NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare

SignalDieb 05.06.2009, 03:24 Uhr 40 10

Wie werde ich Dich endlich los?

Meine Lippen faszinieren dich. Dabei mag ich dich gar nicht mehr. Und dann stehst du da und wir nehmen uns Kuchen und suchen uns einen ruhigen Fleck.

Wir haben uns ewig nicht mehr gesehen, zumindest kommt es mir so vor. Das letzte mal gesehen haben wir uns vor etwa ein oder zwei Jahren. Es war kalt und wir standen vor dem Haupteingang zum Foyer der Hörsäle in der Uni. Ich weiß noch genau, Du hast mir immer gesagt wie schädlich das Rauchen ist. Du fragst mich, wie es mit der Uni läuft und sagst, dass Du Deine Diplomarbeit bald abgeben musst. Und Deine halbwegs schmalen, aber rundlichen Lippen schließen sich eng und verführerisch um den Zigarettenfilter.
Du hast meine Lippen geliebt, mein Mund hat Dich verrückt gemacht, wie auch alle anderen Mädchen und jungen Frauen. Alle wollten mich immer küssen, aber nur wenige durften es. Ich hatte jahrelang eine große Wut auf Dich - ich war damals jung, verliebt und so naiv, Du hast mir damals das Herz gebrochen. Erst hast Du nur mit mir gespielt, wolltest mal probieren, dann hast Du mich weggeworfen, ich habe Dich aus Rache zurückerobert und Du hast Dich in mich verliebt und warst wahnsinnig nach mir - dann hab ich Dir offenbart, dass es alles nur ein Spiel für mich war. Mein Spiel, meine Regeln, meine Rache - doch wir hatten beide unseren Spaß.

Jetzt sitzen wir hier, nachdem wir unerwartet aufeinander trafen, auf der Party zweier Bekannter aus der Uni und haben uns davon geschlichen. Im Mondschein sitzen wir da, plaudern über die Uni und alte Zeiten und schauen einander ab und an beim Essen an. Wir sind beide gereift, Du bist ein halbes Jahr älter, siehst aber schon einige Jahre älter aus. Aber das hat Deiner atemberaubenden Schönheit keinen Abbruch getan, ganz im Gegenteil.
Du wirkst entspannt, während Du das große Stück Schwarzwälder Kirschtorte isst, von dem wir uns beide etwas mitgenommen haben. Deine Haut schimmert wie schon immer leicht bronzefarben im Mondlicht und Deine Haut duftet betörend nach Deinem Lieblingsparfum, ganz dezent. Leicht fruchtig, verführerisch, wie eine Mischung aus Früchten, Wein und einer Sommerwiese. Du siehst mich an und ich schaue Dir tief in die Augen, sie sind braun, groß und so wunderschön tief, wie eh und je.

Ich schaue auf Deinen Mund und Deine Lippen glänzen verführerisch von der fettigen Sahne. Unten auf dem Teller steht noch ein halbes Stück Kuchen und oben drauf befindet sich ein großes und dickes Stück Schokoladenborke, ich denke das könnten wir uns noch teilen, während ich bemerke, dass sich vor mir etwas bewegt und plötzlich setzt Du Dich auf mein Knie. Ich schaue nach oben und während ich kaum glaube was ich sehe, steigt mir der verführerische Duft Deines Parfums und Deiner Haut tiefer in die Nase. Du fragst mich mit verführerischer Stimme, "Warum probierst Du nicht mal davon?", während ich die Hitze deines Körpers auf deiner Haut direkt vor meinem Gesicht spüre und Deine festen Brüste im Mondschein schimmern, nachdem Du mit einer Hand ganz leger Dein Shirt hochgezogen hast. In mir kocht es hoch und ich möchte meine Lippen auf Deine Haut drücken, doch dann wache ich auf.

Verwirrung, wo ich bin ich, Bettdecke verdreht, ich drehe mich zur anderen Seite, der Wecker schrillt, Zeit zum Aufstehen, Arbeit. Ich denke an meine Freundin und dann wieder an den Traum, Deine Brüste, Deine Haut und Deine Hitze und ich schäme mich so sehr und habe Schuldgefühle, während mir der Traum und Deine Brüste nicht aus dem Kopf gehen wollen. Mürrisch schnappe ich meine Kleider und schleppe mich widerwillig in Richtung Badezimmer, die Sonne scheint schon sehr hell, ich muss mich beeilen.

10

Diesen Text mochten auch

40 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 0

    kenn ich sehr gut...:) fand das irgendwie sehr anregend.

    26.11.2009, 00:00 von Honighart
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ähm.. ja, da hätte ich etwas mehr erwartet.
    schade, dass die formulierungen so, naja, altbacken sind.
    dadurch wirkt der text so banal und iwie etwas kitschig.
    ihr duft, ihre haut im mondschein, ihre lippen, achja und ihr duft, ihre haut... ja schon verführerisch so ne frau, leider kennen wir das alles schon.

    24.06.2009, 13:00 von monam
    • Kommentar schreiben
  • 0

    "Feste Brüste"? Also ich hab ja ne Schwäche für Bindegewebsschwäche.

    21.06.2009, 16:19 von Olliemax
    • 0

      @Olliemax Abhängig?

      22.06.2009, 17:35 von B.tina
    • 0

      @B.tina Wer? Die Brüste?

      23.06.2009, 17:40 von Olliemax
    • 0

      @Olliemax Zum Beispiel.

      23.06.2009, 18:58 von B.tina
    • 0

      @B.tina Hach, Frau B.tina, wie Du mich immer verstehts!! :-)

      24.06.2009, 12:03 von Olliemax
    • Kommentar schreiben
  • 0

    anfangs dachte ich du wärest eine frau, da hörte sich alles romantischer an

    jetzt ist es nur noch die beschreibung eines feuchten traums

    18.06.2009, 07:50 von kulli
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ist ja peinlich, wie manche den Text in der Luft zerreißen...ich muss mich fremdschämen. was fürn haß. lass dich von der kritik nicht entmutigen. find es immer wieder beeindruckend, wenn ein Mann sich gut bz lyrisch ausdrücken kann.

    17.06.2009, 22:49 von TinaTequila
    • Kommentar schreiben
  • 0

    uuuuuuh.... gefühlstriefend wie billige trivialliteratur

    14.06.2009, 11:17 von gluecklich21
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    Der Traum von einem spannenden Text ging viel zu schnell vorbei...

    10.06.2009, 16:36 von x.damn.verwirrt
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Hi zusammen,

    Ich habe ja nichts dagegen, wenn man seine sentimentale Ader für andere sichtbar/lesbar machen will, aber Verbindung zwischen Schwarzwälder Kirsch und Verführung geht mir zu weit.
    Wenn ich verführen will, dann nehme ich Streuselkuchen. So kommt man ihr beim Krümel suchen bestimmt näher ;)
    Dazu noch die Begriffe "Mondlicht" und "Sonnenlicht", da kommt mir automatisch "Group Tekan" in den Sinn, da ging es ja auch ums "Sohnenlischt". Würden die drei im Video noch ein Stückchen Schwarzwälder essen, passt das perfekt zu diesem Beitrag. Aber ich denke mal wieder zu weit, entschuldigt bitte ;)

    Ich vermute hinter den Zeilen einen Studenten, der gerne Kuchen isst und öfter neben einer verdrehten Bettdecke liegt.....

    lg
    Markus

    10.06.2009, 04:42 von markus15981
    • 0

      @markus15981
      Also mich macht ja Pflaumen-Kuchen total an... geiler Pflaumenkuchen mit glänzenden Pflaumen... das isses. Da werd ich kribbelig.

      *g*

      10.06.2009, 13:09 von LudwigMartin
    • 0

      @LudwigMartin Lou, du meinst aber sicher Trocken-Pflaumen-Kuchen, oder?

      10.06.2009, 14:20 von Tanea
    • 0

      @Tanea Äh...nein. *???*

      Wenn ich das hier weiter ausführe, muß ich mir wieder de Gusche mit Kernseife auswaschen, weil das so pfuiig ist...

      10.06.2009, 16:41 von LudwigMartin
    • Kommentar schreiben
  • 0

    ich weiß nich, aber mir gefällts.

    09.06.2009, 13:13 von Sinaxi
    • 0

      @Sinaxi am Anfang dachte ich: Huch, das lässt Erinnerungen aufleben.... aber gegen Ende war ich leider enttäuscht

      09.06.2009, 23:45 von RebeccaK
    • Kommentar schreiben
Seite: 1 2 3 4

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare