kopfsalat_ 27.04.2012, 00:42 Uhr 2 5

Worte. Gefühle.

Alles das gleiche.

Ich schreibe seit Stunden meine Gefühle für dich auf.
Gefühle die ich noch nie hatte.
Gefühle die du bei mir auslöstest, weil du sie auch hattest.
Hattest - du hast sie zurückgenommen.
Zurückgenommen, weil du unsicher bist.
Doch haben wir freundschaftlichen Kontakt.
Ich muss mich überwinden dir zu schreiben.
Und doch ist immer wieder das Gefühl da, wenn du mal wieder länger nicht antwortest, es ist jemand bei dir.
Egal ob es unsere Freunde sind oder irgendwelche Mädchen - ich mag es nicht. 
Du sollst nachdenken - über dich, mich, uns.

5

Diesen Text mochten auch

2 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    Sagt alles, was ich mir ebenfalls denke.

    28.04.2012, 00:13 von Lisa..
    • Kommentar schreiben
  • 0


    Du sollst nachdenken - über dich, mich, uns.

     

    Wie der Satz iwie total viel Emotion enthält,

    aber trotzdem zurückhaltend ist. Genial!

    27.04.2012, 08:34 von rotgebluemt
    • Kommentar schreiben
  • Platzverweis

    Um den perfekten Kinositzplatz wird gestritten, seit es das Kino gibt. Das ist jetzt vorbei. Die Tipps aus dem August-Heft nun auch im Blog.

  • Links der Woche #25

    diesmal u.a. mit den Kid-Emmy-Awards 2014, einem Podcast zum Einschlafen und Hunden, die ihre Herrchen drücken.

  • Wie siehst du das, Stefano Marchionini?

    Jeden Mittwoch interviewen wir Fotografen. Auf unsere 10 Fragen dürfen sie uns nur mit Bildern antworten.

Neu: NEON für dein iPad!

Neueste Artikel-Kommentare