kopfsalat_ 27.04.2012, 00:42 Uhr 2 5

Worte. Gefühle.

Alles das gleiche.

Ich schreibe seit Stunden meine Gefühle für dich auf.
Gefühle die ich noch nie hatte.
Gefühle die du bei mir auslöstest, weil du sie auch hattest.
Hattest - du hast sie zurückgenommen.
Zurückgenommen, weil du unsicher bist.
Doch haben wir freundschaftlichen Kontakt.
Ich muss mich überwinden dir zu schreiben.
Und doch ist immer wieder das Gefühl da, wenn du mal wieder länger nicht antwortest, es ist jemand bei dir.
Egal ob es unsere Freunde sind oder irgendwelche Mädchen - ich mag es nicht. 
Du sollst nachdenken - über dich, mich, uns.

5

Diesen Text mochten auch

2 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Sagt alles, was ich mir ebenfalls denke.

    28.04.2012, 00:13 von Lisa..
    • Kommentar schreiben
  • 0


    Du sollst nachdenken - über dich, mich, uns.

     

    Wie der Satz iwie total viel Emotion enthält,

    aber trotzdem zurückhaltend ist. Genial!

    27.04.2012, 08:34 von rotgebluemt
    • Kommentar schreiben
  • Die Sex-Streberin

    Diesmal traf unser Kolumnist Sascha Chaimowicz eine junge Frau, die Pornos zur sexuellen Fortbildung nutzt. Hat sie deshalb guten Sex?

  • Fabelhafte Fundstücke

    Glück ist eben doch käuflich – die folgenden 10 Fundstücke, die die Moderedaktion für euch aufgespürt hat, sind der beste Beweis.

  • Führen und feiern

    Haudrauf, Zeitbombe, Schluckspecht – unsere Kolumnisten stellt fest, man muss kein Gutmensch sein, um als Chef zu funktionieren.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare