fraxi 19.11.2014, 21:51 Uhr 13 0

Wie es sich anfühlt endlich angekommen zu sein

Von mir aus könnte die Zombie-Apokalypse jetzt kommen

Ich höre diese ganzen schnulzigen Liebeslieder im Radio und sie stören mich nicht mehr. Das ist wahrhaftig eine faszinierende Wendung in meinem sonst so stagnierten Leben. Und du allein trägst die Schuld für diese ominösen Gefühle, die mir in den letzten Jahren so fremd geworden sind. Du lächelst mich an und ich bin nichts weiter als glücklich.

Ich finde es spannend wie schnell sich ein solcher Zustand einstellen kann. Noch vor ein paar Momenten wollte ich alle glücklichen Pärchen mit Buttersäure gefüllten Wasserballons bewerfen. Ich gebe zu, bei den meisten klammernden liebestollen Menschen möchte ich das jetzt immer noch tun, aber eine kleine Sache hat sich geändert. Du würdest mit mir zusammen und lautstark grölend das Feuer eröffnen. Danach würden wir ganz weit weg rennen, bis wir ganz alleine sind und uns niemand mehr finden kann.

Deine Nähe beruhigt mich. Ich kann durchatmen, abschalten und muss nichts weiter als einfach nur sein. Weil es einfach nur gut ist. Vielleicht ist das nun der Schluss. Weil man doch eben sagt, dass am Ende alles gut wird. Falls das das Ende sein sollte, gebe ich mich gerne damit zufrieden und mehr. Neben dir kann ich auf das Ende warten. Hoch oben über den Dächern auf alles herab schauen, was wir sonst den letzten Nerv geraubt hat. Von mir aus könnte die Zombie-Apokalypse jetzt kommen. Wir beide würden sie alle platt machen. Und dabei noch gut aussehen.

Anscheinend bin ich verliebt. Wenn ich so darüber nachdenke, dann ist das sogar recht wahrscheinlich. Verliebt in jemanden sein, der genau so verrückt ist wie man selbst, ist schon was Feines. Keine Scham mehr für meine komischen und undurchdachten Gedanken. Keine stundenlangen Vorformulierungen von eventuellen Gesprächsthemen. Einfach einmal so sein wie man ist. So wie ich bin. So wie du bist. So wie wir beide sein können.

Versinkend in deinen Armen denke ich an ein Morgen, das mir gefallen könnte. Ich bin glücklich.

13 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  • 1

    Verliebtsein ist süß, angekommen bist du, wenn du dich liebst, und liebst ohne Gegenliebe zu erwarten. Dafür wirst du auch geliebt werden, sicher. Noch klingt es nach zwei Verliebten, die über rosa Wölkchen zum Zombieland rennen. wenn die Apokalypse erstmal da ist, dann verlasse dich lieber auf dich selbst ;-)

    20.11.2014, 11:04 von Frl-Czernatzke
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Ist nicht so meins dieses "harmonische" und "endlich ankommen". Ich stelle mir das unglaublich langweilig vor. Was hab ich davon jemanden zu lieben der so denkt und ist wie ich. Da kann ich mir gleich täglich einen vorm Spiegel runterholen. Eine gute Beziehung braucht Reibungspunkte, da muss es auf und ab gehen, gute und schlechte Zeiten geben. Ihr beide würdet keine Zombie-Apokalypse überleben, du bist viel zu träge und faul dazu. 

    20.11.2014, 10:44 von Einnahme_ohne_Wasser
    • 1

      »Eine gute Beziehung braucht Reibungspunkte«

      Nö...

      20.11.2014, 11:04 von sailor
    • 0

      haftreibung oder gleitreibung?

      20.11.2014, 11:06 von ga
    • 0

      Das du gleich wieder mit Sex kommen musst...

      20.11.2014, 11:13 von sailor
    • 0

      physik !

      20.11.2014, 11:19 von ga
    • 0

      Let's get physical...

      20.11.2014, 11:35 von sailor
    • 0

      ihr seid ja drauf in spielefeld ...

      20.11.2014, 11:43 von ga
    • 0

      Kein Macht den Drogen...

      20.11.2014, 11:44 von sailor
    • 0

      drogenlos durch die macht ...

      20.11.2014, 11:50 von ga
    • Kommentar schreiben
  • Kommentar eines gelöschten Benutzers
  • 0

    das freut mich für dich! schön beschrieben dieses Verliebt-sein.

    20.11.2014, 08:05 von Mercrediapresmidi
    • Kommentar schreiben
  • 0

    Gefällt mir richtig gut!! :)

    19.11.2014, 23:55 von Kaeddn
    • Kommentar schreiben

NEON fürs Tablet: iOS und Android!

Neueste Artikel-Kommentare