shelovesthemoonman 11.05.2007, 22:49 Uhr 8 13

Write a poem on the back of my shoulder.

Er drückt sie gegen die Wand. Und zeitgleich öffnen sich all ihre Poren, machen sich groß und weit und strecken sich dem anderen entgegen.

Junelight under our bridge.



Er drückt sie gegen die Wand. Und zeitgleich öffnen
sich all ihre Poren, machen sich groß und weit und strecken
sich dem anderen entgegen.
Füllen sich mit zarten Küssen, heißem Atem
und den kleinen kalten Perlen, die von ihren Haaren auf
seine Schultern tropfen.

Gestern waren sich beide noch fast fremd. Fremd auf eine Art,
die es zwischen ihnen nicht lange geben durfte.
Ihre Haare waren schwarz und er nippte an seinem Tee.
Sie waren matt, beide. Irgendwer hatte aufgehört zu zählen.
Ihr Haar reflektierte im schwach gelben Licht und die Worte
aneinander gereiht ergaben kaum Sinn.
Er schmeckte nichts.
Und sie saßen da.

Ihre Lippen kleben plötzlich überall.
An seinem Hals, seiner Schulter,
seinem Bauch, wieder seiner Schulter, seiner Stirn,
seinen Lippen.
„Du riechst gut…“, flüstert sie.
Und dabei meint sie „Du riechst so gut.“
Er lächelt. Seine Augen geschlossen,
malen ihren Hals nach. Er will ihr so viel sagen,
er kann nicht.
Seine Hand über ihrem Rücken.

Sie saßen da, ohne Mut.
Die Mimik, die sonst war, verkniffen,
weggewischt, verzerrt,
wie an manchen Tagen in verbleichte
Hosentaschen geschoben.
Leer, zu leer von letzter Nacht, ihr Gesicht, das sich
hinter weißen Buchrändern versteckte.
Seines hüpfte in die halbleere Tasse, um darin
zu ertrinken. Vor Sehnsucht.
Ohne zu merken, wie Ihre Herbstaugen
ihn nach jeder Zeile schüchtern aufsuchten.

Lippen die verschmelzen, immerimmer
und immer wieder. Aneinanderkleben.
[Nie mehr.loslassen]
Kleine Streifen, die man wahrnimmt, einzeln.
Viel zu groß, um es mit Lichtflecken zu beschmutzen.
Leicht haucht sie ihm in seine Ohren,
nicht leise, aber sanft.
Gänsehaut.
Alles blendet und die Welt dreht sich nicht mehr.
Sie hat aufgehört zu existieren;
in diesem Moment.

13

Diesen Text mochten auch

8 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    I've see na better poetry at this blog. Have a looK!

    04.10.2019, 15:30 von Rembomembo
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Wunderschön.

    15.10.2007, 18:41 von touchthesky
    • Kommentar schreiben
  • 0

    wowowow :) schöne metaphern, so ein richtig reicher text.

    15.10.2007, 17:04 von BlondBlauBloed
    • Kommentar schreiben
  • 0

    mag ich!
    mag ich wirklich!

    04.06.2007, 12:17 von soltrane
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Das lob der anderen kann ich nur wiederholen.

    13.05.2007, 18:16 von Don-negro
    • Kommentar schreiben
  • 0

    schließe mich den vorhergegangenen kommentatoren an. gut erzählt.
    *p

    12.05.2007, 02:00 von PDK
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Schön. Diesen Moment einfach leben.

    11.05.2007, 23:50 von SahraK
    • Kommentar schreiben
  • 0

    gefällt mir, der text lebt. und die vorstellung dazu auch

    11.05.2007, 23:38 von noerle
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare