal.

      12.04.2014, 12:08 von TheCaptainsFiancee
    • 2

      Ich glaube, er/sie/es meint, dass die Person, die zu viel fühlt, doch bitte gehen soll, weil die andere Person, die es nach 'langer Zeit' nicht schafft, die gleichen Gefühle zu empfinden, aus Mitleid bei ihr bleibt.

      (So etwas ist schon des öfteren vorgekommen.)

      Oder so.
      Kann natürlich auch eine patzige Reaktion einer betroffenen Person sein. Wie auch immer.

      13.04.2014, 21:45 von paint.pastel.princess
  • 1

    Oh, ich dachte ich hätte gestern schon kommentiert?! Schon wieder Serverprobleme?

    Jeder ist für seine Gefühle selbst verantwortlich... idaran erinnert mich der Text.

    11.04.2014, 08:56 von Tanea
    • 1

      Kluge Möwe! ^^ :)

      11.04.2014, 09:50 von TheCaptainsFiancee
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ist dann auf den zweiten Bick doch ein gelungener Schweigertext.

    10.04.2014, 20:07 von jetsam
    • Kommentar schreiben
  • 3

    Mhm..ich hätte mir da etwas mehr Inhalt gewünscht. nimm es mir nicht übel, aber ich stelle mir da gerade eine 14jährige und einen 16 jährigen vor.Am Sprachstil ist nichts zu meckern, aber man kann sich aufgrund der Kürze des Textes gar nicht reinfühlen.

    10.04.2014, 19:08 von EllenGret
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      was  ist denn z.B. ein "text, der viel riskiert"
      da hätte ich ja jetzt gern mal ein beispiel
      den "braune kacke text" von grumpel?

      10.04.2014, 20:37 von yuhi
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      was heißtn hier "kennen"? den sujdam kennste jetzt nicht, auch wenn du seinen text kennst???
      ich meine texte, keine user forst.
      ich möchte beispiele

      10.04.2014, 21:07 von yuhi
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      du meinst also ALLE texte von denen sind gewagt.
      musste schon dazu sagen;)

      10.04.2014, 21:12 von yuhi
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      du sprachst von "riskiert"
       wer hypothesn in den raum wirft, sollte sie stützen können, das hat mit trüffenschwein nix zu tun ;)

      10.04.2014, 21:15 von yuhi
    • 0

      Empfinde ich nicht so. Ist m.E. in seiner Kürze zu wahrhaftig (um so einfach mal nachempfunden zu werden, um ihm das Klischeehütchen überzustülpen ^^ :) ). Aber nur aus meiner Sicht. Ich kann des Waldmanns argumentation auch folgen.

      10.04.2014, 23:21 von TheCaptainsFiancee
    • Kommentar eines gelöschten Benutzers
    • 0

      da nachfragen, aber selbst kneifen ;)

      10.04.2014, 23:25 von yuhi
    • 1

      Ich nehm alles zurück und den Taklos-Text!

      Nee, sind ja nicht zu vergleichen, die beiden.
      Was ich damit meinte: So wahnsinnig viel wagen tut er nicht, der Text, das stimmt. Aber für "wiederholbar" ist er eindeutig viel zu prägnant. Und, ich denke, in den Aussagen ist schon viel Wahres drin, auch wenn ich die Kernaussage als solche nicht teile. Der typische, wiederholbare Startseitentext würde alles durch Geseihere verwässern. Der hier macht klare Statements. Das passt.
      So, erst mal fertig gesprochen. :) Datt meine Meinung.

      11.04.2014, 17:10 von TheCaptainsFiancee
  • 1

    Muss man das denn?

    10.04.2014, 10:10 von TheCaptainsFiancee
    • 0

      Man muss nichts. Es ergibt sich aber ein gewisse Erwartungshaltung in einer Beziehung, alles teilen zu wollen.

      10.04.2014, 21:01 von jetsam
    • 1

      Aus meiner Sicht nicht zielführend. Man wird nie eins. Man bleibt immer zwei. Und die müssen sich arrangieren. Aber das ist nur meine Meinung. (Ich könnt nicht mit 'nem Typen, der alles mit mir teilen/mit mir verschmelzen will. Brrr! *aber psst!")

      10.04.2014, 23:23 von TheCaptainsFiancee
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare